Lightroom: Seitenverhältnis wahren.

Auch unter Fotofreunden gibt es Glaubensfragen: Amateurkameras machen Bilder mit einem Seitenverhältnis 3 : 4, während Profikameras Fotos im Verhältnis 2 : 3 belichten. — Und ganz üble Schnappschußapparate orientieren sich am Kinofilm mit 16 : 9.

Doch das alles spielt nur eine untergeordnete Rolle, wenn wir uns einmal die Möglichkeiten für den Output ansehen:

  • Wenn man sich Bilder formatfüllend auf dem Bildschirm oder Fernseher ansehen möchte, bleibt inzwischen fast nur noch 16 : 9 übrig — weil ja “Full HD” Maßstab aller Dinge ist… Und prinzipiell auch nur im Querformat.
  • Läßt man bei einem Dienstleister Vergrößerungen machen, gibt es alle möglichen festen und “krummen” Formate, wobei o. g. Seitenverhältnisse eine untergeordnete Rolle spielen.

Ist das Seitenverhältnis überhaupt ein Problem und wie kann man damit umgehen?

Continue reading Lightroom: Seitenverhältnis wahren.

Lichtstarke 35 mm für Straßenfotografie

Eigentlich hatte ich mit dem Kauf meiner Canon EOS 50 D, dem 17-85-mm -Zoom mit USM und IS sowie zusätzlich dem Tamron 10 – 24 mm trotz Crop-Faktors Frieden mit APS C geschlossen, weil man in dieser Kombination endlich auch den extremen Weitwinkelbereich wieder nutzen kann (auf KB umgerechnet 16 – 38 mm).

Canon EF 35 mm f2 (Quelle: Amazon)

Canon EF 35 mm f2

(Quelle: Amazon, Januar 2013)

Allerdings steige ich auf Grund der besseren Bildqualität und Bearbeitungsmöglichkeiten auch generell auf RAW und Lightroom um und bin auch diesbezüglich lange Zeit damit sehr zufrieden. Und weil ich mich schon so lange mit Fotografie beschäftige, habe ich inzwischen auch immer mal wieder “analoge” Canon-Objektive oder sogar alte M42-Optiken versuchsweise im Einsatz. Doch ohne nach Unterschieden zu suchen, fallen mir bei der Bildbearbeitung immer öfter kleinere oder größere Mängel auf, leichte Unschärfen oder chromatische Abberation.

Continue reading Lichtstarke 35 mm für Straßenfotografie