7-Zoll-Tablett für 50 Euro rausgefeuert.

Hab’ ich’s nicht gesagt, “In Deutschland lohnt es sich noch eine Weile zu warten, ob das hart umkämpfte Weihnachtsgeschäft den Preis nicht noch auf 50 Euro bringt.”

Das fire mit 7 Zoll gibt's im Angebot für knapp 50 Euro. (Quelle: Amazon)

Das “fire” mit 7 Zoll gibt’s im Angebot für knapp 50 Euro.
(Quelle: Amazon)

Das war meine Empfehlung in meinem Bericht “Nachgerechnet: Amazon 50-Dollar-Tablett kostet 60 Euro.” Jetzt bekommst du es in einer Aktion tatsächlich für 50 Euro..

Continue reading 7-Zoll-Tablett für 50 Euro rausgefeuert.

Nachgerechnet: Amazon 50-Dollar-Tablett kostet 60 Euro.

Vor ein paar Tagen berichte ich über den Tablett-Preisbrecher Fire” von Amazon. Im September 2015 für 50 US-Dollar angekündigt berichtet nicht nur die Fachpresse darüber (beziehen sich aber alle auf die selbe Quelle im “Wall Street Journal“).

Das Einstiegstablett von Amazon.

Das Einstiegstablett von Amazon.
(Quelle: Amazon)

50 Dollar, das ist für Europäer bis vor ein paar Monate kleines Geld, bis die EU-Politik den Kurs gewaltig nach unten bringt. Trotzdem sind es Ende Oktober 2015 noch immer etwa 44 Euro. Guckst du aber auf die deutsche Amazon-Seite, staunst du: 60 Euro will Amazon für ihr 50-Dollar-Tablett haben.

Continue reading Nachgerechnet: Amazon 50-Dollar-Tablett kostet 60 Euro.

Mobil unterwegs: 10-Zoll-Tablett für 60 Euro — ist das ein Schnäppchen? [Update]

Der klassische Desktop-PC stirbt aus, nach dem Boom der Netbooks kommen nun die Tablet(t) s. Vollkommen ausreichend zum Surfen, Chatten und ein paar Kleinigkeiten mehr — und sie nehmen nicht einen ganzen Schreibtisch in Beschlag. Trotzdem liegt manches Gerät durchaus in der Preisklasse eines normalen Computers, weshalb nach Schnäppchen Ausschau hält…

Archos Arnova 10b Tablett-PC (Quelle: Ebay)

Archos Arnova 10b Tablett-PC
(Quelle: Ebay)

Anfang Oktober 2013 wird bei Ebay ein “ARCHOS ARNOVA 10b G2 Tablet, 25.4cm (10″) DualTouch Display, Android 2.3, 4GB” angeboten — für 60 Euro inkl. Versand. Da kann man doch nichts falsch machen — was würde ich einem Freund antworten? Es kommt darauf an, was du machen möchtest… (irgendwie Radio Eriwan )

Continue reading Mobil unterwegs: 10-Zoll-Tablett für 60 Euro — ist das ein Schnäppchen? [Update]

10-Zoll-Tablett für 60 Euro — ist das ein Schnäppchen?

Der klassische Desktop-PC stirbt aus, nach dem Boom der Netbooks kommen nun die Tablet(t) s. Vollkommen ausreichend zum Surfen, Chatten und auch als Fotozubehör — und sie nehmen dabei nicht einen ganzen Schreibtisch in Beschlag. Trotzdem liegt manches Gerät durchaus in der Preisklasse eines normalen Computers, weshalb nach Schnäppchen Ausschau hält…

Archos Arnova 10b Tablett-PC (Quelle: Ebay)

Archos Arnova 10b Tablett-PC
(Quelle: Ebay)

Anfang Oktober 2013 wird bei Ebay ein “ARCHOS ARNOVA 10b G2 Tablet, 25.4cm (10″) DualTouch Display, Android 2.3, 4GB” angeboten — für 60 Euro inkl. Versand. Da kann man doch nichts falsch machen — was würde ich einem Freund antworten? Es kommt darauf an, was du machen möchtest… (irgendwie Radio Eriwan )

Continue reading 10-Zoll-Tablett für 60 Euro — ist das ein Schnäppchen?

Der neue Kindle Fire HDX und Kindle 4 für 39 Euro

[PM / (thl)] Ich habe es schon öfter gefragt — wenn nicht jetzt, wann dann? Nun ist das Einstiegsmodell des Kindle E-Book-Readers mit E-Ink-Display schon wieder im Preis gefallen. Beim Elektrogroßmarkt Saturn wird er zur Zeit für 39 Euro angeboten (Artikelnummer 1647248).

Kampfpreis: Kindle 4 für 39 Euro (Quelle: Saturn)

Kampfpreis: Kindle 4 für 39 Euro
(Quelle: Saturn)

Kampfpreis oder Ausverkauf: “Der” Kindle — aka Kindle 4 (K4) — gilt aus Sicht von Amazon als Einstiegsgerät, der Paperwhite als Vorzeigemodell. Beide zeichnet ein E-Ink-Display aus, mit dem man besonders gut unter freiem Himmel in der prallen Sonne lesen kann. Mit ca. 200 Gramm ist der Reader so leicht, daß man ihn auch länger in einer Hand halten und und gut in die Tasche stecken kann. Das Konzept ist m. E. zur Zeit das ausgereifteste am Markt, wenn man elektronische Bücher lesen möchte. Den “txtr” habe ich mir nur zu “Forschungszwecken” zugelegt und liegt meist ungenutzt herum (gibt’s Hacks dazu?).

Der neue Kindle Fire HDX (Bild: Amazon)

Der neue Kindle Fire HDX
(Bild: Amazon)

Allerdings ist der K4 nicht die eierlegende Wollmilchsau, das soll künftig der neue Kindle Fire HDX — die dritte Kindle Fire-Generation — übernehmen (ab ca. 400 Euro, mehr Tablett-PC und Multimedia-Station als E-Book-Reader, Vorgänger wird preiswerter angeboten). Der neue Kindle Fire HDX kommt mit einem neuen Display mit besonders hoher Pixeldichte und genauer Farbdarstellung (100% sRGB) sowie mit einem starken Quad-Core-Prozessor mit 2,2 GHz. Darüber hinaus enthält er die neueste Version des Fire OS sowie exklusive neue Funktionen und Services wie Kindle FreeTime, “Bitte nicht stören” (Quiet Time) oder neue Cloud-Sammlungen.

Continue reading Der neue Kindle Fire HDX und Kindle 4 für 39 Euro