Unperfekte Fotos: Lomo-Effekt mit Lightroom.

Je “perfekter” Digitalkameras werden, desto öfter läßt sich m. E. ein Trend zu “unperfekten” Fotos erkennen: Nicht nur, daß heute oft schon ein technisch mittelmäßiges Handyfoto Freude bereitet, mit Software oder Zubehör werden technisch gute Bilder sogar “verschlechtert”. Wie anders ist der Trend zu Sofortbild, Lensbaby, Holga/Lomo oder WPPD zu erklären?

Eine Postkartenansicht mit Lomo-Charme.

Eine Postkartenansicht mit Lomo-Charme.

Neben Unterschieden im Detail werden bei allen populären Techniken Fehler herausgearbeitet, die man bei modernen Kameras eigentlich gerne vermeiden möchte. Trotz recht simpler Konstruktion, wird der engagierte Fotograf dafür allerdings recht ordentlich zur Kasse gebeten: Die “Lensbaby“-Optik, die Bildern den “tiltshift”-Look verleiht, kostet zwischen 80 und 250 Euro, “Holga” bzw. “Lomo” gibt’s als Objektiv ab preiswerten 20 Euro, als komplette Kamera aber deutlich teuerer.

Continue reading Unperfekte Fotos: Lomo-Effekt mit Lightroom.

Lightroom — Workflow [II]: Fehlschüsse sofort und schnell rauswerfen.

So langsam schaffe ich es, meinen Workflow in Lightroom zu entwickeln. Einer der wichtigsten Punkte ist die Vorauswahl direkt nach den Aufnahmen. Sicherlich gibt es immer Bilder, bei denen man sich nicht sicher ist (und die eine Gnadenfrist bekommen), aber definitiv unscharfe, verwackelte oder hoffnungslos fehlbelichtete Bilder möchte ich gern sofort loswerden, damit ich den Blick für die anderen Fotos frei habe.

Bilder mit Ablehnen schnell löschen.

Bilder mit “Ablehnen” schnell löschen.

Bisher habe ich dazu schlicht die Dateimanager-Ansicht (kann auch RAW direkt als Miniatur anzeigen) und Irfanview genutzt, doch seit ich die Bilder direkt von der Speicherkarte nach Lightroom importiere, wäre das ein Umweg mit verschenkten Möglichkeiten.

Continue reading Lightroom — Workflow [II]: Fehlschüsse sofort und schnell rauswerfen.

Lightroom — Workflow [I]: Bilder ohne Umweg in die Bibliothek.

Wie viele Leute, die sich nicht komplett einem Programm ausliefern wollen, habe ich bisher meine Bilder — trotz Lightroom — von Hand von der Speicherkarte auf die Festplatte kopiert und grob in Ordner sortiert und erst anschließend importiert.

Bilder importieren und organisieren -- Vorschau...

Bilder importieren und organisieren — Vorschau…

Doch bei genauerem Hinsehen bietet mit Lightroom genau das was ich suche…

Continue reading Lightroom — Workflow [I]: Bilder ohne Umweg in die Bibliothek.

Canon CPS Roadshow

[PM] Es ist wieder soweit: Die Canon Profiabteilung geht auf Roadshow. Berufsfotografen aber auch semiprofessionelle Anwender haben die Möglichkeit, das Canon Professional Services Team (CPS) an unterschiedlichen Standorten in Deutschland persönlich zu treffen. Die kostenlose Veranstaltung, in der Zeit vom 13. bis zum 29. März 2012, bietet Vorträge, Live-Shootings und Produktdemonstrationen des aktuellen Portfolios.

Continue reading Canon CPS Roadshow

Gelben Klatschmohn selbst gefärbt [Video-Tutorial]

Tutorial Klatschmohn umfärbenEs ist schon viele Jahre her — noch tief im Zeitalter der Analogfotografie — da lese in einer Fotofachzeitschrift eine interessante Reportage, wie man nach einem Fototermin aus einem normalen Lieferwagen im Fotolabor ein Feuerwehrauto “baut”. Dabei geht es hauptsächlich darum, aus einem grauen Fahrzeug ein leuchtend rotes zu machen. Kommt in freier Natur selten vor: Gelber Klatschmohn.Damals ist dies ein handwerkliches Meisterwerk mit aufwendigen Masken, viel Herumprobieren und stundenlanger Tüftelei im Labor.

Kommt in freier Natur selten vor: Gelber Klatschmohn.

Doch heute ist es kein Hexenwerk, im digitalen Labor mit Photoshop u. ä. Programmen in wenigen Minuten aus einem blauen Auto einen roten Flitzer oder aus rotem Klatschmohn außergewöhnlich gelben zu machen.

Continue reading Gelben Klatschmohn selbst gefärbt [Video-Tutorial]

Fotokalender selbst gemacht [Video-Tutorial]

Tutorial für einen FotokalenderWenn man das ganze Jahr über schöne Fotos macht, ist ein eigener Fotokalender ein guter Abschluß und Begleiter durchs neue Jahr. Es gibt spezielle Software oder auch Fotodienste, wo man alles aus einem Guß Mit ein bißchen PDF geht das ganz fix... bekommen kann — doch wie sieht es mit Photoshop aus?

Mit ein bißchen PDF geht das ganz fix…

Das ist gar nicht so einfach: Da gibt es schöne “Aktionen” (also automatisierte Vorgänge), die in Photoshop wie von Geisterhand ein Kalenderblatt erstellen — aber selten sind, aufwendig zu erstellen und jedes Jahr angepaßt werden müssen. Auch gibt es “Tutorials”, die allen ernstes empfehlen, das Kalendarium komplett selbst einzutippen — und auch diese mühevolle Arbeit müßte man ja jedes Jahr wiederholen…

In meinem Tutorial stelle ich einen Weg vor, wie man mit Hilfe von recht einfachen PDF-Generatoren sich einen schönen Kalender in Photoshop zusammenbasteln kann, ohne wunde Finger zu bekommen. — Und diese Anleitung funktioniert nicht nur fürs nächste Jahr, sondern “ewig”. Einmal kapiert, kann man es jedes Jahr verwenden oder verfeinern!

Continue reading Fotokalender selbst gemacht [Video-Tutorial]

Kalender 2012 und alle Jahre wieder… [Update]

Alle Jahre wieder — grübelt man über originelle Geschenke zu Weihnachten oder zum Jahreswechsel. Wer das ganze Jahr über schöne Fotos macht, kann mit einem selbst gestalteten Kalender durchaus Kalender selbst gemacht mit PhotoshopPluspunkte sammeln. Doch wie geht man es an? — Man kann…

  1. … im Bastelbedarf einen Leerkalender kaufen und Fotos, Bilder oder Collagen hinein kleben.
  2. … einen Fotodienst in Anspruch nehmen und alles aus einem Guß bestellen.
  3. … mit einer Bildbearbeitung selbst einen Kalender gestalten.

Kalender selbst gemacht mit Photoshop

Da man bei Vorschlag 1) und 2) auf wenige vorgegeben Vorlagen angewiesen ist, möchte ich 3) ausprobieren. Dabei geht es zugegebenermaßen nicht nur um das Ergebnis, sondern auch um das Selbermachen — der Weg ist das Ziel…

Dieser Workshop wurde mit Photoshop entwickelt, könnte aber auch mit anderen Bildbearbeitsprogrammen funktionen, sofern sie mit PDFs umgehen können.

Continue reading Kalender 2012 und alle Jahre wieder… [Update]

Mit Sigma-Foto-Workshops monatlich ein Spezialgebiet testen

[PM] Perfekte Organisation und moderne Locations zum Wohlfühlen zeichnen die Sigma-Foto-Workshops ebenso aus, wie erstklassige Referenten, die praxistaugliches Foto-Wissen vermitteln -– auch Anfängern. Harald Bauer, erfahrener Veranstalter der Sigma Workshops, bietet auch im ersten Halbjahr 2012 wieder einen brandaktuellen Themenmix. Maximal zehn Fotografen können pro Workshop-Wochenende teilnehmen, die Anmeldung erfolgt direkt über die Sigma-Homepage www.sigma-foto.de. Und das Beste: Bei jedem Workshop stehen passende Sigma-Objektive zum Test bereit.

Workshops von und mit Sigma (Quelle: Sigma)

Workshops von und mit Sigma (Quelle: Sigma)

Für Kurzentschlossene startet am 17. Dezember 2011 ein zweitägiger Kurs zum Thema „DSLR-Grundlagen für Einsteiger“ (Köln). Harald Bauer, selbst auch als Dozent und Fotograf tätig, erklärt die Grundlagen der Fotografie und die Funktionen der vielen Knöpfe und Tasten einer Spiegelreflexkamera.

Continue reading Mit Sigma-Foto-Workshops monatlich ein Spezialgebiet testen