Frisch auf den Tisch: Canon EF 35 mm 1:1,4L II USM

[PM / thl] Seit ich mich mit Fotografie beschäftige gilt die Daumenregel, daß die Baulänge eines Objektivs ungefähr der Brennweite entspricht. So fallen moderate Weitwinkel lange Zeit recht zierlich aus. Diese Regel kannst du bei modernen und vor allem lichtstarken Objektiven vergessen. Das neue Canon 35-mm-Objektiv 1:1,4 hat ist mit 105,5 mm fast dreimal so lang und wirft stolze 760 g auf die Waage.

Der moderne Klassiker für die Reportage – das neue Canon EF 35mm 1:1,4L II USM (Bild: Canon)

Der moderne Klassiker für die Reportage – das neue Canon EF 35 mm 1:1,4L II USM
(Bild: Canon)

Mit dem EF 35 mm 1:1,4L II USM stellt Canon ein neues Weitwinkelobjektiv der hochwertigen L-Serie für professionelle Fotografen vor. Der Nachfolger des legendären EF 35 mm 1:1,4L USM ist das weltweit erste Objektiv mit einer von Canon neu entwickelten Technologie, dem „Blue Spectrum Refractive“ (BR) Element.

Kommentar: Auch ich verwende gern eine 35-mm-Optik, sogar ein Original von Canon. Allerdings entspricht der angepeilte Preis von rund 2.000 Euro nicht meinem Budget. Der Vorgänger ist zur Zeit für 1.200 Euro zu haben. Mein Favorit ist allerdings ein inzwischen leider nicht mehr erhältliches Canon EF 35 mm 1:2,0. Die eine Blende läßt sich verschmerzen, wobei es auch ohne “L” eine sehr gute Abbildungsqualität hat. Mit 42,5 mm Länge und 210 g Gewicht paßt es sehr gut ins kleine Gepäck. Mit “damals” ca. 255 Euro ist es geradezu ein Schnäppchen. Von Yongnuo gibt es inzwischen für etwa 100 Euro eine Art Nachbau, der allerdings nicht so gut abschneidet.

Continue reading Frisch auf den Tisch: Canon EF 35 mm 1:1,4L II USM

Lightwriting mit Jan Leonardo Wöllert

Fotografie wird ja gern als Malen mit Licht übersetzt. Wörtlich nehmen diese Definition Fotografen, die sich mit “Lightwriting” befassen. Und zu einer Art Performance-Kunst (wenn auch meist ohne Zuschauer) hat es der deutsche Fotograf Jan Leonardo Wöllert entwickelt. Als gelernter Pyro-Assistent nutzt er neben den üblichen Taschenlampen auch eine Menge Feuerwerk, um seine Motive in Szene zu setzen. Die Deutsche Welle stellt den Fotokünstler in einem Videoportrait vor.

Straßenfotografie mit Garry Winogrand

Straßenfotografie gehört zu meinen Lieblingsthemen, das ich “unbewußt” schon seit meinen ersten Schritten mit der Kamera verfolge. Doch wenn man etwas nachforscht, findet man viele andere Fotografen mit diesem Schwerpunkt, die so den Alltag aus unterschiedlicher Perspektive authentisch wiedergeben.

Zum Beispiel Garry Winogrand bei der Arbeit in den frühen 80ern (ca. 5 ½ Minuten, deutsch). Wieso er (so) fotografiert kann man in Wikipedia nachlesen:

Continue reading Straßenfotografie mit Garry Winogrand