Schnappe dir die Fokus-Punkte in Lightroom

Theoretisch kann Lightroom über eine Plugin-Schnittstelle beliebig erweitert werden — praktisch ist die Auswahl an Plugins im Verhältnis zur Bekanntheit von Lightroom fast schon unbedeutend.

Das Lightroom-Plugin zeigt die Fokuspunkte und mehr an.

Das Lightroom-Plugin zeigt die Fokuspunkte und mehr an (hier Canon EOS 50D).

Viele Dinge, die bei Vorgängerversionen noch gern nachgerüstet wurden — beispielsweise eine Georeferenzierung — sind heute “eingebaut”, andere mogeln, weil sie im Hintergrund ein komplettes Photoshop erwarten. Aber es gibt wie so oft interessante Nischen wie eine Anzeige der AF-Punkte.

Continue reading Schnappe dir die Fokus-Punkte in Lightroom

Tiefenschärfe + Schärfentiefe = Tärfenschiefe

Sie hat eine lange Tradition, die Belehrung darüber, daß es nicht Tiefenschärfe, sondern Schärfentiefe heißen müsse. Und möge ja niemand auf die Idee kommen, man könne ja beides sagen … das geht natürlich nicht, weil das andere ja falsch sei.

Jahrbuch für Photographie und Reporduktionstechnik (Quelle: Google Books)

Jahrbuch für Photographie und Reproduktionstechnik
(Quelle: Google Books)

Während der Fotograf eher aus Sicht der Technik und Nutzung argumentieren mag, geht es der Linguist eher aus Sicht der Sprache an.

Continue reading Tiefenschärfe + Schärfentiefe = Tärfenschiefe

50 mm Objektiv: Alte Technik vs. neu & preiswert. [Update]

Obwohl “Gummilinsen” immer leistungsfähiger werden (siehe bsplw. Tamron 18 – 270 mm), erleben Festbrennweiten Auch ein altes Objektiv kann noch gute Dienste leisten.gerade bei anspruchsvollen Fotografen eine Renaissance. Blöd nur, daß diese auch noch deutlich teuerer als universelle Zoomobjektive sind.

Auch ein altes Objektiv kann noch gute Dienste leisten.

Ist so ein Objektiv auch für mich interessant? Wer schon etwas länger dabei ist, hat vielleicht noch einen vergessenen Klassiker im Regal liegen. Ich habe beispielsweise noch ein 50-mm-Objektiv mit M42-Anschluß, das man per Adapter auch an eine moderne Canon EOS mit EF-Bajonett anschließen kann. Damit sammele ich Erfahrungen und entdecke manche vergesse Aufnahmetechnik aus analogen Tagen neu: Weiches Freistellen via Schärfentiefe und eine beeindruckende Schärfe gerade im Nahbereich. Bei einer Kamera mit kleinerem APS-C-Chip wird ja auch nur die gute Bildmitte verwendet.

Andererseits ist die Handhabung zum Teil recht umständlich, weil sowohl die Fokussierung als auch die Blende immer manuell nachgeführt werden müssen und dies sogar umständlicher als bei einer passenden alten Kamera ist. Ich entschließe mich deshalb ein aktuelles Objektiv anzuschaffen. Doch welches?

Continue reading 50 mm Objektiv: Alte Technik vs. neu & preiswert. [Update]

Mit der Lichtfeldkamera in die 4. Dimension?

Während die einen am Stammtisch noch mit 3d angeben, erreicht die wunderbare Welt der Fotografie schon längst das nächste technische Wunder: Die Lichtfeldfotografie auch als plenoptische Kamera bekannt. Hört sich merkwürdig an, ist es auch irgendwie. Denn statt einfach nur in 2d Lichtpunkte wie übliche Digitalkameras aufzunehmen, werden zusätzlich Stärke und Richtung aufgezeichnet.

Lytro Lichtfeldkamera im Einsatz (Bild: Lytro)

Lytro Lichtfeldkamera im Einsatz (Bild: Lytro)

Und das neue Schlagwort heißt dann im Marketingsprech: 4d. Der Vorteil soll in der Möglichkeit bestehen, die Schärfenebene eines Bildes nachträglich bestimmen zu können bzw. die Schärfentiefe deutlich zu erhöhen.

Continue reading Mit der Lichtfeldkamera in die 4. Dimension?