Scannen von Überformaten

In den vergangenen Monaten beschäftige ich mich relativ intensiv mit dem Scannen von analogem Material, Diapositive, Farb- und Schwarzweiß -Negative. Dabei verwende ich gern das vom Hersteller mitgelieferte Tool (in diesem Fall Epson Scan), bevor ich die Bilder nach Lightroom importiere .

Filmstreifen komplett scannen.

Filmstreifen komplett scannen.

Normalerweise werden in einem Vorschaumodus auf einem Filmstreifen erkannte Bilder als einzelne Miniaturen angezeigt — bis ich auf folgende Problemsituationen stoße: Bei “freigestellten” Motiven vor durchgehend schwarzem Hintergrund erkennt die Software zwar prinzipiell einzelne Fotos, nicht aber das komplette Bild und beschneidet es bis zur Unbrauchbarkeit.

Continue reading Scannen von Überformaten

Alte Negative sind RAW — Gold mit dem Scanner heben.

In der dunklen Jahreszeit hat man Muße, ein wenig Grundlagenforschung zu betreiben. Da sich glücklicherweise mein geliebter Scanner auch unter Windows 7 / 64 Bit betreiben läßt (was bei 64 Bit gar nicht so selbstverständlich zu sein scheint wenn das Gerät älter als drei Jahre ist), möchte ich ein paar Negative scannen.

Gut behütet: Negative in Pergamenthüllen.

Gut behütet: Negative in Pergamenthüllen.

Mein Scanner verfügt über eine eingebaute Durchlichteinheit. Damit lassen sich neben normalen Papieren auch Diapositive oder sogar Filmstreifen scannen (leider nur Kleinbildformat 135er aka “Vollformat”. Negative sollen nicht nur gescannt werden, weil mir “Abzüge” fehlen, sondern weil ich mir davon auch eine bessere Qualität verspreche.

Continue reading Alte Negative sind RAW — Gold mit dem Scanner heben.