Lightroom 6: HDR ohne entscheidenden Lichtblick.

Die HDR-Funktion — oft synonym auch DRI genannt (wenn Experten auch darüber streiten) — gehört zu den großen Neuheiten von Lightroom 6. Dabei nimmt Adobe Funktionen auf, die bisher speziellen Plugins oder externen Programmen vorbehalten waren.

HDR vom Hannöverschen Rathaus.

HDR vom Hannöverschen Rathaus.

Diese Aufnahmetechnik stammt aus dem Bereich der Nachtfotografie, wo man regelmäßig mit extremen Helligkeitsunterschieden zu kämpfen hat: Unbeleuchtete Bereiche erscheinen schwarz, beleuchtete Bereiche nahezu weiß, so daß es unmöglich ist, mit einer einzigen Aufnahme beide Bereiche erkennbar abzulichten. Die Idee von HDR besteht darin, einmal ein Foto für die dunklen Stellen im Bild zu machen sowie ein weiteres für die hellen Bildteile und diese beiden Aufnahmen anschließend zu verschmelzen.

Continue reading Lightroom 6: HDR ohne entscheidenden Lichtblick.

Der Weg zum HDR-Foto

Seit einiger Zeit veranstaltet der Fotograf Olaf Bathke zu diversen Fotothemen via Google Hangout Gesprächsrunden, deren Mitschnitt auf Youtube zu sehen ist, so zum Beispiel zu “Einführung in die HDR Fotografie” (27.8.2012): Klaus Herrmann unterhält sich mit uns über die HDR Fotografie. Die Unterhaltung umfaßt Basiswissen, anschauliche Beispiele und kritische Aspekte der High-Dynamic-Range-Fotografie.(Quelle: a. a. O.). Das Video dauert gut eine Stunde.

HDR ist oft notwendig, um bei Nachtaufnahmen den Spagat zwischen Dunkelheit und taghell beleuchteten Bildteilen zu schaffen. Doch auch tagsüber kann man diese Technik bei schwierigen Motiven verwenden, zum Beispiel für Stilleben oder Makroaufnahmen. Neben sehr effektiver manueller Bearbeitung in Photoshop kann man auch spezielle Software zu Hilfe nehmen wie beispielsweise “HDR Darkroom” oder “Photomatix“.

Roundshot VR Drive für HDR-Panorama-Aufnahmen

[PM] Der Schweizer Kamerahersteller Seitz Phototechnik AG bringt den weltweit ersten automatisierten VR Panorama-Kopf auf den Markt, der dank einer innovativen Roundshot VR für HDR-Panoramen (Bild: Seitz)Softwareerweiterung 32-Bit-HDR-Aufnahmen mit beliebigen Blendenschritten ermöglicht.

Roundshot VR für HDR-Panoramen
(Bild: Seitz)

Bisher war es so, daß der Bracketing-Umfang einer digitalen SLR Kamera auf +/- 2 Blendenstufen (EV) limitiert war. Dies ist für 32-Bit-HDR-Aufnahmen unzureichend, da dafür oft ein Dynamikumfang von 20 Blendenstufen oder mehr nötig ist. Das neue Roundshot VR Drive mit HDR Modus ist die Lösung für dieses Problem. Es kontrolliert direkt die Software der Kamera und übersteuert so die Bracketing-Limitation. So sind viel größere Blendenschritte möglich, was einerseits die Aufnahmezeit signifikant reduziert, andererseits auch die Nachbearbeitungszeit in der Erzeugung des 32-Bit-HDR-Bildes deutlich senkt. Dies erleichtert die Arbeit des Fotografen enorm und verdoppelt seine Produktivität.

Continue reading Roundshot VR Drive für HDR-Panorama-Aufnahmen