Was ist xt:Commerce?

Mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 2,5 Milliarden Euro pro Jahr und über 100.000 ausgestellten Lizenzen, gehört das Open-Source-Shop-System xt:Commerce zu den interessanten E-Commerce-Lösungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aktuell ist xt:Commerce in der sechsten Version erhältlich. Mit der Software kann ein Onlineshop nach den eigenen Vorstellungen erstellt und verwaltet werden. Denn durch den modularen Aufbau von xt:Commerce, kann ein Onlineshop mittels Plugins, weiteren Schnittstellen und anderen Add-ons nach Belieben erweitert werden. Die Benutzeroberfläche ist sowohl im Shop selbst als auch im Administrationsbereich intuitiv zu bedienen.

xt:Commerce arbeitet eng mit seinen Partnern zusammen, besonders prominent mit dem schwedischen Zahlungsanbieter Klarna. Gemeinsam haben die Unternehmen für einen neuen und schnelleren Check-Out-Prozess gesorgt, der das Einkaufserlebnis für die Kunden noch einfacher macht. Außerdem hat sich xt:Commerce professionelle Hilfe in Sachen Suchmaschinenoptimierung geholt. Die als Technologiepartner involvierte xt:Commerce SEO Agentur ABAKUS hat das Shopsystem voroptimiert, sodass damit erstellte Onlineshop-Inhalte leichter von Google und dessen Nutzern gefunden werden können. Für den Feinschliff ist aber natürlich jeder Onlineshop individuell zu optimieren. xt:Commerce hat außerdem für ein responsives Design gesorgt, weshalb Kunden problemlos über mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets einkaufen können.

xt:Commerce 6 Free kann kostenlos gedownloadet werden und ist für die Verwaltung von einem einzigen Onlineshop geeignet. Die Shop-Software kann also völlig kostenfrei genutzt werden.

Mit der kostenpflichtigen Variante xt:Commerce Pro können bis zu 30 Shops verwaltet werden. Mit dieser Multi-Shop-Lösung, ist es beispielsweise möglich, verschiedene Produktbereiche oder länderspezifische Shops zu realisieren, ohne einen deutlich höheren Aufwand bei der Pflege und Verwaltung betreiben zu müssen. Außerdem können bei der kostenpflichten Version weitere Zahlungsdienstleister wie Amazon Pay integriert werden.

Comments

comments

Published by

Anna Pianka

Anna Pianka leitet das SEO Offpage Team bei ABAKUS Internet Marketing und ist eine Expertin für Linkaufbau. Ihr Fachwissen macht sie außerdem zu einer gefragten Speakerin zum Thema Offpage-Optimierung. In ihrer Freizeit wird Anna Pianka gern künstlerisch tätig und schafft glitzernde Kunstwerke.