Tamron 18 – 200 mm mit Bildstabi für 169 Euro

Während “der Einzelhandel” jammert, daß das “böse Internet” — gemeint ist der seit Kriegsende bekannte Versandhandel — Umsätze “wegnimmt”, bauen andere nebenher einen Versandsparte auf und können mit mehr Service punkten. Wenn man darauf achtet, machen das auch viele kleine Fachgeschäfte notfalls über Ebay, die dadurch ihren Einzugsbereich erheblich erweitern können.

Tamron 18 - 200 mm VC für 169 Euro (Quelle: Saturn)

Tamron 18 – 200 mm VC für 169 Euro
(Quelle: Saturn)

So gibt es bei Saturn seit einiger Zeit ein Wochenende-Online-Only-Angebot, daß einen Blick Wert ist: das Tamron 18 – 200 mm.

An diesem Wochenende bietet Saturn ein “Superzoom” von Tamron mit einem Brennweitenbereich von 18 bis 200 mm für 169 Euro (jeweils Canon oder Nikon). Als “Di II” ist es eine Konstruktion ausschließlich für den kleineren APS-C-Sensor. Es handelt sich aber um ein neueres Modell, das über einen Bildstabilisator verfügt, was das “VC” im Namen signalisiert.

Die Gegenprobe bei Amazon fällt dagegen durchwachsen aus: Zuerst erfreut die Angabe von ebenfalls 169 Euro — gilt aber leider nur für Nikon.. Die Variante für Canon kostet dagegen 199 Euro und für Sony sind es sogar 209 Euro.

Bei Amazon ist nur für Nikon zum gleichen Presi zu bekommen. (Quelle: Amazon)

Bei Amazon ist nur für Nikon zum gleichen Preis zu bekommen.
(Quelle: Amazon)

Die ältere Modellvariante (“goldener Ring”) ohne Bildstabilisator (VC) ist dagegen noch ein paar Taler billiger für etwa 150 Euro zu bekommen — ich würde aber immer zu “VC” & Co. raten. Dafür gibt es dieses Modell auch für Sony (Minolta) und Pentax.

Auch wenn man sonst auf Vollformat-Festbrennweiten schwört, bei einer Fotoexkursion kann eine Fototasche ganz schön schwer werden. Und gerade auf Reisen fällt das besonders auf, wenn man nicht nur “arbeiten”, sondern auch ein bißchen genießen möchte. So liefert ein sog. Reisezoom zwar sicher nicht die top Qualität, ist leider besonders im Tele-Bereich relativ lichtschwach, aber 400 g sind ein gutes Argument, dann reicht nämlich unterwegs notfalls auch eine sog. Revolvertasche. Und bei weniger Objektivwechseln kommt außerdem weniger Schmutz ins Gehäuse bzw. auf den Sensor.

7xqz2q

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.