Stand der Dinge bei den CMS: WordPress, Joomla, Drupal.

Vordergründig kommt es bei Software auf den Funktionsumfang und leichte Installation an. Doch wenn man langfristig damit arbeitet, freut man sich über Softwarepflege: Sicherheitsupdates und neue Features. Wie ist denn so der Stand bei meinen Lieblings-CMS?

CMS Version Installationen .de (%)
WordPress

3.7.1

183.687 (21,60)

Joomla

3.1

149.367 (17,56)

Drupal

7.23

24.196 (2,84)

Versionsnummer und Verbreitung beliebter CMS.

Continue reading Stand der Dinge bei den CMS: WordPress, Joomla, Drupal.

Mit Scribd, Youtube & Co. die Reichweite für E-Books erhöhen.

Im Beitrag “Ansichtssache” nehme ich die Lizenzbedingungen einer kostenlosen Auflistung von Pressediensten zum Anlaß, mir über meinen ebenfalls kostenlosen Leitfaden “E-Book Makrofotografie ” Gedanken zu machen. Während der eine Autor den Vertrieb explizit auf seine eigene Website beschränkt, möchte ich genau das Gegenteil ausprobieren: Kann ich damit die Reichweite erhöhen?

Makrofotografie bei Scribd.

Mein E-Buch kostenlos bei Scribd.

Als bekannte Plattform probiere ich Scribd, Slideshare sowie ein fachspezifisches Forum aus.

Continue reading Mit Scribd, Youtube & Co. die Reichweite für E-Books erhöhen.

Ansichtssache

Ob Selfpublisher oder Unternehmer, auch für ein gutes Produkt muß man werben, zum Beispiel über “Pressemitteilungen”, die inzwischen nicht selten auch direkt beim Leser landen.

Kostenlos ist nicht rechtlos.

Kostenlos ist nicht rechtlos.

Zur Orientierung stellt die Website Online-PR-Praxis eine Liste mit 168 Presseportalen zur Verfügung, im Blogbeitrag als auch zum kostenlosen Download als PDF (und wirbt damit natürlich auch für sich selbst). Den Anstoß für meinen Beitrag liefern allerdings die speziell im PDF unter “Urheberrecht” genannten Konditionen der Verwendung und Weitergabe, die mich wegen eigener Projekte interessieren.

Continue reading Ansichtssache

Welches CMS für meine Zwecke?

Hinter einer erfolgreichen Website stecken neben interessanten Inhalten auch ein paar grundlegende technische Entscheidungen: Reicht statisches HTML oder muß es ein CMS sein? Welche ist die “richtige” Software für das Projekt?

Neben der Funktionalität spielt auch die Verbreitung eine Rolle. Warum? Das “Volumenmodell” wird gepflegt und weiterentwickelt, an Trends angepaßt und Sicherheitslücken zügig geschlossen. Darüber hinaus gibt es reichlich Zubehör in Form von Plugins, Themes und Spezialisten.

Seit mehr als zehn Jahren befasse ich mich mit Webentwicklung. Dabei durchlaufe ich diverse Stationen, vom anbietergebundenen Publikationstool über statisches HTML in Handarbeit bis zu diversen CMS . Nach meinen ersten “selbstgetrickten” CMS verwende ich WordPress und setze es seit 1.x ein, später kommen Joomla und Drupal hinzu (wozu ich mehrere Fachbücher veröffentliche). Aus “historischen” Gründen hat Typo3 weltweit, aber auch in Deutschland eine große Verbreitung — so entsteht meine “Watchlist”.

Continue reading Welches CMS für meine Zwecke?