Biometrisches Paßfoto selbst erstellen. [Workshop]

Man glaubt es kaum, anders als landläufig angenommen, gibt es keine Pflicht einen (Personal-) Ausweis mitzuführen. Es gibt lediglich eine Pflicht einen Personalausweis zu besitzen… So muß man alle Jahre zum Amt dackeln — das sich jetzt euphemistisch „Bürgerbüro“ nennt — und dort einen neuen beantragen, macht rund 30 Euro!

Biomtrisches Paßfoto selbst anfertigen.

Biomtrisches Paßfoto selbst anfertigen.

Prinzipiell kommen dazu noch die Kosten für ein biometrisches Paßbild sowie der Aufwand überhaupt erstmal zum Fotografen zu gehen. Dank ausgereifter Digitaltechnik kann man dies inzwischen in guter Qualität „nebenbei“ selbst erledigen.

Continue reading “Biometrisches Paßfoto selbst erstellen. [Workshop]”

Youtube: 3d-Kunst auf der Straße

3d-Druck-Stifte werden aus Sicht der 3d-Druck-Profis nicht selten in der Spielzeugabteilung verortet. Das ist allerdings ungerechtfertigt, weil sie gar nicht den FDM-Druck ersetzen sollen (siehe mein Buch “Mein erster 3d-Drucker“). Es kommt auf die Herangehensweise an. Mit so einem Stift baust du ein Objekt nicht zeilenweise auf, sondern so wie man es auch konstruiert: Du ziehst Linien und verbindest erstmal einzelne Punkte, zu Anfang sogar ganz simpel nur 2-dimensional. Danach werden Einzelteile zu 3-dimensionalen Objekten erweitert, wobei das PLA zugleich Baumaterial und Klebstoff ist.

Sanago zeigt, was mit einem 3d-Stift möglich ist.
(Quelle Youtube „Sanago“ a. a. O.)

Wer noch skeptisch ist oder es sich so gar nicht vorstellen kann, sollte sich bei Youtube den koreanischen Kanal Sanago ansehen. Der zeigt nicht nur tolle Beispiele, sondern setzt noch eins drauf: Die Kunstwerke entstehen mobil auf der Straße, wo er beispielsweise die Lücke in einer Mauer nutzt, um dort eine Rampe für einen Bungee-Springer zu installieren.

Lightpainting mit Oberlehrer und Designsie (making of)

Während unseres Lightpainting-Abends haben wir auch ein bißchen gefilmt. Es hat “ein paar Tage” gedauert, aber nun gibt’s auch ein Video mit ein paar Eindrücken “hinter den Kulissen”.

Lightpainting mit Oberlehrer und Designsie (Youtube)

Runter vom Sofa, nachmachen — und bitte auch Ergebnisse zeigen!

Skandal — Egoshooter Doom auf Digitalkamera

Digitalkameras aus dem letzten Jahrhundert gehören zum alten Eisen? Nicht immer, denn in mancher steckt mehr als du denkst. In den Anfangszeiten der Digitalfotografie ist solch eine Kamera eher ein Minicomputer mit angebauten Kameraelementen und weitestgehend ohne Custom-Chips. Die Kamera kostet damals um die 1.000 US-Dollar.

Egoshooter Doom auf Kodakdigitalkemera. (Quelle: a. a. O.)

Egoshooter Doom auf Kodak Digitalkamera.
(Quelle: Youtube|Kanal “LGR” a. a. O.)

So basiert beispielsweise die Kodak DC260 von 1998 weitgehend auf Power-PC-Architektur und kann auch entsprechenden Programmcode ausführen, egal ob er etwas mit Fotografie zu tun hat oder nicht.

Continue reading “Skandal — Egoshooter Doom auf Digitalkamera”

Youtube: LockPickingLawyer — Lohnt es sich, etwas abzuschließen?

Seit das kostenpflichtige öffentlich-rechtliche Fernsehen immer belangloser wird, stöbere ich gern Mal durch die Youtube-Kanäle. Dabei stoße ich auf einen interessanten Kanal, der sich intensiv mit Schließtechnik beschäftigt aka Schlösser knackt: DerLockPickingLawyer braucht in der Regel nur 5 Minuten, um jedes Schloß (ohne Schlüssel!) zu öffnen — und das geht so:

  1. 4 Minuten Erläuterung, um was es sich handelt.
  2. 30 Sekunden, um das Schloß zu öffnen.
  3. 30 Sekunden für das Fazit.

 

Um die Ecke gedacht…

Continue reading “Youtube: LockPickingLawyer — Lohnt es sich, etwas abzuschließen?”

Welches Blitzgerät soll ich kaufen — ist teuer gut und alt schlecht? [Video-Tutorial]

Nicht selten fragen mich Freunde oder Kollegen um Rat, wenn es um technische Dinge geht, zum Beispiel: Welches Blitzgerät soll ich mir kaufen? Das kann ich dir leider auch nicht sagen, es kommt darauf an, was du machen möchtest… Aber ich kann dir die generellen Merkmale erklären, damit du es selbst herausfinden kannst.

Welches Blitzgerät kann was?

Welches Blitzgerät kann was?

Mit “dem Blitz” ist bei Hobbyisten in der Regel ein Aufsteckblitzgerät in Abgrenzung zum Studioblitz “auf der Stange” gemeint (die Dank Akku zum Teil aber auch portabel sind). Ist das Systemblitzgerät vom Kamerahersteller automatisch die beste Wahl oder tut es auch ein altes Gerät aus Analogzeiten? Warum ist Yongnuo so populär?

Ich stelle dir die Blitzgeräte als “historischen Abriß” vor — hört sich erstmal trocken an, zeichnet aber die technische Entwicklung nach, wie du sie auch heute noch in unterschiedlichen Kategorien, Anwendungsbereichen und Preisklassen antreffen kannst:

  • das einfache Blitzgerät mit Blendenrechner (am Beispiel Batacon 160)
  • der unabhängige Computerblitz (am Beispiel Metz 32 Z-1)
  • der komfortable Systemblitz (am Beispiel Canon Speedlite)
  • der entfesselte Blitz (am Beispiel Yongnuo 560 III)

Continue reading “Welches Blitzgerät soll ich kaufen — ist teuer gut und alt schlecht? [Video-Tutorial]”

Makrofotografie — 3 einfache Wege zum Einstieg. [Video-Tutorial]

Makrofotografie ist ein spannendes Thema — und längst nicht so kompliziert, wie viele Anfänger annehmen. Ich stelle dir drei einfache Wege zum Einstieg vor. Mit diesem Grundlagenknowhow kannst du erste Erfahrungen sammeln und dich dann tiefer in das Thema einarbeiten.

In dem Video stelle ich Hardware vor, erläutere die Idee dahinter und zeige natürlich einige Beispielfotos (ca. 24 Minuten, HD). Auch wenn ich mich oft auf Canon beziehe (weil ich damit fotografiere), funktionieren die hier genannten Methoden grundsätzlich mit allen Spiegelreflex- oder Systemkameras. Wenn du die Wahl hast, ist eine Festbrennweite einem Zoomobjektiv vorzuziehen — sonst ist es auch kein Beinbruch. Die Kosten reichen von gratis bis zu bezahlbaren Hilfsmitteln für unter 100 Euro.

Continue reading “Makrofotografie — 3 einfache Wege zum Einstieg. [Video-Tutorial]”

Produktvorstellung: Superzoom Tamron 14 – 150 mm für MFT

Die Spiegelreflexkamera ist für mich noch immer die Kamera der Wahl wenn es um Bedienbarkeit und Bildqualität geht. Aber auch ich mag nicht immer zwei bis drei Kilo mitschleppen. Deshalb verwende ich einige Jahre als Kompromiß für “immer dabei” diverse Kompaktkameras, bin aber nie wirklich zufrieden.

Deshalb steige ich vor einiger Zeit bei micro four thirds (MFT ) ein: die spiegellosen Systemkameras bieten fast Spiegelreflexniveau, sind aber deutlich handlicher. Doch die richtige Optik habe ich noch nicht gefunden…

Continue reading “Produktvorstellung: Superzoom Tamron 14 – 150 mm für MFT”

Wird Google Chromecast maßlos überschätzt? Alternativen.

Gerade wird es überall bejubelt: Google Chromecast ist nun auch in Deutschland erhältlich, zum Beispiel für schlappe 35 Euro bei Amazon. Doch was verbirgt sich dahinter, wenn es laut diverser Berichte den Fernseher im Wohnzimmern erobern will?

Chromecast: Wirklich alles, was mich online begeistert? (Quelle: Google)

Chromecast: Wirklich alles, was mich online begeistert?
(Quelle: Google)

Meiner Meinung nach führen die oft bemühten BuzzwordsWohnzimmer” und “Fernseher” auf eine falsche Fährte.Es handelt sich weder um ein Fernsehmodul mit dem man einem “dummen” Fernsehgerät wie mit einer Set-top-Box irgendwelche neuen Funktionen beibringen kann, noch um einen direkten Videokanal für exklusive Sender. Der so sehr gelobte Chromecast-Stick ist erstmal nichts weiter als ein WLAN-zu-HDMI-Adapter.

Continue reading “Wird Google Chromecast maßlos überschätzt? Alternativen.”

Mit Scribd, Youtube & Co. die Reichweite für E-Books erhöhen.

Im Beitrag “Ansichtssache” nehme ich die Lizenzbedingungen einer kostenlosen Auflistung von Pressediensten zum Anlaß, mir über meinen ebenfalls kostenlosen Leitfaden “E-Book Makrofotografie ” Gedanken zu machen. Während der eine Autor den Vertrieb explizit auf seine eigene Website beschränkt, möchte ich genau das Gegenteil ausprobieren: Kann ich damit die Reichweite erhöhen?

Makrofotografie bei Scribd.

Mein E-Buch kostenlos bei Scribd.

Als bekannte Plattform probiere ich Scribd, Slideshare sowie ein fachspezifisches Forum aus.

Continue reading “Mit Scribd, Youtube & Co. die Reichweite für E-Books erhöhen.”