Yoast: SEO für WordPress leicht gemacht

WordPress – was für eine Erfolgsgeschichte! Als kleine Blog-Software gestartet, hat es sich inzwischen zum mit Abstand meistgenutzten CMS weltweit entwickelt. Das liegt neben seiner ausgezeichneten Usability vor allem an den grandiosen Erweiterungsmöglichkeiten. In der Tat hat die Liste der Plugins über die Jahre eine geradezu gigantische Länge und Vielfalt erreicht. Ganz egal, ob man die Performance seiner Website verbessern will, einen Eventkalender braucht oder einfach nur seine Seiteninhalte leichter generieren möchte, für jeden Zweck gibt es meist mehrere WordPress-Plugins. Da dürfen SEO Tools natürlich nicht fehlen. Das beliebteste Plugin für Suchmaschinenoptimierung heißt Yoast, hat sich seit vielen Jahren bewährt und wird ständig weiterentwickelt. Bereits in der kostenlosen Version ermöglicht es die einfache Steuerung vieler Elemente, die bei der Optimierung einer Website eine Rolle spielen.

Nützlich für eine ansprechende Darstellung von Suchergrebnissen ist beispielsweise die Funktion zur Bearbeitung und Vorschau der Meta Description. Je ansprechender der Text formuliert wird, desto wahrscheinlicher klickt der Nutzer der Suchmaschine auf das Suchergebnis, um den Artikel zu lesen. Dabei kann man sich die Anzeige des Snippets in der Vorschau in der mobilen Ansicht oder der Desktop-Ansicht ausgeben lassen. Vorschau einer mobilen Ansicht:

Ist die Meta Description zu kurz, wird das im Editor farblich ausgewiesen. Empfohlen wird laut Yoast zwar eine Länge von ungefähr 155 Zeichen, aber auch der Toolanbieter weißt darauf hin, dass es keine perfekte Länge gibt. Wichtig ist, dass der Text der Meta Descrition nicht im Suchergebnis abgeschnitten wird. Eine grüne Linie signalisiert, dass die Länge gut genutzt wird. In dem Beispiel aus dem Screenshot wird somit noch ein kurzer Satz ergänzt werden, um die empfohlende Länge zu erhalten.

Anhand von Yoast lassen sich Meta-Tags und Title Tag ganz leicht anpassen. Außerdem kann auf Knopfdruck eine XML-Sitemap erstellt werden, ebenso wie canonical URLs, die zur Vermeidung von Duplicate Content meist unumgänglich sind. Außerdem optimiert Yoast den Quellcode der Website für Suchmaschinen und sorgt für eine bessere interne Verlinkung. Bleibt noch zu erwähnen, dass es neben der schon üppig ausgestatteten Gratisversion eine kostenpflichtige Premiumvariante von Yoast gibt, in der fortgeschrittene SEO-Funktionen bereitgestellt werden. Diese unterstützen den Websitebetreiber unter anderem dabei, seine Inhalte zu optimieren und sie in geeigneter Weise in den sozialen Medien zu präsentieren. Auch ein nützlicher Redirect Manager fehlt in dieser Version nicht. Weitere Informationen zu WordPress-SEO und anderen SEO-Themen gibt es im Leitfäden-Bereich von ABAKUS Internet Marketing.

Comments

comments

Published by

Anna Pianka

Anna Pianka leitet das SEO Offpage Team bei ABAKUS Internet Marketing und ist eine Expertin für Linkaufbau. Ihr Fachwissen macht sie außerdem zu einer gefragten Speakerin zum Thema Offpage-Optimierung. In ihrer Freizeit wird Anna Pianka gern künstlerisch tätig und schafft glitzernde Kunstwerke.

Leave a Reply

Your email address will not be published.