Kolorierung: Schwarzweißbildern mit Photoshop Farbe verleihen.

Gerade stoße ich wieder auf eine Sammlung historischer Fotos, die koloriert wurden. Obwohl ich sonst ein großer Fan kontrastreicher Schwarzweißfotos bin, bringt mich das auf die Idee, ebenfalls einmal den umgekehrten Weg zu gehen und alte Fotos aus dem Familienalbum zu kolorieren.

Schwarzweißfoto von Hand mit Farben versehen.

Schwarzweißfoto von Hand mit Farbe versehen.

Vor einiger Zeit verwende ich dazu in einem Praxistest die darauf spezialisierte Software X-Color-Effects, jetzt möchte ich es einmal manuell mit Photoshop versuchen (wofür mein Lieblingsprogramm Lightroom leider nicht im geringsten geeignet ist). Dabei geht es (mir) nicht darum, eine täuschend echte Farbgebung zu bekommen. Vielmehr macht die Pastellartigkeit den eigentlichen Reiz aus, den ich schon einmal mit meinem Foto vom Lichtenbergplatz imitiere.

Continue reading Kolorierung: Schwarzweißbildern mit Photoshop Farbe verleihen.

Bildschirmschoner für Kindle 4 selbstgemacht

Seit einigen Jahren bin E-Book-Fan und setze dabei vornehmlich auf den Kindle 3 aka Keyboard — den ich inzwischen gerootet habe, um den Ruhebildschirm (“Bildschirmschoner“) mit eigenen Bildern versehen zu können.

Kindle 4 mit eigenem Bildschirmschoner.

Kindle 4 mit eigenem Bildschirmschoner.

Es macht nicht nur Spaß eigene Bilder zu haben, sondern bei mehreren Geräten kann man sie dadurch auch besser unterscheiden. Da in meinem Bekanntenkreis der Kindle 4 (K4) allerdings verbreiteter ist, bin ich mit einem charmanten Lächeln dazu aufgefordert worden, das eine oder andere Gerät ebenfalls “umzurüsten” (für den Paperwhite habe ich allerdings noch kein Rezept erprobt).

Continue reading Bildschirmschoner für Kindle 4 selbstgemacht

Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing”

Wenn man keine Lust auf dicke Wälzer hat und sich schnell in ein Thema einarbeiten möchte, ist das Internet inzwischen die erste Wahl. Neben der generellen Suche via Google lohnt sich auch der Blick auf spezielle Dokumenten-Plattformen wie beispielsweise Slideshare, wo ich schon einige interessante Tutorials gefunden habe.

Auch die Rezepte im Marketing haben sich geändert: Das Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing” von Thomas Hendele, Online Marketing Berater bei “some communication”, nimmt sich des Themas an. Dazu gehört das “Image-Sharing” à la Pinterest oder Instagram und wie man es zeitgemäß nutzen kann. Darüber hinaus gibt es Beiträge des Fotografen Martin Schlichting (Wie fotografiere ich (m)ein Hotel?), Martin Mißfeldt (“Bilder-SEO”) sowie Sabine Heukrodt-Bauer (Fachanwältin für IT-Recht).

Continue reading Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing”

Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing”

Wenn man keine Lust auf dicke Wälzer hat und sich schnell in ein Thema einarbeiten möchte, ist das Internet inzwischen die erste Wahl. Neben der generellen Suche via Google lohnt sich auch der Blick auf spezielle Dokumenten-Plattformen wie beispielsweise Slideshare, wo ich schon einige interessante Tutorials gefunden habe.

Auch die Rezepte im Marketing haben sich geändert: Das Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing” von Thomas Hendele, Online Marketing Berater bei “some communication”, nimmt sich des Themas an. Dazu gehört das “Image-Sharing” à la Pinterest oder Instagram und wie man es zeitgemäß nutzen kann. Darüber hinaus gibt es Beiträge des Fotografen Martin Schlichting (Wie fotografiere ich (m)ein Hotel?), Martin Mißfeldt (“Bilder-SEO”) sowie Sabine Heukrodt-Bauer (Fachanwältin für IT-Recht).

Continue reading Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing”

Praxisbuch Kindle — kostenloser Download.

Ich hatte sie alle — und habe sie im Gegensatz zu vielen Kollegen der Fachpresse auch seit Monaten ernsthaft im Büro oder unterwegs im Einsatz: Kindle 3 aka Kindle Keyboard, Kindle 4, Kindle Touch und Kindle Paperwhite sowie als “App” auf meinem Smartfon. Die Begeisterung rührt nicht nur vom flimmerfreien elektronischen Papier her (E-Ink), sondern auch den Möglichkeiten, die über das Lesen eines Buches hinausgehen.

Kndle E-Ink

Kindle 3 (Keyboard), Kindle 4, Kindle Touch, Kindle Paperwhite.

Die auf dem Gerät mitgelieferte Anleitung erklärt gut die reine Bedienung, dieses kostenlose Praxisbuch zeigt, was darüber hinaus noch alles geht — und fast täglich entdecke ich weitere Möglichkeiten, die bei mir einen wachsenden Teil der Nutzung ausmachen.

Continue reading Praxisbuch Kindle — kostenloser Download.

Kostenloses E-Book Makrofotografie [Die technischen Möglichkeiten]

Auch in Amateurkreisen gibt es inzwischen den Hang zur Materialschlacht und nicht selten eine gewisse Geheimniskrämerei um die “richtigen” Arbeitsmethoden. Mit der Digitalkamera sind leider viele grundlegende, aber effektive Techniken aus analogen Zeiten schon jetzt in Vergessenheit geraten. Aus diesem Grund habe ich diesen Leitfaden zusammengestellt, E-Book zur Makrofotografie gratis.mit dem man sich einen Überblick zu grundlegenden technischen Möglichkeiten verschaffen und kostengünstig in das Thema Nah- und Makrofotografie einsteigen kann.

E-Book zur Makrofotografie gratis.

Ich stelle diese Basiswissen-Ausgabe allen Fotointeressierten kostenlos zur Verfügung. Die unentgeltliche Weitergabe des unveränderten E-Books zur privaten Nutzung ist gestattet und erwünscht.

Continue reading Kostenloses E-Book Makrofotografie [Die technischen Möglichkeiten]

E-Book: Lightroom – Praxisbuch Bildverwaltung. Fotos sichten, bewerten, wiederfinden.

Nach einer kleinen Verschnaufpause ist es endlich online: Das “LightroomPraxisbuch Bildverwaltung. Fotos sichten, bewerten, wiederfinden.” In einer Rekordzeit von rund fünf Stunden hat Amazon den Upload geprüft und “live” geschaltet. Die rund 70 Seiten (Amazon-Schätzung) kann man sich für preisgünstige 1,49 Euro auf den Kindle ziehen, Prime-Kunden können sich das E-Book sogar kostenlos ausleihen. — Übrigens: Lightroom - Praxisbuch Bildverwaltung. Fotos sichten, bewerten, wiederfinden.Man braucht nicht unbedingt einen Kindle, auch mit den kostenlosen Apps kann man E-Books prima lesen. Und: Ich habe es von Grund auf als E-Buch geschrieben und nicht einfach ein Word- oder PDF-Dokument durch einen Konverter gejagt. So gibt es ein anklickbares Inhaltsverzeichnis (nicht selbstverständlich) und funktionierende(!) Kapitelmarken. Mögliche Fehler habe ich alle liebevoll selbst eingepflegt.

Lightroom – Praxisbuch Bildverwaltung.

Lightroom ist ein sog. RAW-Entwickler für “digitale Negative”. Die Bedienung im Entwicklungsmodul ist dem Vorgehen im analogen Fotolabor in vielen Dingen nachempfunden, aber in allen Funktionen non-destruktiv: Man kann also alles in Ruhe ausprobieren ohne einen Verlust zu riskieren. Dabei bleiben auch große Fotoserien handhabbar, sowohl im Arbeitsaufwand als auch bei der Dateigröße. Lightroom ist aber auch eine Bildverwaltung, quasi das Pendant zum Kontaktabzugsbogen mit beigehefteten Negativstreifen. Seit ich mit dem Einstieg bei LR 3 meinen Workflow entwickelt habe, kann ich gar nicht verstehen, wieso man sich vorher so abgemüht hat.

Continue reading E-Book: Lightroom – Praxisbuch Bildverwaltung. Fotos sichten, bewerten, wiederfinden.

E-Book: Lightroom – Praxisbuch Bildverwaltung. Fotos sichten, bewerten, wiederfinden.

Nach einer kleinen Verschnaufpause ist es endlich online: Das “LightroomPraxisbuch Bildverwaltung. Fotos sichten, bewerten, wiederfinden.” In einer Rekordzeit von rund fünf Stunden hat Amazon den Upload geprüft und “live” geschaltet. Die rund 70 Seiten (Amazon-Schätzung) kann man sich für preisgünstige 1,49 Euro auf den Kindle ziehen, Prime-Kunden können sich das E-Book sogar kostenlos ausleihen. — Übrigens: Lightroom - Praxisbuch Bildverwaltung. Fotos sichten, bewerten, wiederfinden.Man braucht nicht unbedingt einen Kindle, auch mit den kostenlosen Apps kann man E-Books prima lesen. Und: Ich habe es von Grund auf als E-Buch geschrieben und nicht einfach ein Word- oder PDF-Dokument durch einen Konverter gejagt. So gibt es ein anklickbares Inhaltsverzeichnis (nicht selbstverständlich) und funktionierende(!) Kapitelmarken. Mögliche Fehler habe ich alle liebevoll selbst eingepflegt.

Lightroom – Praxisbuch Bildverwaltung.

Lightroom ist ein sog. RAW-Entwickler für “digitale Negative”. Die Bedienung im Entwicklungsmodul ist dem Vorgehen im analogen Fotolabor in vielen Dingen nachempfunden, aber in allen Funktionen non-destruktiv: Man kann also alles in Ruhe ausprobieren ohne einen Verlust zu riskieren. Dabei bleiben auch große Fotoserien handhabbar, sowohl im Arbeitsaufwand als auch bei der Dateigröße. Lightroom ist aber auch eine Bildverwaltung, quasi das Pendant zum Kontaktabzugsbogen mit beigehefteten Negativstreifen. Seit ich mit dem Einstieg bei LR 3 meinen Workflow entwickelt habe, kann ich gar nicht verstehen, wieso man sich vorher so abgemüht hat.

Continue reading E-Book: Lightroom – Praxisbuch Bildverwaltung. Fotos sichten, bewerten, wiederfinden.

WordPress: Benutzerhandbuch für Mitarbeiter, Autoren und Redakteure.

Das Anwenderhandbuch ist als Kindle Edition erhältlich.Es ist soweit, nach wochenlanger Recherche, sowohl zum eigentlichen Thema des Buches als auch zur technischen Umsetzung, ist mein “WordPress – Anwenderhandbuch für Mitarbeiter, Autoren und Redakteure” bei Amazon als E-Buch erhältlich.

Das Anwenderhandbuch ist als “Kindle Edition” erhältlich.

Viele Fachbücher beschreiben die Installation und Konfiguration von WordPress auf dem Server – dies ist das Buch danach: Es richtet sich an die Benutzer eines fertig installierten und eingerichteten Systems, die eine auf WordPress basierende Website mit Text und Leben füllen wollen. Dieses Anwenderhandbuch erklärt, wie Mitarbeiter, Autoren oder Redakteure in WordPress einen Beitrag online bringen, welche Möglichkeiten sie haben und wo die Grenzen liegen. Darüber hinaus wird neben rein technischen Dingen auch auf inhaltliche Aspekte der Praxis eingegangen.

Continue reading WordPress: Benutzerhandbuch für Mitarbeiter, Autoren und Redakteure.

Fotokalender selbst gemacht [Video-Tutorial]

Tutorial für einen FotokalenderWenn man das ganze Jahr über schöne Fotos macht, ist ein eigener Fotokalender ein guter Abschluß und Begleiter durchs neue Jahr. Es gibt spezielle Software oder auch Fotodienste, wo man alles aus einem Guß Mit ein bißchen PDF geht das ganz fix... bekommen kann — doch wie sieht es mit Photoshop aus?

Mit ein bißchen PDF geht das ganz fix…

Das ist gar nicht so einfach: Da gibt es schöne “Aktionen” (also automatisierte Vorgänge), die in Photoshop wie von Geisterhand ein Kalenderblatt erstellen — aber selten sind, aufwendig zu erstellen und jedes Jahr angepaßt werden müssen. Auch gibt es “Tutorials”, die allen ernstes empfehlen, das Kalendarium komplett selbst einzutippen — und auch diese mühevolle Arbeit müßte man ja jedes Jahr wiederholen…

In meinem Tutorial stelle ich einen Weg vor, wie man mit Hilfe von recht einfachen PDF-Generatoren sich einen schönen Kalender in Photoshop zusammenbasteln kann, ohne wunde Finger zu bekommen. — Und diese Anleitung funktioniert nicht nur fürs nächste Jahr, sondern “ewig”. Einmal kapiert, kann man es jedes Jahr verwenden oder verfeinern!

Continue reading Fotokalender selbst gemacht [Video-Tutorial]