Rechthaberei… Beiträge auf Slideshare

Je einfacher das Fotografieren aus technischer Sicht wird, desto komplizierter wird es aus rechtlicher. Ob engagierter Hobbyist, Freiberufler oder Webentwickler, sowohl bei der Aufnahme vor Ort als auch bei der anschließenden Verwendung auf einer Website muß man sich um Bilder Gedanken machen. Statt dicker Fachbücher hat sich die Recherche im Internet bewährt. Auf Plattformen wie Slideshare findet man oft Vortragsfolien (daher der Name) oder “Handouts” von Vorträgen. Diese kommen meist nicht nur schnell auf den Punkt, sind praxisnah und in der Regel kostenlos.

Erster Treffer: “Das Recht am eigenen Bild. Einschränkung bei der bildlichen Darstellung von Personen” — Hört sich vielversprechend an — doch als ich zur Checkliste vorrücken möchte, merke ich: Es ist leider wieder einmal nur ein nicht kenntlich gemachtes Probekapitel, das aus vier Seiten besteht… Auch “Leitfaden zum Fotorecht” ist nur eine Leseprobe. Ärgerlich, doch dazu nützlich, an Hand der automatischen Vorschläge von Slideshare weiter zu suchen.

Achtung, dieser Beitrag ist weder Rechtsberatung noch Empfehlung, sondern lediglich ein Hinweis auf rechtliche Fragestellungen. Manchmal hilft noch der gesunde Menschenverstand….

Die weitere Suche bringt bessere Treffer…

Continue reading Rechthaberei… Beiträge auf Slideshare

Aus 52pic[k]s werden 12projects

Rund fünf Jahre gibt es nun mein Projekt 52pic[k]s und bis auf ganz wenige Ausnahmen nehme ich mir tatsächlich jede Woche dafür etwas Zeit (wenn auch die Veröffentlichung gelegentlich später erfolgt, auch zur Zeit hänge ich leider deutlich hinterher…). In dieser langen Zeit bekomme ich eine Menge Anerkennung, beteilige mich an zwei Ausstellungen und bastele mehrmals einen Kalender für Freunde und Familie.

Obwohl mir das Projekt großen Spaß macht, möchte ich mit dem nächsten Jahr das Konzept ändern. Die wöchentliche Aufbereitung für die Website nimmt mehr Zeit in Anspruch als viele Leute glauben und allzu oft muß ich nach ergiebigen Aktionen wie beispielsweise dem Makrotest auf schöne Motive oder Bearbeitungsvarianten verzichten.

Continue reading Aus 52pic[k]s werden 12projects

Kunst im Schaufenster: Straßengalerie 2013 | Thorsten Luhm.

Wie zu meinem Projekt 52pic[k]s erläutert, versuche ich meine Fotografie kontinuierlich weiterzuentwickeln. Deshalb freut es mich besonders, daß ich auch in diesem Jahr wieder bei der “Straßengalerie” in Lehrte dabei bin. Diesmal ist es nicht nur ein Schaufenster, sondern ein kleiner Ausstellungsraum der Volksbank Lehrte, den ich mir mit namhaften Künstlern teilen darf: Wolfgang Roggemann (Malerei) und Frank Popp (Skulpturen).

(C) Thorsten Luhm (C) Thorsten Luhm (C) Thorsten Luhm

Bilder meiner Ausstellung in der VB Lehrte.

Continue reading Kunst im Schaufenster: Straßengalerie 2013 | Thorsten Luhm.

Foto-Newsletter 7oom [Juni 2013]

Dies ist nun die zweite Ausgabe meines Newsletters zur Fotografie. Möge das Licht mit dir sein.

  • Workshop: Eigenes Preset in Lightroom anlegen
  • Termin: Lumix Festival für jungen Fotojournalismus
  • Fototasche: Panoramaaufnahmen unterwegs
  • Basiswissen: Crop-Faktor
  • Recht: Kamera gefunden — was nun?
  • DOCMA-Bildkritik: Schräge Sauce, selbstgemacht

Continue reading Foto-Newsletter 7oom [Juni 2013]

Cashback bei Canon und Nikon und Fotografie-Beilage für “Die Zeit”

Obwohl die Industrie mit geplanter Obsoleszenz im Verdacht steht, gezielt mit eingebauten Sollbruchstellen den Verschleiß von Konsumgütern zu fördern, gehen die Produkte immer noch nicht schnell genug kaputt. Deshalb muß man mit immer neuen Features locken, damit das Produkt von heute schon morgen als “veraltet” gilt. Neue Produkte kommen deshalb gern zum Weihnachtsgeschäft heraus, “alte” werden im Sommer “verramscht” — Gelegenheit, bei gezieltem Einkauf auch ein Schnäppchen zu machen. Aktuell gibt es Cash-Back-Aktionen von Canon und Nikon bei denen man bis zu 300 Euro sparen kann.

Bei Amazon wird zumindest die Canon-Aktion direkt angezeigt. (Quelle: Amazon)

Bei Amazon wird zumindest die Canon-Aktion direkt angezeigt. (Quelle: Amazon)

Continue reading Cashback bei Canon und Nikon und Fotografie-Beilage für “Die Zeit”

Cartoonizer: Fotos auf einen Klick verfremden — von Comic bis Airbrush.

Nicht immer geht es beim Fotografieren um das technisch perfekte Bild, sondern oft schlicht um den Spaßfaktor. So erfreuen sich nicht nur recht simple Smartphone-Kameras großer Beliebtheit, sondern auch 1-Klick-Tools zur Bildbearbeitung.

Mit einer ordentlichen Vorlage...... bekommt man auch ein überzeugendes Ergebnis.

Mit einer ordentlichen Vorlage, bekommt man auch ein überzeugendes Ergebnis.
(Org. Foto: Markus Klimek)

Das Tool Cartoonizer verspricht, Bilder in einen Comic-Stil zu verwandeln. Dazu kann man Bilder von der Festplatte hochladen oder eine URL angeben (z. B. bei Flickr oder Facebook). Anschließend läßt sich der Bildausschnitt bestimmen. Im nächsten Schritt wähle ich dann aus dann aus mehr als zwei Dutzend Effekten, wobei leider nur Beispielbilder gezeigt werden, keine Beschreibung. Das Spektrum reicht von Comic und Karikatur bis zu Airbrush.

Continue reading Cartoonizer: Fotos auf einen Klick verfremden — von Comic bis Airbrush.

Vorsicht Persönlichkeitsrechte — bitte Schuhe verpixeln! [Kommentar]

Der Wahnsinn kennt keine Grenzen, jetzt muß man bei Veröffentlichung eines Fotos im Zweifelsfall nicht nur Gesichter verpixeln, sondern auch noch die Schuhe — es könnte sie ja jemand erkennen und dann auf die Person schließen. Das ist jedenfalls das Ergebnis einer Klage gegen eine Boulevardzeitung, die dies versäumt hatte.

Auch wenn in der konkreten Situation alles stimmig erscheint, muß man weiter denken: Fast jede aus berechtigen Gründen unkenntlich gemachte Person, kann nach einer persönlichen Begegnung oder von Vertrauten an allen möglichen Details wiedererkannt werden. Und Schuhe aus einer Massenproduktion sind wahrlich kein persönliches und schützenwertes Detail.

Continue reading Vorsicht Persönlichkeitsrechte — bitte Schuhe verpixeln! [Kommentar]

Pavel Kaplun im Gespräch mit Uli Staiger: Wie kommt man zur Fotografie?

Fotografisch nicht so ergiebig, dennoch interessant, zwei bekannte Leute der Digitalfotoszene “privat” zu sehen: Uli Staiger (Berlin) und Pavel Kaplun (Hannover).

Fragestellung des Gesprächs: Wie kommt man zur Fotografie — Staiger als verhinderter Tierarzt fotografiert immerhin gelegentlich Kühe, Kaplun packt Sprengstoff nur noch in seine Bilder. Beide “entdecken” zur Zeit die 3D-Welten bevorzugt mit Maxon Cinema 4D.

Pavel Kaplun im Gespräch mit Uli Staiger: Wie kommt man zur Fotografie?

Fotografisch weniger ergiebig, dennoch interessant zwei bekannte Leute der Digitalfotoszene “privat” zu sehen: Uli Staiger (Berlin) und Pavel Kaplun (Hannover).

Fragestellung des Gesprächs: Wie kommt man zur Fotografie — Staiger als verhinderter Tierarzt fotografiert immerhin gelegentlich Kühe, Kaplun packt Sprengstoff nur noch in seine Bilder. Beide “entdecken” zur Zeit die 3D-Welten bevorzugt mit Maxon Cinema 4D.