Mega-Wahnsinn: Megazoom ist das neue Megapixel [Kommentar]

Digitalfotografie Bis vor ein paar Jahren basiert die Marketingstrategie der Kamerahersteller noch noch auf dem Herausstellen der Megapixel. Richtig, Anfang des neuen Jahrtausends beginnen einfache Kameras mit 0,3 Megapixel und selbst (bezahlbare) Spitzenmodelle liegen bei nur 3, 4 oder 6 Millionen Pixeln. Wenn davon ein Papierabzug gemacht werden soll, wird immer erst die Auflösung in Abhängigkeit der gewünschten Größe überprüft und mit einer Ampel signalisiert — was heute fast gar nicht mehr gemacht wird, obwohl für Smartphone-Bilder durchaus sinnvoll. Bei guten Kompaktkameras und digitalen Spiegelreflex ist man mit 10 bis 20 Megapixel gut bedient (obwohl schrittweise jede Generation wieder zulegt).

Doch die Marketingfuzzis haben inzwischen neue Mega-Features entdeckt…

Continue reading Mega-Wahnsinn: Megazoom ist das neue Megapixel [Kommentar]

Social lohnt sich! (Teil 1 — Grundsätzliche Überlegungen)

Obwohl eine Homepage dem Wesen nach öffentlich ist, wird manche hintenrum wieder dicht gemacht. Selbst auf Unternehmensseiten sind Pressemitteilungen — deren Inhalt ja letztlich für die Öffentlichkeit bestimmt ist — nur nach umständlicher Legitimation und per Paßwort zugänglich. Auch vor der Kommentar-Funktion hat mancher Angst, könnte sich dort jemand negativ äußern. Dazu gehört natürlich auch die Besorgnis, mühsam auf die Website gelockte Leser durch Links auf weiterführende Informationen zu verlieren. Stattdessen wird man auf ermüdende Klickstrecken gelotst, von denen man nicht selten den Eindruck “einmal und nie wieder” in Erinnerung behält.

Die Praxis zeigt, daß bei “offener” Kommunikation meist die Chancen überwiegen. Ganz ohne “geheime” SEO-Tricks kann eine Website und damit das Unternehmen an Popularität gewinnen. Social lohnt sich — doch welche Möglichkeiten sollte man in Erwägung ziehen?

Continue reading Social lohnt sich! (Teil 1 — Grundsätzliche Überlegungen)