Schnapszahl: Canon EOS 77D und EOS 800D

[PM (thl)] Als langjähriger Canon-Nutzer wundert man sich schon etwas über die Produktpolitik des Unternehmens. War zu meinen Schulzeiten die A1 meine unerreichbare Traumkamera, so wüßte ich zur Zeit kein Modell, das ich unbedingt gern hätte. Andererseits bin ich mit meiner jetzigen Ausrüstung auf Canon-EOS-Basis sehr zufrieden und investiere in “Glas”, vorzugsweise alte Kleinbildlinsen. Nun scheinen Canon die Modellbezeichnungen auszugehen, zumindest bei den zweistelligen wundert man sich über EOS 77D. Außerdem gibt’s eine 800D.

Neuvorstellung Canon EOS 77D (Bild: Canon)

Neuvorstellung Canon EOS 77D
(Bild: Canon)

Canon stellt zwei neue DSLR-Kameras der EOS Familie vor – die EOS 77D und die EOS 800D. Sie bieten leistungsstarke Imaging-Technologien, einen 24,2-Megapixel CMOS-Sensor im APS-C-Format und den leistungsstarken DIGIC 7 Prozessor. Mit ihrer starken Leistung und der Möglichkeit zur komplett manuellen Steuerung ist die EOS 77D ein ideales Upgrade zur Erweiterung der fotografischen Möglichkeiten. Wohingegen die EOS 800D die perfekte Kamera zum Einstieg in die Welt der DSLR-Fotografie ist. Gemeinsam mit diesen Kameras präsentiert Canon das neue EF-S 18-55mm 1:4-5,6 IS STM Objektiv – es ist das kleinste nicht einziehbare DSLR-Kitobjektiv in diesem Brennweitenbereich – sowie die neue Fernbedienung BR-E1, die eine Reichweite von bis zu 5 Meter ermöglicht, dank Bluetooth auch ohne Sichtkontakt. Sie bietet damit umfangreiche Anwendungsmöglichkeiten bei der Fernsteuerung.

Continue reading Schnapszahl: Canon EOS 77D und EOS 800D

M6 — Schraube locker, nein Canons neue Systemkamera.

[PM (thl)] M6 klingt nach Werkzeugkiste, ist aber die neue Systemkamera aus dem Hause Canon. Lange hat man an der M-Reihe rumgeschraubt: Die Kritiken zur ersten Kamera waren ernüchternd (für mich der Grund als Zweitkamera auf Lumix zu setzen), die zur M5 gingen teilweise schon in Richtung Begeisterung. Jetzt kommt die M6 auf den Markt. Gegenüber dem Vorgänger verliert sie den Prisma-ähnlichen Buckel, stattdessen gibt’s einen separaten elektronischen Aufstecksucher.

Neue Systemkamera: Canon M6 (Bild: Canon)

Neue Systemkamera: Canon M6
(Bild: Canon)

Die EOS M6 ist eine neue spiegellose Systemkamera, die aktuellste Canon Technologie im kompakten Gehäuse vereint. Sie bietet einen 24,2-Megapixel-Sensor im APS-C-Format, Dual Pixel CMOS AF und einen DIGIC 7 Prozessor. Sie überzeugt mit einer Geschwindigkeit und Bildqualität, die man von einer DSLR gewohnt ist – im äußerst kompakten Gehäuse. Die EOS M6 wurde speziell für kreatives Arbeiten entwickelt: Das klappbare Touchscreen-LCD ermöglicht völlig neue Blickwinkel und ist direkt nach dem Einschalten der Kamera einsatzbereit.

Continue reading M6 — Schraube locker, nein Canons neue Systemkamera.

Update: Lightroom 6.8 mit Referenzansicht.

Es ist wieder so weit, heute gibt’s mal wieder ein Update für Lightroom: Inzwischen sind wir bei der Version CC 2015.8 bzw. 6.8 angekommen.

Update auf Lightroom 2015.8 bzw. 6.8.

Update auf Lightroom 2015.8 bzw. 6.8.

Wozu die 330 Megabyte gut sein sollen, verrät der Infotext
(Quelle: Adobe Application Manager, Dez. 2016):

Dieses Update für Lightroom CC beinhaltet die Referenzansicht. In der Referenzansicht können Sie Ihre Bearbeitungen direkt im Entwicklungsmodul visuell anpassen und mit einem Referenzbild vergleichen. Dieses Update enthält auch Fehlerbehebungen und bietet Unterstützung für neue Kameras.

Continue reading Update: Lightroom 6.8 mit Referenzansicht.

Lichtstärke ist das neue Megapixel — 50 Jahre Leica Noctilux

[PM] Vor genau 50 Jahren wurde das erste Leica Noctilux Objektiv im Rahmen der photokina 1966 vorgestellt und verblüffte Messebesucher und Fachpresse gleichermaßen mit seinen geradezu revolutionären optischen Eigenschaften.

Noctilux 1966 (Bild: Leica) Noctilux 1975 (Bild: Leica) Noctilux 2008 (Bild: Leica)

Noctilux 1966, 1975 und 2008 (Bild: Leica)

Überall auf der Welt erfreute sich die Fotografie in den 1960er Jahren großer Beliebtheit und Ansprüche an Hochleistungsoptiken stiegen insbesondere bei Profi- und Kunstfotografen stetig. Da die Nutzung von Blitzlicht immer noch wenig verbreitet oder gar verpönt war, zogen die außergewöhnlichen Leistungsmerkmale des Noctilux Objektivs die volle Aufmerksamkeit auf sich. Nicht nur konnte dieses Objektiv eine für damalige Verhältnisse gigantische Offenblende bieten, sondern selbst bei dieser auch noch eine hervorragende optische Leistung abbilden. Das Noctilux Objektiv zeichnete sich durch eine einzigartige Kontrastwiedergabe aus. Brillante, scharfe und reflexarme Bilder bei offener Blende konnten realisiert werden; noch bei Kerzenlicht waren plötzlich subtile Farbunterschiede, feinste Strukturen und Details zu erkennen, die bei anderen Optiken in der Dunkelheit verschwanden.

Continue reading Lichtstärke ist das neue Megapixel — 50 Jahre Leica Noctilux

Update: Lightroom CC 2015.7 bzw. 6.7

Nur zur Kenntnisnahme: Heute gibt’s bei Lightroom ein Update auf CC 2015.7 bzw. 6.7. Bei den wieder einmal rund 250 Megabyte Download gibt es m. E. keinen Grund zur Eile.

Update Lightroom 6.7 (CC 2015.7)

Update Lightroom 6.7 (CC 2015.7)

Dieses Update für Lightroom CC beinhaltet einen neuen Adobe Stock-Veröffentlichungsdienst. Mithilfe dieses neuen Veröffentlichungsdienstes können Sie Fotos direkt zu Adobe Stock zur Berücksichtigung hochladen. Dieses Update enthält auch Fehlerbehebungen und bietet Unterstützung für neue Kameras.

Continue reading Update: Lightroom CC 2015.7 bzw. 6.7

Lesefutter für 1 Cent

Bei teurer Fachliteratur lohnt es sich, nach Alternativen zum Neupreis Ausschau zu halten. Darauf hat sich Terrashop spezialisiert, wo man Remittenden, Mängelexemplare oder alte Auflagen günstig bekommt.

Schnäppchen für 1 Cent bei Terrashop.

Schnäppchen für 1 Cent bei Terrashop.

Der Newsletter bietet “treuen Kunden” nun Schnäppchen für 1 Cent an. In wie weit auch Neukunden davon profitieren können, mußt du ggf. selbst ausprobieren.

Continue reading Lesefutter für 1 Cent

Tamron 18 – 200 mm mit Bildstabi für 169 Euro

Während “der Einzelhandel” jammert, daß das “böse Internet” — gemeint ist der seit Kriegsende bekannte Versandhandel — Umsätze “wegnimmt”, bauen andere nebenher einen Versandsparte auf und können mit mehr Service punkten. Wenn man darauf achtet, machen das auch viele kleine Fachgeschäfte notfalls über Ebay, die dadurch ihren Einzugsbereich erheblich erweitern können.

Tamron 18 - 200 mm VC für 169 Euro (Quelle: Saturn)

Tamron 18 – 200 mm VC für 169 Euro
(Quelle: Saturn)

So gibt es bei Saturn seit einiger Zeit ein Wochenende-Online-Only-Angebot, daß einen Blick Wert ist: das Tamron 18 – 200 mm.

Continue reading Tamron 18 – 200 mm mit Bildstabi für 169 Euro

Sigma Zoom 70 – 300 mm für 111 Euro — oder doch nicht?

Die vielen Schnäppchennewsletter machen uns auf Angebote aufmerksam, die wir gar nicht brauchen — oder doch? Gerade bietet Saturn das Sigma 70 – 300 mm Zoomobjektiv für Canon, Nikon oder Sony für 111 Euro statt 199 Euro an.

Sigma 70 - 300 mm für 11 Euro (Quelle: Saturn, 24.7.2016)

Sigma 70 – 300 mm für 11 Euro
(Quelle: Saturn, 24.7.2016)

Continue reading Sigma Zoom 70 – 300 mm für 111 Euro — oder doch nicht?

Speicherkartenbarometer [2016|07]

Wie so oft gibt ein Schnäppchenangebot den Anlaß mal wieder ein Speicherkartenbarometer zu recherchieren. Bei Ebay gibt es gerade zwei Angebote für SD-Karten mit 32 Gigabyte. Eine in Normalgröße für 6 Euro, die andere als Micro-SD (TF) inkl. Adapter für 7 Euro.

32 Gigabyte für 7 Euro (Quelle: Ebay)

32 Gigabyte für 7 Euro
(Quelle: Ebay)

Continue reading Speicherkartenbarometer [2016|07]

Mobilcom: Wie man Kunden verärgert… Fitbit als Luftnummer

Zeit einiger Zeit liebäugele ich mit einem sog. Fitnesstracker, um ein wenig dem Bewegungsmangel auf die Schliche zu kommen. Ein einfacher Schrittzähler erfüllt prinzipiell seinen Zweck, allerdings muß ich von Hand protokollieren und mich recht umständlich durchs Menü klicken. Die Varianten mit Datenabgleich von Fitbit sind mir zwar bekannt, aber mit 50 bis 550 Euro schlicht zu teuer. Da kommt mir der “Sonntags-Kracher” von Mobilcom gerade recht: ein Fitbit Zip für 9,99 Euro.

Der Sonntagskracher ist ein Flop. (Quelle: Screenshot Sonntag, 17.7, ca. 8.30 h)

Der Sonntagskracher ist ein Flop.
(Quelle: Screenshot Sonntag, 17.7, ca. 8.30 h)

Continue reading Mobilcom: Wie man Kunden verärgert… Fitbit als Luftnummer