Welches Blitzgerät soll ich kaufen — ist teuer gut und alt schlecht? [Video-Tutorial]

Nicht selten fragen mich Freunde oder Kollegen um Rat, wenn es um technische Dinge geht, zum Beispiel: Welches Blitzgerät soll ich mir kaufen? Das kann ich dir leider auch nicht sagen, es kommt darauf an, was du machen möchtest… Aber ich kann dir die generellen Merkmale erklären, damit du es selbst herausfinden kannst.

Welches Blitzgerät kann was?

Welches Blitzgerät kann was?

Mit “dem Blitz” ist bei Hobbyisten in der Regel ein Aufsteckblitzgerät in Abgrenzung zum Studioblitz “auf der Stange” gemeint (die Dank Akku zum Teil aber auch portabel sind). Ist das Systemblitzgerät vom Kamerahersteller automatisch die beste Wahl oder tut es auch ein altes Gerät aus Analogzeiten? Warum ist Yongnuo so populär?

Ich stelle dir die Blitzgeräte als “historischen Abriß” vor — hört sich erstmal trocken an, zeichnet aber die technische Entwicklung nach, wie du sie auch heute noch in unterschiedlichen Kategorien, Anwendungsbereichen und Preisklassen antreffen kannst:

  • das einfache Blitzgerät mit Blendenrechner (am Beispiel Batacon 160)
  • der unabhängige Computerblitz (am Beispiel Metz 32 Z-1)
  • der komfortable Systemblitz (am Beispiel Canon Speedlite)
  • der entfesselte Blitz (am Beispiel Yongnuo 560 III)

Continue reading Welches Blitzgerät soll ich kaufen — ist teuer gut und alt schlecht? [Video-Tutorial]

Produktvorstellung: Superzoom Tamron 14 – 150 mm für MFT

Die Spiegelreflexkamera ist für mich noch immer die Kamera der Wahl wenn es um Bedienbarkeit und Bildqualität geht. Aber auch ich mag nicht immer zwei bis drei Kilo mitschleppen. Deshalb verwende ich einige Jahre als Kompromiß für “immer dabei” diverse Kompaktkameras, bin aber nie wirklich zufrieden.

Deshalb steige ich vor einiger Zeit bei micro four thirds (MFT ) ein: die spiegellosen Systemkameras bieten fast Spiegelreflexniveau, sind aber deutlich handlicher. Doch die richtige Optik habe ich noch nicht gefunden…

Continue reading Produktvorstellung: Superzoom Tamron 14 – 150 mm für MFT

Canon Dokumentenscanner imageFORMULA DR-C230

[PM] Canon ergänzt sein Sortiment von Dokumentenscannern der imageFORMULA Serie mit dem neuen DR-C230. Mit seiner verbesserten Leistungsfähigkeit stellt er kleinen und mittleren Unternehmen die Funktionen bereit, die sie zur einfachen Dokumentenerfassung und für produktive Workflows benötigen. Die Scanlösung ist die neueste Ergänzung der mit Auszeichnungen prämierten Serie der Canon imageFORMULA Scanner.

Dokumentenscanner Canon Imagaformula DR-C230 (Bild: Canon)

Dokumentenscanner Canon Imagaformula DR-C230
(Bild: Canon)

Der imageFORMULA DR-C230 basiert auf dem imageFORMULA DR-C240 und bietet eine robuste und zuverlässige Scanlösung mit einer Scangeschwindigkeit von bis zu 30 Seiten pro Minute / 60 Bildern pro Minute. Zum Lieferumfang gehört eine leistungsstarke Anwendungssoftware.

Continue reading Canon Dokumentenscanner imageFORMULA DR-C230

Canon EOS 200D als leichte Einsteiger-dSLR

[PM] Canon präsentiert die neue EOS 200D. Mit dieser DSLR ist es jetzt noch einfacher, Geschichten aus dem täglichen Leben in beeindruckenden Bildern festzuhalten. Klare Schwerpunkte werden auf die Kombination aus Funktionalität und Qualität gelegt. Die EOS 200D präsentiert sich als Lösung für Foto-Enthusiasten, denen die Leistung ihres Smartphones nicht mehr ausreicht. Die EOS 200D wird voraussichtlich ab Juli zum Preis von 599 Euro verfügbar sein.

Canon EOS 200D (Bild: Canon)

Canon EOS 200D mit EF-S 18-55 IS STM
(Bild: Canon)

Die Canon EOS 200D ist leicht, kompakt und individuell erweiterbar. Sie überzeugt gleichsam bei der Aufnahme von Bildern und Videos und trägt durch ihr einfaches Bedienkonzept dazu bei, dem Alltag die schönsten Bilder abzugewinnen.

Continue reading Canon EOS 200D als leichte Einsteiger-dSLR

Schnapszahl: Canon EOS 77D und EOS 800D

[PM (thl)] Als langjähriger Canon-Nutzer wundert man sich schon etwas über die Produktpolitik des Unternehmens. War zu meinen Schulzeiten die A1 meine unerreichbare Traumkamera, so wüßte ich zur Zeit kein Modell, das ich unbedingt gern hätte. Andererseits bin ich mit meiner jetzigen Ausrüstung auf Canon-EOS-Basis sehr zufrieden und investiere in “Glas”, vorzugsweise alte Kleinbildlinsen. Nun scheinen Canon die Modellbezeichnungen auszugehen, zumindest bei den zweistelligen wundert man sich über EOS 77D. Außerdem gibt’s eine 800D.

Neuvorstellung Canon EOS 77D (Bild: Canon)

Neuvorstellung Canon EOS 77D
(Bild: Canon)

Canon stellt zwei neue DSLR-Kameras der EOS Familie vor – die EOS 77D und die EOS 800D. Sie bieten leistungsstarke Imaging-Technologien, einen 24,2-Megapixel CMOS-Sensor im APS-C-Format und den leistungsstarken DIGIC 7 Prozessor. Mit ihrer starken Leistung und der Möglichkeit zur komplett manuellen Steuerung ist die EOS 77D ein ideales Upgrade zur Erweiterung der fotografischen Möglichkeiten. Wohingegen die EOS 800D die perfekte Kamera zum Einstieg in die Welt der DSLR-Fotografie ist. Gemeinsam mit diesen Kameras präsentiert Canon das neue EF-S 18-55mm 1:4-5,6 IS STM Objektiv – es ist das kleinste nicht einziehbare DSLR-Kitobjektiv in diesem Brennweitenbereich – sowie die neue Fernbedienung BR-E1, die eine Reichweite von bis zu 5 Meter ermöglicht, dank Bluetooth auch ohne Sichtkontakt. Sie bietet damit umfangreiche Anwendungsmöglichkeiten bei der Fernsteuerung.

Continue reading Schnapszahl: Canon EOS 77D und EOS 800D

M6 — Schraube locker, nein Canons neue Systemkamera.

[PM (thl)] M6 klingt nach Werkzeugkiste, ist aber die neue Systemkamera aus dem Hause Canon. Lange hat man an der M-Reihe rumgeschraubt: Die Kritiken zur ersten Kamera waren ernüchternd (für mich der Grund als Zweitkamera auf Lumix zu setzen), die zur M5 gingen teilweise schon in Richtung Begeisterung. Jetzt kommt die M6 auf den Markt. Gegenüber dem Vorgänger verliert sie den Prisma-ähnlichen Buckel, stattdessen gibt’s einen separaten elektronischen Aufstecksucher.

Neue Systemkamera: Canon M6 (Bild: Canon)

Neue Systemkamera: Canon M6
(Bild: Canon)

Die EOS M6 ist eine neue spiegellose Systemkamera, die aktuellste Canon Technologie im kompakten Gehäuse vereint. Sie bietet einen 24,2-Megapixel-Sensor im APS-C-Format, Dual Pixel CMOS AF und einen DIGIC 7 Prozessor. Sie überzeugt mit einer Geschwindigkeit und Bildqualität, die man von einer DSLR gewohnt ist – im äußerst kompakten Gehäuse. Die EOS M6 wurde speziell für kreatives Arbeiten entwickelt: Das klappbare Touchscreen-LCD ermöglicht völlig neue Blickwinkel und ist direkt nach dem Einschalten der Kamera einsatzbereit.

Continue reading M6 — Schraube locker, nein Canons neue Systemkamera.

Tamron 18 – 200 mm mit Bildstabi für 169 Euro

Während “der Einzelhandel” jammert, daß das “böse Internet” — gemeint ist der seit Kriegsende bekannte Versandhandel — Umsätze “wegnimmt”, bauen andere nebenher einen Versandsparte auf und können mit mehr Service punkten. Wenn man darauf achtet, machen das auch viele kleine Fachgeschäfte notfalls über Ebay, die dadurch ihren Einzugsbereich erheblich erweitern können.

Tamron 18 - 200 mm VC für 169 Euro (Quelle: Saturn)

Tamron 18 – 200 mm VC für 169 Euro
(Quelle: Saturn)

So gibt es bei Saturn seit einiger Zeit ein Wochenende-Online-Only-Angebot, daß einen Blick Wert ist: das Tamron 18 – 200 mm.

Continue reading Tamron 18 – 200 mm mit Bildstabi für 169 Euro

Codec Pack zeigt RAWs direkt im Explorer an.

Die grafische Oberfläche von Windows zeigt nicht nur Dateien als einprägsames Icon an, sondern Bilder als echte kleine Vorschau. Leider unterstützt Windows von Haus aus nur JPG, BMP, PNG, GIF oder TIF. Andere Bildformate müssen sich mit einem Symbol begnügen, besonders RAW-Dateien.

RAW-Vorschau im Explorer.

RAW-Vorschau im Explorer.

Im Laufe der Zeit konnte ich mein System mit Einzellösungen Stück für Stück anpassen: Codecs für Canon gibt’s vom Hersteller, auch Microsoft bietet eine kleine Codec-Sammlung und Adobe hat etwas für DNG im Angebot. Doch für die RW2 meiner Lumix finde ich auf diesem Wege leider nichts. Da muß ich dann doch auf eine Drittanbieterlösung zurückgreifen…

Continue reading Codec Pack zeigt RAWs direkt im Explorer an.

Bildzählwerk für Canon EOS

Was beim Auto der Kilometerstand, ist für eine digitale Spiegelreflexkamera die Anzahl der Auslösungen. Daraus kannst du auf Alter und Verschleiß schließen. Da fragt man sich, warum diese wichtige Information nicht direkt in den vielen Menüpunkte der Kamera abgerufen werden kann.

Canon EOS Camera Info

Canon EOS Camera Info.

Ob man als Neuling preisgünstig einsteigen möchte — statt einer simplen Kompaktkamera — oder als engagierter Amateur bezahlbar ins Vollformat umsteigen möchte, eine gute Gebrauchte kann eine sinnvolle Alternative zum teuren Neukauf sein.

Manche Kameras liegen nach anfänglicher Begeisterung monatelang ungenutzt im Schrank, andere müssen jedes Wochenende für Hunderte von Bildern für das HDR-Kugelpanorama herhalten. Da besonders Verschluß und Spiegel mechanisch beanspruchte Teile sind, kannst du dich nicht unbedingt auf Verkäuferangaben oder das Äußere verlassen, wie lange die Kamera noch durchhält…

Continue reading Bildzählwerk für Canon EOS

Was taugt der Preisbrecher Yongnuo 35 mm/f2 vs. Canon?

Seit ein paar Jahren ist ein 35-mm-Objektiv von Canon mein Lieblingsobjektiv. Mit f2 ist es nicht nur lichtstark, sondern bietet eine grandiose Schärfe. Leider wird es neu nicht mehr angeboten und die Nachfolger sind “natürlich” deutlich teurer.

2 x 35 mm: Canon vs. Yongnuo. (Bild: Luhm)

2 x 35 mm: Canon vs. Yongnuo.
(Bild: Luhm)

Wie gut, daß ich schon (m)eines habe. Doch was ist mit Fotofreund Detlef? Da taucht plötzlich eine interessante Alternative auf: Yongnuo — seit längerem bekannt für Blitzgeräte — bietet nun auch Objektive für Canon an: Einen “Nachbau” des bekannten 50 mm “plastic fantastic” für 50 Euro, aber auch ein 35-mm-Objektiv mit f2 für nur ein paar Taler mehr — ist es eine Alternative?

Continue reading Was taugt der Preisbrecher Yongnuo 35 mm/f2 vs. Canon?