Was ist der “Digital Readiness Check”?

Der Digital Readiness Check ist eine Initiative von Hannover IT, dem führenden Netzwerk  der Informations- und Kommunikationswirtschaft in Niedersachsen. Unternehmen aus der Region Hannover sollen mit dem Angebot möglichst unkompliziert Förderung erhalten können, um ihre Digitalisierung voranzutreiben. Diese ist heutzutage unverzichtbar, um wettbewerbsfähig und langfristig auf dem Markt erfolgreich zu sein. Wurde der Antrag akzeptiert, ist die Unterstützung für das Unternehmen kostenfrei.

Schritt 1

Der erste Schritt des Digital Readiness Checks besteht darin, einen Online-Fragebogen auszufüllen. Die Antworten auf die Multiple-Choice-Fragen werden automatisch zu einer umfassenden Analyse ausgewertet. Das Online-Tool vergleicht das untersuchte Unternehmen mit anderen Unternehmen der gleichen oder ähnlichen Größe und Branche, um eine sogenannte Benchmark zu erhalten. Im Report steht außerdem, wie der aktuelle Grad der Digitalisierung im Unternehmen zu bewerten ist und wo Verbesserungsbedarf besteht. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa eine Stunde und liefert einen guten Überblick über mögliche Handlungsoptionen zur Steigerung des Digitalisierungsgrades.

Schritt 2

Sollen aus der bisherigen Theorie echte praktische Maßnahmen folgen, wird eine Registrierung im Online-Tool vorausgesetzt.

Schritt 3

Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Region Hannover folgt dann der nächste Schritt. Ein Ansprechpartner der Region Hannover meldet sich zeitnah und geht auf die Ergebnisse der Online-Analyse ein. Dabei wird auch geklärt, ob eine finanzielle Förderung im Rahmen des Digital Readiness Checks möglich ist. Als nächstes können geeignete Experten aus einem Pool von qualifizierten Beratern ausgewählt werden, die einen Tag lang in das Unternehmen kommen und daraufhin individuelle Projektempfehlungen aussprechen.

Der Experten-Pool

Alle Partner der Initiative stammen aus Hannover oder der Region. Sie mussten im Vorfeld belastbare Referenzen über Digitalisierungsprojekte vorlegen und wurden durch ein unabhängiges Gremium geprüft. Mit dabei sind unter anderem Spezialisten für Webdesign, kundenspezifische Soft- und Hardware, IT-Sicherheit und Online-Marketing. Auch für die Suchmaschinenoptimierung lässt sich diese Förderung nutzen. Hier gibt es einige Infos zum Ausfüllen des Formulars.

Published by

Anna Pianka

Anna Pianka leitet das SEO Offpage Team bei ABAKUS Internet Marketing und ist eine Expertin für Linkaufbau. Ihr Fachwissen macht sie außerdem zu einer gefragten Speakerin zum Thema Offpage-Optimierung. In ihrer Freizeit wird Anna Pianka gern künstlerisch tätig und schafft glitzernde Kunstwerke.