Update der Anspruchsvollen: Canon PowerShot G16 und PowerShot S120 zur IFA.

[PM/thl] Man merkt, die IFA steht bevor: Fast täglich landet ein Schwung von Pressemitteilungen zu neuen Kameramodellen in meinem Postfach. Dies ist dann auch eine spannende Zeit. Mit welchen Neuheiten will Canon den Kunden bewegen ca. 500 bzw. sogar 600 Euro für eine Kompaktkamera auszugeben, wo man doch selbst fürs gleiche Geld (und weniger) tolle Spiegelreflexmodelle im Angebot hat? Auf der anderen Seite ist es eine gute Zeit für Schnäppchen, da viele Vorjahresmodelle zu günstigen Preisen aus dem Lager geworfen werden (manchmal steigt aber auch der Preis, weil der Nachfolger in Wirklichkeit eine “abgespeckte” Mogelpackung ist).

Canon Powershot G16 (Bild: Canon)

Canon Powershot G16
(Bild: Canon)

Nun gibt es Updates für die anspruchsvolleren Modelle unter den Kompaktkameras: Canon PowerShot G16 und PowerShot S120 sollen lt. Canon mit außergewöhnlicher “Power-Leistung” überzeugen. — Bei der G16 bleibt es allerdings bei dem mickrigen Sensor, der lediglich in der Canon G1X an APS C heranreicht. Dafür gibt’s für beide Modelle WLAN und eine ordentliche Anfangslichtstärke von 1 : 1,8.

Canon verstärkt sein PowerShot Portfolio. Die neue PowerShot G16 und PowerShot S120 zeigen hinsichtlich Bildqualität und Leistung ein neues Niveau bei den innovativen Canon Kompaktkameras und bieten ein außergewöhnliches Potential bei Geschwindigkeit und Ansprechverhalten. Herz der Kameras ist der neue Canon DIGIC 6 Bildprozessor – eine leistungsstarke Plattform für die Aufnahme herausragender Bilder. Die pure Power des DIGIC 6 gibt Fotografen jede Menge Freiheit an die Hand, ihr Foto-Know-how für herausragende Bilder in vielen anspruchsvollen Aufnahmesituationen zu erweitern und zu entfalten. Das Canon HS System kombiniert den DIGIC-6-Prozessor mit einem hochempfindlichen 12,1-Megapixel 1/1,7 Typ CMOS-Sensor für Bilder mit hohem Dynamikumfang, geringem Bildrauschen sowie feinsten Bilddetails – und das, dank einer ISO-Empfindlichkeit von bis zu ISO 12.800, sogar bei noch schwächeren Lichtbedingungen.

Beide Kameras sind in Geschwindigkeit und Leistung optimiert und ermöglichen die schnelle Aufnahme, Bedienung und kontinuierliche Reihenaufnahmen mit zirka neun Bildern pro Sekunde. Die PowerShot G16 bietet bei Verwendung einer kompatiblen SDHC/SDXC UHS Speicherkarte der Klasse 1 fortlaufende Reihenaufnahmen von bis zu 12,2 Bilder pro Sekunde für die ersten fünf Bilder, danach 9,3 Bilder pro Sekunde für zirka 522 Bilder, die PowerShot S120 bis zu 12,1 Bilder pro Sekunde für die ersten fünf Bilder, danach 9,4 Bilder pro Sekunde für zirka 635 Bilder. Bei beiden Kameras ist die ununterbrochene Anzahl der Reihenaufnahmen abhängig vom Motiv.

Auch die automatische Fokussierung ist deutlich gesteigert. Bereits PowerShot G15 und S110 waren diesbezüglich gegenüber den vorherigen PowerShot G und S Modellen schon deutlich optimiert. Der Autofokus in der PowerShot G16 arbeitet nun noch einmal zirka 41 Prozent schneller als im Vorgängermodell PowerShot G15, in der PowerShot S120 sogar 50 Prozent schneller als in der PowerShot S110.

PowerShot G16
Die PowerShot G16 besitzt ein hochlichtstarkes 1:1,8 – 2,8 original Canon Objektiv mit einem hohen Brechungsindex und einer einzigartigen Mehrfachbeschichtung. Der 5fach optische Zoom ist für viele Aufnahmesituationen ideal und arbeitet mit einer Lichtstärke von 1:1,8 bei 28-Millimeter-Weitwinkel beziehungsweise 1:2,8 bei maximaler Brennweite von 140 Millimeter. Dies gibt Fotografen eine besondere Freiheit bei Aufnahmen unter schwachen Lichtbedingungen und die Möglichkeit auch bei maximaler Brennweite mit kurzen Belichtungszeiten Bewegungen einzufrieren.

Ganz im Zeichen der PowerShot-G-Serie stehend bietet die PowerShot G16 eine Reihe manueller Steuermöglichkeiten und eine exzellente Bedienung für den täglichen Einsatz. Ihr leichtes und robustes Aluminiumgehäuse macht sie zur idealen Ergänzung einer DSLR-Kamera. Praktisch konstruiert und auf die Bedienung mit einer Hand ausgelegt ist ein Einstellungs-Wahlrad mit zwei Ebenen, eine spezielle Movietaste, ein konfigurierbares Wahlrad vorne und ein Wahlrad hinten. Direktwahltasten beschleunigen den Zugang zu den Einstellungen und erleichtern die Kamerasteuerung. Darüber hinaus ist die PowerShot G16 das erste PowerShot G Modell mit WLAN.

Die Canon G Serie ist eine erste Wahl für Fotografen mit hohen Ambitionen. Gemäß einer jüngsten Umfrage im Canon Professional Network nutzen Profi-Fotografen, die eine PowerShot G Serie Kamera besitzen, diese zu 83 Prozent für die private Fotografie und zu 53 Prozent sogar auch für professionelle Zwecke. Ein Ergebnis, das das Vertrauen von Profi-Fotografen in diese Kamera-Serie belegt, die sie im Arbeitsalltag als Zweitkamera und Privatbereich einsetzen. Canon Professional Network ist eine Canon Webseite mit Inspirationen, Schulungen, Produktinformationen und aktuellen Meldungen für professionelle und ambitionierte Fotografen sowie Filmer, die mit Canon Produkten arbeiten. 2.919 Mitglieder nahmen im Juli 2013 an der Umfrage teil.

PowerShot S120
Die PowerShot S120 ist das Spitzenmodell der S Serie und – gemäß Canon Studie, Stand 28. Juni 2013 – weltweit die derzeit kleinste Kamera mit einer Lichtstärke von 1:1,8 im Weitwinkelbereich. Das 24-Millimeter-Ultra-Weitwinkelobjektiv mit 5fach optischem Zoom bietet genau die Flexibilität, die man für viele Motive benötigt. Auch bei wenig Licht sorgt es für gestochen scharfe Aufnahmen. Der 24-Millimeter-Ultra-Weitwinkel ist ideal für ausgedehnte Szenen. Dank vielseitigem 5fach optischem Zoom gelangt man nahe an ein Motiv. In Kombination mit der hohen Lichtstärke wird eine hohe Flexibilität und ideale Basis für viele Aufnahmeszenarien erzielt.

Die PowerShotS120 zeigt eine perfekte Balance zwischen kompakten Abmessungen und exzellenter Bildqualität – sie beherbergt in ihrem schlanken Gehäuse viele manuelle Steuermöglichkeiten. Die WLAN-Kamera ermöglicht den direkten Austausch der Aufnahmen mit kompatiblen Mobilgeräten und auf soziale Netzwerke. Wichtige Einstellungen können über spezielle Bedientasten, den 7,5 Zentimeter (3,0 Zoll) großen Touchscreen oder dem für die S Serie typischen Steuerring vorgenommen werden – so bleibt beim Fotografieren alles unter Kontrolle.

Manuelle Steuerung für kreative Flexibilität
Beide Modelle bieten für die vollständig manuelle Steuerung wichtiger Belichtungseinstellungen eine ähnliche Kamerasteuerung wie eine Canon EOS DSLR. Mit verschiedenen Einstelloptionen für das Seitenverhältnis und RAW Unterstützung ermöglichen sie eine maximale Kreativität bei der Bildgestaltung und Freiheit bei der Bild-Nachbearbeitung.

Zwei neue Kreativfilter – Sterne-Modus und Hintergrundunschärfe – sowie ein optimierter HDR-Modus sind ideal für die kreative Entfaltung beim Fotografieren. Die exzellente Low-Light-Leistung und die hohe ISO-Empfindlichkeit, der Sterne-Modus mit drei Modi – Sternennachtaufnahme, Sternenspuren und Sternen-Zeitraffer-Movie – ermöglichen wunderbar lebendige Aufnahmen des Sternen-Himmels. Im neuen Modus Hintergrundunschärfe werden Bilder mit reduzierter Schärfentiefe und attraktiv verschwommenem Bildhintergrund generiert. Der optimierte HDR Modus sorgt für mehr Möglichkeiten bei der Aufnahme von HDR-Bildern aus der Hand.

Intelligente Bildstabilisierung für gestochen scharfe Bilder
Der innovative optische Canon Bildstabilisator kompensiert Kameraverwacklungen für gestochen scharfe Fotos und ruhige Movies. Intelligent IS erkennt automatisch die Aufnahmesituation und wählt aus sieben Voreinstellungen den passenden Bildstabilisator-Modus aus. Im optimierten Dynamic IS Modus kompensiert eine 5achsige Bildstabilisierung auch die typischen Rollbewegungen bei Kamerawacklern, die häufig bei der Movieaufzeichnung aus einem Auto oder beim Gehen entstehen.

In Verbindung bleiben
PowerShot G16 und PowerShot S120 haben einen Modus für die hochwertige 60p-Movieaufnahme von 1.920 x 1.080 Full-HD-Movies mit Stereoton – ideal also für das kreative Filmen. Auch während der Movieaufzeichnung ist der optische Zoom einsetzbar und die Schärfe wird präzise automatisch auf die Motive nachgeführt. In der PowerShot G16 sorgen „Fine Detail Movie Processing“ und eine innovative Rauschreduzierung auch bei schwierigen Lichtbedingungen für 60p Full-HD Movies auf besonders hohem Niveau. Durch „Manual Focus Peaking“ wird der Schärfeberiech der Kamera kontrastreich markiert – für punktgenaue Schärfe. Für eine weitreichende Kompatibilität mit Smartphones und Tablets filmen PowerShot S120 und PowerShot G16 im MP4-Format. Die Movies können sehr bequem in der Kamera konvertiert und zum schnellen, einfachen Austausch in eine bis zu 88 Prozent kleinere Dateigröße komprimiert werden.

Brillante, klare Full-HD-Movies
The PowerShot G16 and PowerShot S120 support Full HD (1920 x 1080) 60p movie recording with stereo sound – ideal for capturing creative, high-quality videos. Both cameras’ optical zooms can be used during recording, while Tracking AF in movies ensures subjects remain crisp, clear and in focus. The PowerShot G16 features Fine Detail Movie processing and advanced noise reduction at 60p, for shooting expert movies even in difficult lighting conditions. Users can also manually focus prior to shooting movies, using Manual Focus Peaking to highlight an area of highest contrast to achieve pin-point accurate focus. For further compatibility with smartphones and tablets, both the PowerShot S120 and PowerShot G16 record in MP4 format and movies can easily be transcoded in-camera, compressing the movie file size (up to 88% smaller) for quick and easy sharing.

Verfügbar im Handel ab Ende September 2013 für PowerShot G16 für 599 Euro bzw. PowerShot S120 für 499 Euro (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: August 2013).

(Dieser Eintrag basiert auf einer Mitteilung des Herstellers.)

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.