Panasonic Lumix: Bracketing fürs Focus-Stacking

Apps, das sind mehr oder weniger nützliche Programme für das Smartfon. Doch inzwischen gibt es sie zunehmen auch für oder sogar in der Kamera. So stellt Sony beispielsweise für die QX10 & Co eine offene Schnittstelle zur Verfügung (API) — doch in der Praxis ist die Verwendung leider eher spärlich.

Focus-Stacking macht vieles möglich.

Focus-Stacking macht vieles möglich.

Gerade stoße ich dagegen auf eine interessante Anwendung für meine Panasonic Lumix, die neue Möglichkeiten für Langzeitbelichtung und Focus-Stacking eröffnet.

Continue reading Panasonic Lumix: Bracketing fürs Focus-Stacking

Tablett-PC: Kaufentscheidung für 8 Zoll.

Mein neuer Begleiter: Acer Iconia A1-810 (Bild: Luhm)Seit rund zwei Jahren gibt es bei mir ein gut ausgestattetes Budget zur Anschaffung eines Tablet(t)-PCs, bis zu 1.000 Euro wäre mir so ein mobiler Begleiter Wert. Doch bisher konnte mich keines überzeugen, geschweige begeistern. Vor ein paar Tagen hat sich das geändert.

Mein neuer Begleiter: Acer Iconia A1-810
(Bild: Luhm)

Tablett-PCs sind technologisch gar nicht so neu, sogar Atari führt Anfang der 90er eines auf einer Pressekonferenz vor und Apple versucht sich erstmals mit dem Newton (der dann sogar Teil eines Siemens-Tischtelefons wird) — das ist alles verdammt lange her… Inzwischen ist der Markt kaum noch überschaubar und in wirklich jeder Preisklasse vertreten. Deshalb ist es wichtig, sich eine entsprechende Auswahlstrategie zurecht zu legen, um für sich das richtige Gerät herauszufischen — einfach “das Beste” gibt es m. E. nicht. — So habe ich es gemacht.

Continue reading Tablett-PC: Kaufentscheidung für 8 Zoll.

Tablett-PC: Kaufentscheidung für 8 Zoll.

Mein neuer Begleiter: Acer Iconia A1-810 (Bild: Luhm)Seit rund zwei Jahren gibt es bei mir ein gut ausgestattetes Budget zur Anschaffung eines Tablet(t)-PCs, bis zu 1.000 Euro wäre mir so ein mobiler Begleiter Wert. Doch bisher konnte mich keines überzeugen, geschweige begeistern. Vor ein paar Tagen hat sich das geändert.

Mein neuer Begleiter: Acer Iconia A1-810
(Bild: Luhm)

Tablett-PCs sind technologisch gar nicht so neu, sogar Atari führt Anfang der 90er eines auf einer Pressekonferenz vor und Apple versucht sich erstmals mit dem Newton (der dann sogar Teil eines Siemens-Tischtelefons wird) — das ist alles verdammt lange her… Inzwischen ist der Markt kaum noch überschaubar und in wirklich jeder Preisklasse vertreten. Deshalb ist es wichtig, sich eine entsprechende Auswahlstrategie zurecht zu legen, um für sich das richtige Gerät herauszufischen — einfach “das Beste” gibt es m. E. nicht. — So habe ich es gemacht.

Continue reading Tablett-PC: Kaufentscheidung für 8 Zoll.

Touchlet X8 Tablett-PC mit 8-Zoll-Display und USB im Praxistest

Der erste Eindruck vom Touchlet X8: Begeisterung. Das hat weniger mit der technischen Featureliste zu tun, sondern in der Hauptsache mit dem Formfaktor. Design, Verarbeitung, Größe und Gewicht wirken stimmig — leicht und handlich, aber groß genug für die wichtigsten mobilen Aufgaben: E-Mail, Internet, Fotos, E-Books, Twitter oder Foursquare.

Die Ergänzung zum Simvalley SP-140: das Touchlet X8 mit 8-Zoll-Display. (Bild: :Luhm)

Das perfekte Paar: Simvalley SP-140 (4,5-Zoll-Smartphone)
und das Touchlet X8 mit 8-Zoll-Display.
(Bild: Luhm)

Obwohl ich nun schon seit mehr als einem Jahr ein gut ausgestattetes Budget für einen Tablett-PC zur Verfügung habe, steht es noch immer auf der Wunschliste… Das Touchlet X10 mit 9,7 Zoll begeistert mit dem hervorragenden Display und scheint gerade als elektronische Präsentationsmappe für Fotografen interessant. Aber mit ca. 19 x 24 cm Außenmaß und 584 g ist es mir für “immer dabei” oder als “Zubehör” einfach zu unhandlich. Ganz anders bei dem 8-Zoll-Tablett, das mit etwa 15 x 20 cm Außenmaß und 443 g in der Handlichkeit spontan ein wenig an die Kindle E-Book-Reader erinnert (12 x 17 cm Außenmaß, 223 g), mit denen ich mich z. Zt. ebenfalls intensiv befasse.

Continue reading Touchlet X8 Tablett-PC mit 8-Zoll-Display und USB im Praxistest

Touchlet X10 mit 9,7-Zoll-IPS-Display im Praxistest

Mit meinem Netbook bin ich sehr zufrieden, es ist zwar mit rund 1,2 kg etwas schwerer als der Urvater Asus 701 (900 g), Touchlet X10 (Bild: Pearl)aber hält dafür aber realistisch ca. 8 bis 10 Stunden durch (wenn man die üblichen Energiesparoptionen nutzt). Die Steigerung in Sachen Mobilität heißt Tablett-PC, ist etwa halb so schwer, hat aber ebenfalls meist um die 8 Stunden Laufzeit.

Das Touchlet X10 sieht dem iPad sehr ähnlich.
(Bild: Pearl, Anleitung)

Allerdings sind solche Tablett-Computer deutlich teuerer als ein Netbook oder auch ein Laptop. Und obwohl das Apple iPad eine ausgereifte Hardware und gute Usability aufweist, ist an den “goldenen Käfig” nicht zu denken. Andererseits ist der Markt potentieller Alternativen doch eher unübersichtlich, Samsung wird ständig verklagt und ändert nur deshalb technische Aspekte, Acer bekommt zwar oft Empfehlungen — aber in “freier Wildbahn” habe ich bisher keines der Geräte gesehen, niemanden gesprochen, der es täglich beruflich im Einsatz hat. 400 bis 900 Euro nur nach “Aktenlage” auszugeben ist mir zu riskant, zumal ja oft noch weitere Kosten in Sachen Zubehör dazukommen… Deshalb starte ich ganz unbekümmert einen Versuch mit dem Touchlet X10 von Pearl, der günstige Preis von 230 Euro macht neugierig.

Continue reading Touchlet X10 mit 9,7-Zoll-IPS-Display im Praxistest