Rechthaberei… Beiträge auf Slideshare

Je einfacher das Fotografieren aus technischer Sicht wird, desto komplizierter wird es aus rechtlicher. Ob engagierter Hobbyist, Freiberufler oder Webentwickler, sowohl bei der Aufnahme vor Ort als auch bei der anschließenden Verwendung auf einer Website muß man sich um Bilder Gedanken machen. Statt dicker Fachbücher hat sich die Recherche im Internet bewährt. Auf Plattformen wie Slideshare findet man oft Vortragsfolien (daher der Name) oder “Handouts” von Vorträgen. Diese kommen meist nicht nur schnell auf den Punkt, sind praxisnah und in der Regel kostenlos.

Erster Treffer: “Das Recht am eigenen Bild. Einschränkung bei der bildlichen Darstellung von Personen” — Hört sich vielversprechend an — doch als ich zur Checkliste vorrücken möchte, merke ich: Es ist leider wieder einmal nur ein nicht kenntlich gemachtes Probekapitel, das aus vier Seiten besteht… Auch “Leitfaden zum Fotorecht” ist nur eine Leseprobe. Ärgerlich, doch dazu nützlich, an Hand der automatischen Vorschläge von Slideshare weiter zu suchen.

Achtung, dieser Beitrag ist weder Rechtsberatung noch Empfehlung, sondern lediglich ein Hinweis auf rechtliche Fragestellungen. Manchmal hilft noch der gesunde Menschenverstand….

Die weitere Suche bringt bessere Treffer…

Continue reading Rechthaberei… Beiträge auf Slideshare

Liste der Fotowettbewerbe

Wer nicht nur Erinnerungsfotos macht, möchte sich gern auch einmal mit anderen messen. Neben diversen Foto-Stammtischen kommen dabei auch Foto-Wettbewerbe in Frage. Ein 1. Preis — verbunden mit einem Sachgeschenk oder einem Geldbetrag — wirkt da oft überzeugender als ein “nett gesehen”-Kommentar.

Leider gibt es nicht nur viele Wettbewerbe, sondern nicht selten dienen sie der preiswerten Bildbeschaffung für den Veranstalter, weil Tausende mitmachen und maximal ein Dutzend “bezahlt” werden. Oft bleiben sogar eine Menge Pflichten auch am Hobby-Fotografen kleben, selbst wenn er keinen Preis gewinnt (siehe Persönlichkeitsrechte, property release usw.)…

Continue reading Liste der Fotowettbewerbe

Hochzeitsvideos sind gefragt

Es ist mir ein Rätsel, wieso heutzutage jede Hochzeit per Foto und Video minutengenau dokumentiert werden muß — vor allem, wenn man sich als Gast anschließend die Bilder ansehen muß (Bekannte hatten bei dieser Gelegenheit 5 x 120 Minuten auf den Tisch gelegt…). Doch wenn man die heutige FAZ liest, gibt es demnach nicht nur Fans von Hochzeitsvideos, sondern sogar einen Schwarzmarkt wo dafür gezahlt wird: “Hochzeitsvideos sind in Kundus ein Verkaufsschlager” (FAZ vom 5.2.2012, Seite 6, “Heiße

Continue reading Hochzeitsvideos sind gefragt