Statt 300 Euro — mit dem Smartfon als Webcam in die Videokonferenz

Wie gut, daß inzwischen so gut wie jedes Notebook und praktisch alle Smartfons mit mindestens einer Kamera ausgestattet sind. Aber es gibt ein paar Ausnahmen oder die Qualität läßt zu wünschen übrig. — Da klickt man sich schnell durch einen Shop und läßt sich kurzer Hand etwas besseres zuschicken.

Preise für Webcams erreichen astronomische Höhen. (Screenshot Amazon 7.5.2020)

Preise für Webcams erreichen astronomische Höhen.
(Screenshot Amazon 7.5.2020)

Wenn es es doch so einfach wäre… Aber hast du ein Smartfon zur Hand?

Continue reading “Statt 300 Euro — mit dem Smartfon als Webcam in die Videokonferenz”

Bildbearbeitung Luminar 3 kostenlos

Nachdem Adobe viele Nutzer mit dem Zwangsabo verprellt, sind viele auf der Suche nach einer Alternative zu Lightroom. Obwohl das Konzept simpel ist, tun sich die Konkurrenten schwer. Dabei stehen Luminar und On1 hoch im Kurs.

Luminar 3 gibt's jetzt gratis.

Luminar 3 gibt’s jetzt gratis.

Continue reading “Bildbearbeitung Luminar 3 kostenlos”

Youtube: Wie Dokumente beim Scannen verändert werden können.

Der Titel “Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast”, hört sich etwas reißerisch an. Ob man hinsichtlich des geschilderten Sachverhalts direkt von Fälschung sprechen kann, sei dahingestellt. Tatsache ist allerdings, daß man beim Scannen mit bestimmten Xerox-Geräten nicht sicher sein kann, daß hinten raus kommt, was man vorne reingesteckt hat. Wer ein rechtsverbindliches Archiv aufgebaut und die Originale nicht mehr hat, kann sich auf den Inhalt nicht verlassen!

Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast.
(Youtube)

Der Vortrag stammt zwar von 2015, ist m. E. aber trotzdem nicht veraltet: Einerseits sollte man mit “pattern matching” und ähnlichen Techniken der Datenoptimierung rechnen, andererseits ist nicht gesagt, daß alle betroffenen Geräte gepatcht wurden — immerhin ist zum Zeitpunkt des Vortrages der Fehler seit 8 Jahren bekannt.

Continue reading “Youtube: Wie Dokumente beim Scannen verändert werden können.”

Canon 2000d für 250 Euro

Man kauft sich ein sehr teures Smartfon — wegen der sehr guten Kamera… Trotzdem ist ein Handy etwas anderes, als mit einer echten Kamera zu fotografieren. Und heute kannst du auch die Ausrede vergessen, daß du es dir nicht leisten kannst.

Spiegelreflexkamera Canon 2000d im Set für 250 Euro

Spiegelreflexkamera Canon 2000d im Set für 250 Euro.
(Screenshot Media Markt 17.4.2020)

Bei Media Markt gibt es die Canon 2000d im Set mit dem bewährte 18-55-mm-Objektiv und Speicherkarte und kleiner Tasche für unter 250 Euro.

Continue reading “Canon 2000d für 250 Euro”

Analoges Fotolabor der 80er

Die Idee, den Alltag zu fotografieren, habe ich schon als Jugendlicher. Leider kostet damals jedes einzelne Foto richtig Geld und eine Kamera hat man nicht immer griffbereit — zumal eine kompakte Zweitkamera für “immer dabei” gerade für einen Jugendlichen unerschwinglich ist. Deshalb sind “unspektakuläre” Fotos trotz allem rar.

Durst Laborator 900 (Foto: T. Luhm)

Durst Laborator 900
(Foto: T. Luhm)

Neulich habe ich mal wieder einen Schwung Negative gescannt und darunter auch einen Schnappschuß aus “meinem” analogen Fotolabor entdeckt. Es handelt sich um die Dunkelkammerdarkroom — bei einer großen Tageszeitung, wo ich Mitte der 80er ein Praktikum gemacht habe.

Continue reading “Analoges Fotolabor der 80er”

Lightpainting mit Oberlehrer und Designsie (making of)

Während unseres Lightpainting-Abends haben wir auch ein bißchen gefilmt. Es hat “ein paar Tage” gedauert, aber nun gibt’s auch ein Video mit ein paar Eindrücken “hinter den Kulissen”.

Lightpainting mit Oberlehrer und Designsie (Youtube)

Runter vom Sofa, nachmachen — und bitte auch Ergebnisse zeigen!

Skandal — Egoshooter Doom auf Digitalkamera

Digitalkameras aus dem letzten Jahrhundert gehören zum alten Eisen? Nicht immer, denn in mancher steckt mehr als du denkst. In den Anfangszeiten der Digitalfotografie ist solch eine Kamera eher ein Minicomputer mit angebauten Kameraelementen und weitestgehend ohne Custom-Chips. Die Kamera kostet damals um die 1.000 US-Dollar.

Egoshooter Doom auf Kodakdigitalkemera. (Quelle: a. a. O.)

Egoshooter Doom auf Kodak Digitalkamera.
(Quelle: Youtube|Kanal “LGR” a. a. O.)

So basiert beispielsweise die Kodak DC260 von 1998 weitgehend auf Power-PC-Architektur und kann auch entsprechenden Programmcode ausführen, egal ob er etwas mit Fotografie zu tun hat oder nicht.

Continue reading “Skandal — Egoshooter Doom auf Digitalkamera”

Blitzen: Preiswerte Alternative zum Yongnuo 560.

Blitzgeräten stehe ich ja prinzipiell sehr skeptisch gegenüber. Bei Reportagen bzw. unterwegs verzichte ich inzwischen weitgehend darauf und versuche mit ISO 3.200 auszukommen. Die daraus resultierende “Körnung” (Rauschen) ist mir lieber als die brutalen Schlagschatten und fahle Gesichter.

Yongnuo oder Andoer?

Yongnuo oder Andoer — zum Verwechseln ähnlich.
(Quelle: Amazon, Aliexpress)

Fürs “Studio” oder gestellte Bilder vor Ort habe ich meine Meinung aber geändert. Das liegt allerdings auch daran, daß man bei Digitalkameras dank Sofortkontrolle über das Display ganz anders vorgehen kann, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. Fernauslösung (“entfesselt”)
  2. manuell dosierbare Leistung
  3. mehrere Geräte bezahlbar

Continue reading “Blitzen: Preiswerte Alternative zum Yongnuo 560.”

Lightroom 9: Details geändert, Panorama verschlimmbessert.

Seit ein paar Tagen gibt es bei Lightroom ein Upgrade auf Version 9. Aber es braucht einen nicht zu interessieren, seit “alle” im Zwangsabo sind (sofern nicht landesweit die Server abgeschaltet werden wie beisplw. in Venezuela).

Für Lightroom 9 muß konvertiert werden

Für Lightroom 9 muß der Katalog konvertiert werden.

Bei einem Versionssprung erwartet man wahnsinnige Neuerungen, wie beispielsweise ein Focusstacking. Doch nichts dergleichen, es gibt lediglich Verbesserungen im Detail. Bevor es losgeht, muß erneut der Katalog konvertiert werden (und ist wie immer nicht abwärtskompatibel).

Continue reading “Lightroom 9: Details geändert, Panorama verschlimmbessert.”

Die Zeit drängt… Uhren mit eigenen Fotos bei „PrintPlanet“

Weihnachten kommt jedes Jahr überraschend und das Datum steht immer völlig unerwartet vor der Tür… woher jetzt schnell ein Geschenk nehmen, das nicht SOS-like (Schlips, Oberhemd und Socken) ist, sondern individuell und möglichst auch noch originell? Ich bin auf der Online-Suche nach einer Idee mal bei PrintPlanet gelandet und werde dort bis heute immer wieder mal fündig. 

Continue reading “Die Zeit drängt… Uhren mit eigenen Fotos bei „PrintPlanet“”