Kolorierung: Schwarzweißbildern mit Photoshop Farbe verleihen.

Gerade stoße ich wieder auf eine Sammlung historischer Fotos, die koloriert wurden. Obwohl ich sonst ein großer Fan kontrastreicher Schwarzweißfotos bin, bringt mich das auf die Idee, ebenfalls einmal den umgekehrten Weg zu gehen und alte Fotos aus dem Familienalbum zu kolorieren.

Schwarzweißfoto von Hand mit Farben versehen.

Schwarzweißfoto von Hand mit Farbe versehen.

Vor einiger Zeit verwende ich dazu in einem Praxistest die darauf spezialisierte Software X-Color-Effects, jetzt möchte ich es einmal manuell mit Photoshop versuchen (wofür mein Lieblingsprogramm Lightroom leider nicht im geringsten geeignet ist). Dabei geht es (mir) nicht darum, eine täuschend echte Farbgebung zu bekommen. Vielmehr macht die Pastellartigkeit den eigentlichen Reiz aus, den ich schon einmal mit meinem Foto vom Lichtenbergplatz imitiere.

Continue reading Kolorierung: Schwarzweißbildern mit Photoshop Farbe verleihen.

Kostenloser Blick ins Fotobuch

Alle Jahre wieder entdecken alle möglichen Firmen die “Weihnachtsaktion”. So bietet der “dpunkt Verlag” wöchentlich eine Auswahl von Fachbüchern zum kostenlosen Lesen. In der Zeit vom 25. November bis 1. Dezember 2013 beispielsweise “Vom einfachen Foto zum besonderen Bild“.

Vom einfachen Foto zum besonderen Bild.

Vom einfachen Foto zum besonderen Bild.

Continue reading Kostenloser Blick ins Fotobuch

Beautyretusche — nix für Amateure

Zu Analogzeiten ist das Arbeiten im Fotolabor eher Ausnahme, heute fühlt sich auch ein Amateur dazu verpflichtet, jedes Bild zu photoshoppen. Gerade bei Personenaufnahmen gehört es besonders für Profis zum guten Ton, wie uns Evangeline Cooper in einem 30minütigen Video vorführt: vom unbearbeiteten Ausgangsbild zum fertigen Composing. Verflüssigen, Beautyretusche, Dodge und Burn, Hintergrund anpassen, neue Hintergrundtextur einfügen, Farbkorrektur — von Anfang bis Ende ist alles dabei. (Quelle: a. a. O.)

Mich wundert es schon lange, warum “Supermodels” so unverschämt viel Geld “verdienen”, wenn doch immer wieder in vorher/nachher-Vergleichen wie beispielsweise “Before and after photoshop” gezeigt wird, daß sie ungeschminkt und ohne Photoshop die gleichen Problemzonen wie alle anderen haben. Und für gutes Benehmen und tolle Mitarbeit an den “Shootings” kann der Preisaufschlag ja nicht gelten…

Die eingebetteten Originale via “Imgur” (Quell: a. a. O.)

Continue reading Beautyretusche — nix für Amateure

Bilderdieben auf der Spur — Analysemittel

Manchmal entstehen identisch aussehende Fotos tatsächlich komplett unabhängig voneinander, weil Örtlichkeit, Technik und allgemeine Regeln ein gewisses Vorgehen nahelegen — manchmal wird einfach hemmungslos geklaut. Oft helfen Indizien wie Schatten oder Wolken, die sich kaum ein zweites Mal identisch auf Bildern wiederfinden, vor allem wenn sie (angeblich) von verschiedenen Fotografen zu unterschiedlichen Zeitpunkten aufgenommen worden sind.

DIe Vorlage sichtbare und unsichtbare Veränderungen

Original und Fälschung — sichtbare und unsichtbare Veränderungen.

Und mancher Dieb kommt sich besonders schlau vor, wenn er kleine Veränderungen an dem Foto vornimmt. Das kann schon etwas verunsichern… Wieviele Unterschiede gibt es zwischen den beiden Bildern oben — das Gartenhäuschen ist Kontrollobjekt.

Continue reading Bilderdieben auf der Spur — Analysemittel

Lightroom: Seitenverhältnis wahren.

Auch unter Fotofreunden gibt es Glaubensfragen: Amateurkameras machen Bilder mit einem Seitenverhältnis 3 : 4, während Profikameras Fotos im Verhältnis 2 : 3 belichten. — Und ganz üble Schnappschußapparate orientieren sich am Kinofilm mit 16 : 9.

Doch das alles spielt nur eine untergeordnete Rolle, wenn wir uns einmal die Möglichkeiten für den Output ansehen:

  • Wenn man sich Bilder formatfüllend auf dem Bildschirm oder Fernseher ansehen möchte, bleibt inzwischen fast nur noch 16 : 9 übrig — weil ja “Full HD” Maßstab aller Dinge ist… Und prinzipiell auch nur im Querformat.
  • Läßt man bei einem Dienstleister Vergrößerungen machen, gibt es alle möglichen festen und “krummen” Formate, wobei o. g. Seitenverhältnisse eine untergeordnete Rolle spielen.

Ist das Seitenverhältnis überhaupt ein Problem und wie kann man damit umgehen?

Continue reading Lightroom: Seitenverhältnis wahren.

Panorama-Software: PhotoShop vs. Canon vs. Demo-Engine [Workshop]

Schon lange vor Einführung der digitalen Fotografie macht man Panoramafotos, in dem man einzelne Aufnahmen mehr oder weniger geschickt mit Klebestreifen zusammenklebt. Mit Digitalkameras kommen eingebaute Hilfsfunktionen und bei Smartphones spezielle Programme, die gleich bei der Aufnahme die Einzelbilder zusammenmontieren. Aber man braucht gar keine spezielle Kamera: Wenn man bei Aufnahme einige grundsätzliche Dinge beachtet, läßt das alles auch mit unabhängiger Software erreichen.

  • Einzelbilder sollten sich sich ca. 15 bis 30 Prozent überlappen
  • Belichtung möglichst nicht im Automatikmodus, sondern auf einen einheitlichen Wert “einfrieren”
  • Freihand geht, Stativ ist besser (vor allem bei Hochformat)

Da ich allerdings nur gelegentlich Panoramabilder machen möchte, erprobe ich, welches der einfachste Weg mit vorhandenen Mitteln ist. Nach einem kleinen Photowalk teste ich einige Programme, die ich seit einiger Zeit auf meiner Festplatte habe — zugegebenermaßen nicht top aktuell, für mich aber sofort und ohne Zusatzkosten verfügbar. Wer sich darauf spezialisieren möchte, kann sicher auf leistungsfähigere Software zurückgreifen und sich erstmal von einschlägiger Literatur inspirieren lassen. — Außerdem hat mir Uli einen Bericht zu 3D-Panoramen versprochen…

Die Panorama-Technik ist nicht auf das sprichwörtliche Panorama als Landschaftsaufnahme beschränkt. Gerade in engen Räumen kann man damit gut ein Weitwinkel ersetzen und außerdem die Auflösung durch Überlappen drastisch erhöhen.

Continue reading Panorama-Software: PhotoShop vs. Canon vs. Demo-Engine [Workshop]

Photoshop kostenlos — ganz legal.

Die Nachricht schlägt ein wie eine Bombe: Adobe verschenkt die Creative Suite 2. Gleich als ich die Meldung lese, möchte ich den Download überprüfen — und erhalte aber über Stunden nur die Meldung: Site Area Temporarily Unavailable.

Site Area Temporarily Unavailable...

Site Area Temporarily Unavailable…

In einem neuen Versuch einen Tag später führt der Download-Link aus der Heise-Meldung direkt auf die gewünschte Seite, Accountdaten werden überraschenderweise nicht abgefragt. Die Liste umfaßt folgende Programme:

  • Creative Suite 2
  • Acrobat Standard 7.0
  • Acrobat Pro 7.0
  • Acrobat 3D 1.0 for Windows
  • Acrobat Pro 8.0
  • Audition 3.0
  • GoLive CS2
  • Illustrator CS2
  • InCopy CS2
  • InDesign CS2
  • Photoshop CS2
  • Photoshop Elements 4.0/5.0
  • Adobe Premiere Pro 2.0

Continue reading Photoshop kostenlos — ganz legal.

Fotografen über die Schulter geschaut

Man merkt es bei einschlägigen Usertreffen immer wieder: Da gibt es Leute, die sich (scheinbar) ausgezeichnet mit Technik auskennen — auch die einzig richtge Methode ein Bild zu machen. Nur Fotos sieht man von diesen Experten eher selten… Um gute Fotos machen zu können, sollte man über gewisse — techische — Grundkenntnisse der Fotografie verfügen, aber auch über das Gespür für interessante Motive und spannende Bilder. Deshalb kann es hilfreich sein, guten Fotografen einmal über die Schulter zu schauen.

Continue reading Fotografen über die Schulter geschaut

Weihnachtsgeschenke von Amazon und PSD-Tutorials

Weihnachten ist für viele Unternehmen die Gelegenheit, Promotion als hübsches Geschenk zu verpacken. So findet man heute wieder zwei interessante Aktionen, um kostenlos ein paar nützliche Dinge abzustauben.

  • E-Books für den Amazon Kindle
  • 24 Stunden Video-Tutorials für Photoshop bei PSD-Tutorials

Continue reading Weihnachtsgeschenke von Amazon und PSD-Tutorials

SmartDeblur kitzelt aus Pixelmatsch erkennbare Bilder heraus

Bei der Fotografie spielen Schärfe und Belichtung eine große Rolle. Während eine falsche oder schwierige Belichtung nicht zuletzt Dank der HDR-Technik ihre Schrecken verliert, sind unscharfe oder verwackelte Bilder schwer zu korrigieren.

Erster Versuch mit echt unscharfem Foto.

Erster Versuch mit echt unscharfem Foto.

Großes Interesse erregt deshalb ein kostenlos erhältliches Programm, mit dem man aus kaum erkennbarem “Pixelmatsch” passable Ergebnisse herausholen kann.

Continue reading SmartDeblur kitzelt aus Pixelmatsch erkennbare Bilder heraus