Das Beste aus zwei Welten: DxO Optics Pro 9.5 als Plugin für Lightroom

Wer mit einer digitalen Spiegelreflexkamera oder einer hochwertigen Systemkamera fotografiert, tut gut daran sie im RAW-Modus einzusetzen, wenn man nicht rund vier Billionen Farbabstufungen zum Fenster hinauswerfen möchte. Die Frage ist nur, mit welchem Programm soll ein RAW-Bild entwickelt werden. Der Weg von der RAW-Datei zum fertigen Bild am Computerbildschirm läßt sich durchaus als digitale Variante eines Fotolabors verstehen.

DxO Optics Pro 9.5 als Plugin für Lightroom (Quelle: DxO-Newsletter Mai 2014)

DxO Optics Pro 9.5 als Plugin für Lightroom.
(Quelle: DxO-Newsletter, Mai 2014)

Die herstellereigene Software bietet oft nur das Nötigste, profitiert aber gelegentlich von geheim gehaltenem Insiderwissen, z. B. beim (Ent-) Rauschen. Universeller dagegen Programme wie Photoshop (mit Camera Raw), Lightroom, DxO oder einer der zahlreichen Alternativen, wie beispielsweise RawTherapee oder Photivo. Eigentlich muß man sich konsequent für eines entscheiden — doch DxO hat sich einen Kniff ausgedacht…

Continue reading Das Beste aus zwei Welten: DxO Optics Pro 9.5 als Plugin für Lightroom