Meßsucherkamera: Historischer Nachbau als Alternative (Teil III)

Nachdem sich die Voigtländer Bessa nach ausgiebiger Recherche mit Preisen zwischen 500 und 1.000 Euro fast schon zum Luxusobjekt entwickelt, muß ich umdenken. Vielleicht gibt’s doch eine bezahlbare Meßsucherkamera aus der guten alten Zeit…

Zorki 4 von 1972 für 30 Dollar (Quelle: Ebay, Juni 2014)

Zorki 4 von 1972 für 30 Dollar
(Quelle: Ebay, Juni 2014)

Bei der parallelen Recherche zu meinem Industar 50 stoße ich auf die M39-Variante und damit auf das Stichwort Zorki. Auch dies ist eine hemmungslose LeicaZeissContax-Kopie, die z. T. sogar auf deutsche Reparationen zurückgeht und bei den Urmodellen tatsächlich aus deutschen Einzelteilen bestehen kann (Kennzeichnung bei Objektiven SK od. BK ). Die Kameras haben 40 und mehr Jahre auf dem Buckel, dafür geht es bei 30 Dollar los.

Continue reading Meßsucherkamera: Historischer Nachbau als Alternative (Teil III)

Meßsucherkamera: Voigtländer Bessa T und R (Teil II)

Als ich vor ein paar Wochen zufällig auf die Voigtländer Bessa L stoße, scheint ein preisgünstiger Einstieg in die Welt der Meßsucherkameras möglich. Bei näherer Betrachtung stellt sich heraus, daß sie zwar ähnlich aussieht und sogar Wechseloptiken bietet — aber eben keine Meßsucherkamera ist.

Voigtländer R2M/R3M (Quelle: Cameramanuals, R2M/R3M, Seite 3)

Voigtländer R2M / R3M
(Quelle: Cameramanuals, R2M/R3M, Seite 3)

Darüber hinaus sind die Objektive wegen der Kompatibilität zu beliebten Leica -Modellen ebenfalls nicht so preisgünstig wie erwartet. Der Traum “Meßsucherkamera” entwickelt sich vom Schnäppchen zur aufwendigen Investition im drei- bis vierstelligen Bereich. — Die neu aufgelegte Bessa umfaßt allerdings noch weitere Modelle…

Continue reading Meßsucherkamera: Voigtländer Bessa T und R (Teil II)

Meßsucherkamera: Voigtländer Bessa L als Schnäppchen? (Teil I)

In meiner Kindheit haben Telefone eine Wählscheibe und man kann mit ihnen nicht fotografieren. In Fotoapparate werden Filme eingelegt, die nach dem letzten Klick erst entwickelt werden müssen. Der Hersteller spielt eine untergeordnete Rolle, man kann Dank M42-Schraubanschluß ein Nikon-Objektiv durchaus an eine Praktika setzen oder mit Opas 30 Jahre alten Exakta — aus Dresden — erste fotografische Erfahrungen auch in Sachen Spiegelreflex machen — der Kleinbildfilm paßt. Meine erste Meßsucherkamera... Beim Fotografieren schert sich niemand darum, wie schnell die Kamera schußbereit sein kann, wieviele Bilder pro Sekunde belichtet werden oder ob das Bokeh des Objektivs rund ist, selbst eine Batterie ist optional.

Meine erste Meßsucherkamera…

Und spätestens nach 36 Fotos ist eine Zwangspause zum Filmwechsel angesagt. Apropos: Das Ergebnis holt man nach einer Woche im Fotogeschäft ab, selbst mit eigenem Labor dauert es wenigstens ein paar Stunden. Alles total entschleunigt… “Damals” findet man das alles lästig — doch inzwischen erlebt diese Art der Fotografie eine Renaissance. Selbst Leute, die nicht mit Wählscheiben und Entwicklerdose aufwachsen, können sich für diese “Umständlichkeit” begeistern. — Und ich auch (wieder)…

Continue reading Meßsucherkamera: Voigtländer Bessa L als Schnäppchen? (Teil I)

Ara Güler — Das Licht von Istanbul

Auf meiner bescheidenen Reisewunschliste steht eine oft unterschätzte Location: Istanbul, auch bekannt unter den Namen Konstantinopel oder Byzanz. Neben den üblichen Sehenswürdigkeiten, verbinde ich damit den Namen eines Fotografen, der seit Jahrzehnten die Entwicklung der Stadt in Bildern festhält: Ara Güler.

Wenn ich mich richtig erinnere, höre ich das erste Mal von ihm als er in einer Reportage über Istanbul (als Kulturhauptstadt?) ebenfalls kurz portraitiert wird. Obwohl er Mitglied bei Magnum Photos ist und viele Auszeichnungen erhalten hat, ist er hierzulande (noch) wenig bekannt. Bevorzugte Kamera ist übrigens eine Leica…

Continue reading Ara Güler — Das Licht von Istanbul

Mehr Durchblick bei speziellen Dateiformaten von Digitalkameras

Noch vor kurzem berichte ich über das Codec-Paket, mit dem Canon die Anzeige der eigenen RAW-Formate auf dem Desktop ermöglicht. — Frohe Kunde für Nutzer anderer Digitalkameramarken: Microsoft stellt ein Codec-Pack zur Verfügung, das Anzeigen einer Vielzahl von gerätespezifischen Dateiformaten in Windows Live Fotogalerie sowie anderer Software, die auf Windows Imaging Codecs (WIC) basiert ermöglicht.

Auch exotische Bilder frisch auf den Arbeitstisch...

Auch exotische Bilder frisch auf den Arbeitstisch…

Oder anders gesagt: Wenn die Digitalkamera nicht sowieso nur JPG-Aufnahmen macht, können damit viele Sonderformate wie RAW & Co. nun direkt auf dem Desktop angezeigt werden. Das erleichtert die Orientierung beim Dateienschubsen ungemein, selbst wenn man sonst mit Lightroom arbeitet, das ebenfalls fast alle Formate kennt.

Continue reading Mehr Durchblick bei speziellen Dateiformaten von Digitalkameras

Meine erste Leica

Wenn sich heute jemand wg. meiner Fotografieleidenschaft Meine erste Leica...beschwert, kann man sich nur an meine Eltern wenden. Ein Foto von ca. 1970 zeigt den Autoren mit einerLeica Meßsucherkamera um den Hals (vermutlich eine M2 oder M3) — und natürlich einem Auto (wir wollen in Sachen Lkw mal nicht so pingelig sein). Das paßt doch gut zur langjährigen Pressearbeit für einen Automobilkonzern.

Meine erste Leica…

Die Leica gehört z. Zt. leider nicht zu meiner Ausrüstung. Einerseits kostet die aktuelle M9 locker 5.500 Euro — selbstverständlich ohne Objektiv. Und das “Happy Shooting”-Hörertreffen im Vorfeld des “Spielzeugladen”-Workshops bringt aber noch eine ernüchternde Erkenntnis: Die digitale M9 ist deutlich größer als eine Vollformatspiegelreflexkamera à la Minolta XD7 und bis auf das Objektiv nur wenig kleiner als meine Canon EOS 50D.

Bei der oft gezeigten Sicht von vorne fällt dies kaum auf, aber bei der Draufsicht. Also nicht wirklich eine kleine, unauffällige Kamera für Straßenfotografie…

Kodak vor dem aus?

Steht mit Kodak ein weiterer Fotopionier vor dem Ende? In den vergangenen Monaten ist der Kodak FilmpatroneAktienkurs des Traditionsunternehmens auf unter 1 Dollar gefallen und zählt zu den sog. Penny Stocks die mittelfristig aus dem Handel fliegen (was die Situation im allgm. nicht verbessert). Gerade lese ich in mehreren Zeitungen, daß sich das Unternehmen auf eine Insolvenz nach “Chapter 11” vorbereite — eine Milliarde Dollar werden benötigt…

Die kennt fast jeder: Kodak Patrone für Kleinbildfilm.

Dabei ist Kodak nicht wirklich arm und versucht rund 1100 Patente zu verkaufen, die zwei bis drei Milliarden Dollar einbringen könnten. Wie es aussieht, scheint auch bei Kodak das Problem überraschenderweise im Wandel von analog zu digital zu liegen, obwohl das Unternehmen hinter den Kulissen oft Vorreiter ist (meine erste Digitalkamera von Kodak teste ich bereits 1996 — als eine von vier Modellen im gesamten Markt für Amateure).

Continue reading Kodak vor dem aus?