Nikon stellt kostenlose Software Capture NX-D und Picture Control Utility 2 vor

[PM] Nikon stellt die offizielle Version der neuen Software “Capture NX-D” zur Verarbeitung und Anpassung von RAW-Bildern vor. Die Software ermöglicht eine hochwertige abschließende Bearbeitung von RAW-Bildern – ganz gleich, ob sie mit einer digitalen Nikon-Spiegelreflexkamera, einer digitalen Nikon-1-Systemkamera oder einer Coolpix-Kompaktkamera (sofern unterstützt) aufgenommen wurden.

Stefan Schmitt, Product Manager SLR-System bei der Nikon GmbH: “Im Februar 2014 haben wir eine Betaversion von Capture NX-D veröffentlicht und die Benutzer um Feedback, Wünsche und Verbesserungsvorschläge gebeten. So wurden etwa die Benutzeroberfläche und das Verfahren für Anpassungen verbessert. Das Feedback ist in diese offizielle Version eingeflossen und wir freuen uns, die fertiggestellte Software unseren Kunden nun kostenlos und per Download anbieten zu können.”

Continue reading Nikon stellt kostenlose Software Capture NX-D und Picture Control Utility 2 vor

Kolorierung: Schwarzweißbildern mit Photoshop Farbe verleihen.

Gerade stoße ich wieder auf eine Sammlung historischer Fotos, die koloriert wurden. Obwohl ich sonst ein großer Fan kontrastreicher Schwarzweißfotos bin, bringt mich das auf die Idee, ebenfalls einmal den umgekehrten Weg zu gehen und alte Fotos aus dem Familienalbum zu kolorieren.

Schwarzweißfoto von Hand mit Farben versehen.

Schwarzweißfoto von Hand mit Farbe versehen.

Vor einiger Zeit verwende ich dazu in einem Praxistest die darauf spezialisierte Software X-Color-Effects, jetzt möchte ich es einmal manuell mit Photoshop versuchen (wofür mein Lieblingsprogramm Lightroom leider nicht im geringsten geeignet ist). Dabei geht es (mir) nicht darum, eine täuschend echte Farbgebung zu bekommen. Vielmehr macht die Pastellartigkeit den eigentlichen Reiz aus, den ich schon einmal mit meinem Foto vom Lichtenbergplatz imitiere.

Continue reading Kolorierung: Schwarzweißbildern mit Photoshop Farbe verleihen.

Bildschirmschoner für Kindle 4 selbstgemacht

Seit einigen Jahren bin E-Book-Fan und setze dabei vornehmlich auf den Kindle 3 aka Keyboard — den ich inzwischen gerootet habe, um den Ruhebildschirm (“Bildschirmschoner“) mit eigenen Bildern versehen zu können.

Kindle 4 mit eigenem Bildschirmschoner.

Kindle 4 mit eigenem Bildschirmschoner.

Es macht nicht nur Spaß eigene Bilder zu haben, sondern bei mehreren Geräten kann man sie dadurch auch besser unterscheiden. Da in meinem Bekanntenkreis der Kindle 4 (K4) allerdings verbreiteter ist, bin ich mit einem charmanten Lächeln dazu aufgefordert worden, das eine oder andere Gerät ebenfalls “umzurüsten” (für den Paperwhite habe ich allerdings noch kein Rezept erprobt).

Continue reading Bildschirmschoner für Kindle 4 selbstgemacht

Computer ordnet Bilder nach künstlerischen Aspekten

[PM] Bilder gleichmäßig anzuordnen, kostet Programme bisher sehr viel Zeit. Noch aufwendiger ist es, diese nach visuellen Merkmalen zu sortieren. Saarbrücker Forscher des Max-Planck-Instituts für Informatik haben ein System entwickelt, dem bereits eine geringe Anzahl an plazierten Beispielbildern genügt, um die gewünschte Systematik zu erkennen und vorzunehmen. Betreiber von Online-Portalen oder Museen könnten diese Technik zum Beispiel nutzen, um komplexe Datensätze zu ordnen. Auf der Computermesse Cebit in Hannover stellen die Informatiker die Technik vom 10. bis 14. März vor (Halle 9, Stand E13).

Continue reading Computer ordnet Bilder nach künstlerischen Aspekten

Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing”

Wenn man keine Lust auf dicke Wälzer hat und sich schnell in ein Thema einarbeiten möchte, ist das Internet inzwischen die erste Wahl. Neben der generellen Suche via Google lohnt sich auch der Blick auf spezielle Dokumenten-Plattformen wie beispielsweise Slideshare, wo ich schon einige interessante Tutorials gefunden habe.

Auch die Rezepte im Marketing haben sich geändert: Das Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing” von Thomas Hendele, Online Marketing Berater bei “some communication”, nimmt sich des Themas an. Dazu gehört das “Image-Sharing” à la Pinterest oder Instagram und wie man es zeitgemäß nutzen kann. Darüber hinaus gibt es Beiträge des Fotografen Martin Schlichting (Wie fotografiere ich (m)ein Hotel?), Martin Mißfeldt (“Bilder-SEO”) sowie Sabine Heukrodt-Bauer (Fachanwältin für IT-Recht).

Continue reading Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing”

Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing”

Wenn man keine Lust auf dicke Wälzer hat und sich schnell in ein Thema einarbeiten möchte, ist das Internet inzwischen die erste Wahl. Neben der generellen Suche via Google lohnt sich auch der Blick auf spezielle Dokumenten-Plattformen wie beispielsweise Slideshare, wo ich schon einige interessante Tutorials gefunden habe.

Auch die Rezepte im Marketing haben sich geändert: Das Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing” von Thomas Hendele, Online Marketing Berater bei “some communication”, nimmt sich des Themas an. Dazu gehört das “Image-Sharing” à la Pinterest oder Instagram und wie man es zeitgemäß nutzen kann. Darüber hinaus gibt es Beiträge des Fotografen Martin Schlichting (Wie fotografiere ich (m)ein Hotel?), Martin Mißfeldt (“Bilder-SEO”) sowie Sabine Heukrodt-Bauer (Fachanwältin für IT-Recht).

Continue reading Whitepaper “Fotos im Onlinemarketing”

Sprechende Dateinamen, große Auswahl, kein CD — was gibt’s da zu meckern?

Ich bin schon lange der Meinung, daß man glaubwürdige Pressearbeit nur aus dem Unternehmen heraus machen kann, trotzdem bekomme ich einen Großteil der Informationen von irgendwelchen Agenturen — wieso eigentlich?

So präsentiert eine namhafte Agentur Bilder für Nikon.

So präsentiert eine namhafte Agentur Bildmaterial für Nikon.

Wenn sie einen guten Text liefern sollen, muß ich sie als Auftraggeber oft so umfangreich briefen, daß ich ihn auch gleich selbst schreiben könnte. Dazu kommen Rücksprache mit Fachabteilungen und das finale “Absegnen”, das bleibt dann sowieso an mir hängen… Und für “Hilfsarbeiten”, meist die rein technische Verteilung an einen “hochgeheimen” Verteiler?

Continue reading Sprechende Dateinamen, große Auswahl, kein CD — was gibt’s da zu meckern?

Kalender für 2014 — Gutschein oder selber basteln?

Kalender sind ein individuelles Geschenk (Quelle: Ebay)

Kalender sind ein individuelles Geschenk (Quelle: Ebay)

Weihnachten steht vor der Tür, spätestens nächstes Wochenende geht die Jagd auf Geschenke wieder los. Bei meiner Familie und im Freundeskreis haben wir der Materialschlacht längst adé gesagt, trotzdem freut man sich natürlich über Kleinigkeiten. Seit Jahren verschenke ich Fotos oder Kalender — und die sind garantiert kein Verlegenheitsgeschenk, zumal ich ja auch schon die eine oder andere Ausstellung bestückt habe. Heute gibt es bei Ebay-WOW einen Gutschein über 29,95 Euro für 5 x A4 oder 3 x A3 — taugt der was?

Continue reading Kalender für 2014 — Gutschein oder selber basteln?

1-Klick-Kunstwerke mit Leaf

Mit vollautomatischen Schnappschußkameras oder Smartfons ist es nicht nur deutlich einfacher geworden Fotos zu machen. Bildbearbeitung kann man inzwischen sogar auf einem Mobiltelefon machen. Auch auf dem Desktop-PC setzt sich Software mit Fun-Effekt durch.

Spielerische Colorierung mit Leaf.

Spielerische Colorierung mit Leaf
(hier “Grayscale”).

Bildbearbeitung mit Photoshop ist nicht nur kompliziert, sondern auch kostspielig. Die Windows-Software “Leaf” gibt’s dagegen gratis. Sie ist darauf spezialisiert, Fotos mit Farbeffekten zu versehen.

Continue reading 1-Klick-Kunstwerke mit Leaf

Smartfon geklaut — Dropbox-App sendet Bilder des Diebs…

Immer wieder sind Geschichten über verloren gegangene und Who's gotcha phone (Quelle: a. a. O.)zufällig wieder gefundene Kameras Grundlage für lustige Berichte auf der bunten Seite diverser Medien. Daß dies nicht ganz unproblematisch ist, greife ich in meinem Beitrag “Was tun, wenn man eine Kamera findet?” auf.

Who’s gotcha phone (Quelle: a. a. O.)

Doch gerade stoße ich auf eine Variante, die zeigt, wie man es nicht machen sollte. Ausgerechnet mangelnder Datenschutz, Unkenntnis und dreistes Verhalten erweisen sich möglicherweise als Glücksfall…

Continue reading Smartfon geklaut — Dropbox-App sendet Bilder des Diebs…