Die Leica-Anleitung zur Streetfotografie (kostenloses eBook)

Auf der Suche nach Inspiration und Fotoideen stoße ich auch immer wieder auf interessante Bücher. Einige werden sogar als E-Buch kostenlos zum Download angeboten. Über eine Bemerkung bei Neunzehn72 werde ich auf den Fotografen Eric Kim und sein E-Book “Leica Manual” aufmerksam.

Die Leica Lust ist Streetfotografie. (Quelle: PDF a. a. O.)

Die Leica Lust ist Streetfotografie.
(Quelle: PDF a. a. O.)

Continue reading Die Leica-Anleitung zur Streetfotografie (kostenloses eBook)

Lichtstärke ist das neue Megapixel — 50 Jahre Leica Noctilux

[PM] Vor genau 50 Jahren wurde das erste Leica Noctilux Objektiv im Rahmen der photokina 1966 vorgestellt und verblüffte Messebesucher und Fachpresse gleichermaßen mit seinen geradezu revolutionären optischen Eigenschaften.

Noctilux 1966 (Bild: Leica) Noctilux 1975 (Bild: Leica) Noctilux 2008 (Bild: Leica)

Noctilux 1966, 1975 und 2008 (Bild: Leica)

Überall auf der Welt erfreute sich die Fotografie in den 1960er Jahren großer Beliebtheit und Ansprüche an Hochleistungsoptiken stiegen insbesondere bei Profi- und Kunstfotografen stetig. Da die Nutzung von Blitzlicht immer noch wenig verbreitet oder gar verpönt war, zogen die außergewöhnlichen Leistungsmerkmale des Noctilux Objektivs die volle Aufmerksamkeit auf sich. Nicht nur konnte dieses Objektiv eine für damalige Verhältnisse gigantische Offenblende bieten, sondern selbst bei dieser auch noch eine hervorragende optische Leistung abbilden. Das Noctilux Objektiv zeichnete sich durch eine einzigartige Kontrastwiedergabe aus. Brillante, scharfe und reflexarme Bilder bei offener Blende konnten realisiert werden; noch bei Kerzenlicht waren plötzlich subtile Farbunterschiede, feinste Strukturen und Details zu erkennen, die bei anderen Optiken in der Dunkelheit verschwanden.

Continue reading Lichtstärke ist das neue Megapixel — 50 Jahre Leica Noctilux

Digiskopie-Set von Leica

Ich bekomme gerade eine Pressemitteilung von Leica, die mich schmunzeln läßt. Unter der Schlagzeile “Sehen, zeigen, teilen: Eine neue Dimension der Digiskopie.” bietet das renommierte Unternehmen ein Digiskopie-Paket an.

Digiskopie-Set von Leica. (Bild: Leica)

Digiskopie-Set von Leica.
(Bild: Leica)

Es beinhaltet neben Spektiv und Kamera auch sämtliches Zubehör. Mit Preisen zwischen 3.500 und 4.200 Euro scheint es für Enthusiasten eine Überlegung wert.

Continue reading Digiskopie-Set von Leica

Zurück in die Zunkuft: digitale Leica ohne Display.

[PM] Die Leica Camera AG stellt mit der Leica M-D (Typ 262) ein weiteres Modell innerhalb des Leica Meßsuchersystems vor. Zusammen mit den Serien Leica M und M-P (Typ 240), der Leica M (Typ 262) sowie der Leica M Monochrom (Typ 246) besteht die digitale M-Generation nunmehr aus fünf Modellen.

Leica M D mit ohne Display (Bild: Leica)

Leica M D mit ohne Display
(Bild: Leica)

Die Leica M-D ist das erste Serienmodell der digitalen M-Reihe ohne Kameradisplay. Auf der Kamerarückseite befindet sich stattdessen das ISO-Einstellrad – eine der wenigen, aber zentralen Funktionen. Denn die Leica M-D verinnerlicht zwar alle über Jahrzehnte perfektionierten Vorzüge des Leica Meßsuchersystems, bietet bewusst jedoch nicht alles, was technisch möglich ist. Radikal auf die wichtigsten Funktionen reduziert, die zum Fotografieren benötigt werden — Zeit, Blende, Entfernung und ISO-Empfindlichkeit -, unterstützt sie den Anwender dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: die Aufnahme.

Continue reading Zurück in die Zunkuft: digitale Leica ohne Display.

Lichtstarker Riese: Leica Apo-Vario-Elmarit-SL 2,8/90 – 280 mm

[PM] Ab sofort erweitert das Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm das Objektiv-Angebot für die Systemkamera Leica SL. Der Brennweitenbereich des lichtstarken Tele-Vario-Objektivs ist optimal auf das bereits verfügbare Leica Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/24-90 mm ASPH. abgestimmt. Gemeinsam decken die beiden Objektive den Brennweitenbereich von 24 bis 280 mm für vielseitige Anwendungsbereiche ab.

Leica Apo-Vario-Elmarit-SL 2,8/90 - 280 mm (Bild: Leica)

Leica Apo-Vario-Elmarit-SL 2,8/90 – 280 mm
(Bild: Leica)

Das neue Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm zeichnet sich sowohl durch seine große Brennweitenspreizung, als auch die hohe Lichtstärke aus und besticht durch optische und mechanische Präzision.

Continue reading Lichtstarker Riese: Leica Apo-Vario-Elmarit-SL 2,8/90 – 280 mm

Leica macht dir unter Wasser kein X für ein U vor.

[PM] Die Leica Camera AG ergänzt mit der Leica X-U ihr Kamera-Sortiment erstmals um ein Modell, das speziell für den Outdoor-Einsatz entwickelt wurde. Das neue, wasserdichte Mitglied der Leica X-Reihe sorgt dank lichtstarkem Objektiv Leica Summilux 1:1,7/23 mm ASPH. (entspricht 35 Millimeter äquivalent zum Kleinbild) mit Unterwasserschutzglas sowie einem großem APS-C CMOS Sensor selbst unter widrigsten Bedingungen für Bilder mit außergewöhnlicher Brillanz.

Die wasserdichte Leica mit Spezialgurt. (Foto: Leica Camera)

Die wasserdichte Leica mit Spezialgurt.
(Foto: Leica Camera)

Es können atemberaubende Momente auch unter Wasser bis zu einer Tiefe von 15 Metern in vollem Detailreichtum festgehalten werden. Ihre hohe Robustheit und leichte Bedienbarkeit machen die stoßsichere, kälteresistente, staubdichte und bruchsichere Leica X-U zur idealen Begleitung bei jeder Outdoor-Expedition – ob für Action-, Unterwasser-, Reise-, Architektur- und Landschaftsaufnahmen oder Videos in Full HD Qualität.

Continue reading Leica macht dir unter Wasser kein X für ein U vor.

Mythos Leica erleben: Neue Stationen in der Leica Erlebniswelt im Leitz-Park Wetzlar

[PM] Die Leica Camera AG hat den Leica Erlebnisbereich im Foyer des Firmengebäudes im Leitz-Park Wetzlar um zwei attraktive Stationen erweitert. Neu hinzugekommen ist eine festinstallierte Ausstellung in der Südgalerie des Gebäudes, deren imposante Aufnahmen durch die Fensterscheiben zur Straßenseite sichtbar sind. Zudem bereichert eine neue Wechselausstellung mit Exponaten rund um das Thema “Kino” den Erlebnisbereich und auch der Besucherrundgang mit Blick in die Fertigungsbereiche wurde ausgebaut: hier ist nun ein beeindruckender, 15 Meter langer “Zeitstrahl” angebracht, der die Meilensteine aus über 160 Jahren Leica Unternehmens- und Produktgeschichte anschaulich darstellt.

Thomas Höpker - Leica Hall of Fame 2014 (Bild/Quelle: Leica/Höpker)

Thomas Höpker – Leica Hall of Fame 2014
(Bild/Quelle: Leica/Höpker)

Die neue Ausstellung in der Südgalerie ist dem Leica Hall of Fame Award gewidmet – eine Auszeichnung, mit der das Unternehmen seit 2011 Fotografen ehrt, die sich um die Marke Leica oder um das Genre Fotografie besonders verdient gemacht haben. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Steve McCurry, Barbara Klemm, Nick Út, René Burri und Thomas Höpker, die alle mit jeweils einem großformatigen Motiv in der neuen Ausstellung gewürdigt werden.

Continue reading Mythos Leica erleben: Neue Stationen in der Leica Erlebniswelt im Leitz-Park Wetzlar

Spiegellose Systemkamera Leica SL

[PM] Mit dem Leica-SL-System beginnt ein neues Zeitalter professioneller Fotografie “made in Germany”. Die spiegellose Systemkamera Leica SL überzeugt mit Innovationen in bester Leica Qualität. Ausgestattet mit einem 24 Megapixel CMOS-Vollformatsensor steht sie für herausragende Bildqualität durch perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten — von Optiken allererster Güte bis zum elektronischen Sucher.

Leica SL mit Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4 / 24-90 mm

Leica SL (typ 601) mit Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4 / 24-90 mm.
(Bild: Leica)

Die offiziell mitgelieferten Pressefotos sehen etwas merkwürdig aus und wirken fast gerendert. Leider fehlen auch Aufnahmen der Ober- und Rückseite. Ein paar andere Ansichten gibt es bei “dpreview“. Die Kamera soll ab Mitte November 2015 für ca. 6.900 Euro erhältlich sein — das abgebildete Objektiv kostet selbstverständlich ca. 4.300 Euro extra.

Continue reading Spiegellose Systemkamera Leica SL

Meßsucherkamera: Historischer Nachbau als Alternative (Teil III)

Nachdem sich die Voigtländer Bessa nach ausgiebiger Recherche mit Preisen zwischen 500 und 1.000 Euro fast schon zum Luxusobjekt entwickelt, muß ich umdenken. Vielleicht gibt’s doch eine bezahlbare Meßsucherkamera aus der guten alten Zeit…

Zorki 4 von 1972 für 30 Dollar (Quelle: Ebay, Juni 2014)

Zorki 4 von 1972 für 30 Dollar
(Quelle: Ebay, Juni 2014)

Bei der parallelen Recherche zu meinem Industar 50 stoße ich auf die M39-Variante und damit auf das Stichwort Zorki. Auch dies ist eine hemmungslose LeicaZeissContax-Kopie, die z. T. sogar auf deutsche Reparationen zurückgeht und bei den Urmodellen tatsächlich aus deutschen Einzelteilen bestehen kann (Kennzeichnung bei Objektiven SK od. BK ). Die Kameras haben 40 und mehr Jahre auf dem Buckel, dafür geht es bei 30 Dollar los.

Continue reading Meßsucherkamera: Historischer Nachbau als Alternative (Teil III)

Meßsucherkamera: Voigtländer Bessa T und R (Teil II)

Als ich vor ein paar Wochen zufällig auf die Voigtländer Bessa L stoße, scheint ein preisgünstiger Einstieg in die Welt der Meßsucherkameras möglich. Bei näherer Betrachtung stellt sich heraus, daß sie zwar ähnlich aussieht und sogar Wechseloptiken bietet — aber eben keine Meßsucherkamera ist.

Voigtländer R2M/R3M (Quelle: Cameramanuals, R2M/R3M, Seite 3)

Voigtländer R2M / R3M
(Quelle: Cameramanuals, R2M/R3M, Seite 3)

Darüber hinaus sind die Objektive wegen der Kompatibilität zu beliebten Leica -Modellen ebenfalls nicht so preisgünstig wie erwartet. Der Traum “Meßsucherkamera” entwickelt sich vom Schnäppchen zur aufwendigen Investition im drei- bis vierstelligen Bereich. — Die neu aufgelegte Bessa umfaßt allerdings noch weitere Modelle…

Continue reading Meßsucherkamera: Voigtländer Bessa T und R (Teil II)