Wörterbuch für Kindle kostenlos nachrüsten [Update]

Eine der angenehmen Eigenschaften des KindleE-Buch-Readers ist die Verwendung von Wörterbüchern. Das geniale dabei ist, daß man sie nicht separat aufrufen muß, sondern diese als kleine Infobox in den Haupttext eingeblendet werden können.

Praktisch bei fremdsprachigen Texten: Automatische Hinweise.

Praktisch bei fremdsprachigen Texten: Automatisches Nachschlagen oder den Text verlassen zu müssen.

Standardmäßig bekommt man allerdings nur einsprachige Wörterbücher mitgeliefert, also für deutsche Texte das “Deutsche Universalwörterbuch”, für englischsprachige das “Oxford Dictionary” — welches aber nicht übersetzen kann, sondern nur auf Englisch Begriffe erläutert. Um eine Übersetzungshilfe wie im Bild oben zu bekommen, benötigt man ein zweisprachiges Wörterbuch.

Ein zweisprachiges Wörterbuch sollte dann natürlich speziell für den Kindle aufbereitet sein, damit es sich entsprechend integrieren kann. Das kann man preisgünstig als “Englisch-Deutsch” (Mattig) oderEnglisch-Deutsch” (Fischer) für jeweils knapp 3 Euro oder als “English-German” (Collins) für rund 10 Euro im Kindle-Shop kaufen (und natürlich auch andere Sprachen, wie Spanisch oder Französisch).

Hinweis: Genau genommen gibt es in diesem Zusammenhang kein “zweisprachiges Wörterbuch” wie man es gedruckt kennt, es sind immer zwei getrennte elektronische Dateien — die man auch nicht beide kaufen muß (siehe nachf. Erläuterung). Dabei unbedingt auch auf das Sprachenpaar achten, da es natürlich auch English-Spanish gibt… (gerade von amerikanischen Verlagen)

Da allerdings auch das eine oder andere kostenpflichtige Wörterbuch auf frei zugänglichen Quellen basiert (wenn meist auch weiterentwickelt), kann man vielleicht auch selbst darauf zugreifen. Eine nützliche Quelle ist “Michael Sheldon’s Stuff“. Dort findet man auf GPL2-Basis Wörterbücher, die für Kindle 3 und 4 angepaßt werden. Dabei haben wir haben richtig Glück: The most useful of these is probably the German – English dictionaries as these are very complete (over 160,000 entries) [Das vermutlich nützlichste Wörterbuch ist das Deutsch-Englische mit mehr als 160.000 Einträgen.].

Technisch gesehen ist ein zweisprachiges Wörterbuch auf dem Kindle immer zweiteilig, also jeweils eine Datei pro Richtung der Sprachen. Wenn man sprachliche Unterstützung beim Lesen englischer Bücher haben möchte, reicht erstmal das “Englisch-Deutsche” Verzeichnis, denn “Deutsch-Englisch” würde ja in deutschen Texten englische Übersetzungen anzeigen.

  • Englisch / Deutsch (einschließlich Redewendungen)
    English -> German 162.004 Einträge
    German -> English 166.733 Einträge
  • Französisch / Englisch
    English -> French 6.315 Einträge
    French -> English 6.304 Einträge
  • Spanisch / Englisch
    English -> Spanish 8.488 Einträge
    Spanish -> English 8.769 Einträge

Wenn sich kein anderes Wörterbuch auf dem Gerät befindet (was ja eigentlich wg. o. g. Grundausstattung selten vorkommen wird), werden diese Wörterbücher nach dem Kopieren ins “documents”-Verzeichnis automatisch erkannt und aktiviert. Normalerweise muß man nun in die “Einstellungen” auf der dritten Seite “Wörterbücher” aufsuchen. Dort werden alle erkannten Wörterbücher aufgelistet und Sprachen zugeordnet.

Man kann ein Wörterbuch pro Sprache auswählen.

Man kann ein Wörterbuch pro Sprache auswählen
(Ansicht beim Kindle 4).

Man wählt also für “Englisch” nun das Wörterbuch “English-German” aus (statt des “Oxford Dictionary”). Das Formular bitte mit “Fertig” (am unteren Bildschirmrand) verlassen, sonst wird diese Einstellung nicht gespeichert.

Diese Zweiteilung mag umständlich klingen, hat aber ihre Vorteile: Wenn ich ein deutsches Buch lese, brauche ich wohl kein Wörterbuch, das mir ständig eine englische Übersetzung anbietet. Also habe ich zwar erstmal beide Bücher auf meinen Kindle geladen (man kann ja nie wissen), aber nur das Wörterbuch Englisch-Deutsch aktiviert.

Man braucht nicht unbedingt Deutsch-Englisch...

Man braucht nicht unbedingt Deutsch-Englisch… (K4)

Für deutschsprachige Texte bleibt das Duden-Universalwörterbuch weiterhin aktiv, immerhin liefert es z. T. interessante Erläuterungen, gerade beim Lesen von Klassikern.

[Update]

Beim Kindle Keyboard ist diese Technik leider nicht so ausgefuchst. Man findet die Wörterbücher im Menü unter “Change Primary Dictionary”. Dort kann man eines als “default” auswählen wie beispielsweise den Englisch-Deutsch-Teil, um Unterstützung für englische Texte zu erhalten. Bei den Kindle-Apps ist m. W. bisher eine solche Funktion nicht vorhanden.

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.