Lightroom: Ohhh, Seitenverhältnis und Kompositionshilfe nutzen.

Wenn es um Fotografie geht, argumentieren viele Leute leider sehr technisch und “ausschließlich” was die Kameraausrüstung angeht. Künstlerische Aspekte werden dann nur genannt, wenn man dazu ein Stück Technik kaufen muß… Software und vor allem Know-how gehören aber selten dazu.

Mohnfeld auf Rügen.

Mohnfeld auf Rügen.

Lightroom — das man als Teil der Ausrüstung kostenpflichtig einkalkulieren sollte — bietet eine Kompositionshilfe, die nichts extra kostet.

Continue reading Lightroom: Ohhh, Seitenverhältnis und Kompositionshilfe nutzen.

Lightroom: Seitenverhältnis wahren.

Auch unter Fotofreunden gibt es Glaubensfragen: Amateurkameras machen Bilder mit einem Seitenverhältnis 3 : 4, während Profikameras Fotos im Verhältnis 2 : 3 belichten. — Und ganz üble Schnappschußapparate orientieren sich am Kinofilm mit 16 : 9.

Doch das alles spielt nur eine untergeordnete Rolle, wenn wir uns einmal die Möglichkeiten für den Output ansehen:

  • Wenn man sich Bilder formatfüllend auf dem Bildschirm oder Fernseher ansehen möchte, bleibt inzwischen fast nur noch 16 : 9 übrig — weil ja “Full HD” Maßstab aller Dinge ist… Und prinzipiell auch nur im Querformat.
  • Läßt man bei einem Dienstleister Vergrößerungen machen, gibt es alle möglichen festen und “krummen” Formate, wobei o. g. Seitenverhältnisse eine untergeordnete Rolle spielen.

Ist das Seitenverhältnis überhaupt ein Problem und wie kann man damit umgehen?

Continue reading Lightroom: Seitenverhältnis wahren.