Adobe Lightroom 4 für 70 Euro — nicht ganz…

Während das “traditionelle” Photoshop CS5 für Fotografen — funktionsüberladen und mit rund 900 Euro für Privatanwender praktisch unerschwinglich — immer unattraktiver wird, verfolgt man bei Lightroom — und z. T. auch bei Photoshop Elements — anscheinend die gegenteilige Strategie: Von knapp 300 Euro fällt die Software im Preis zunächst auf rund 200 Euro und wird Ende 2011 in mehreren Aktionen sogar für nur 99 Euro angeboten.

Lightroom 4 in den Startlöchern (Quelle: EDV Buchversand.de Newsletter)

Lightroom 4 in den Startlöchern — und wieder einmal: genau nachlesen!
(Quelle: EDV-Buchversand.de Newsletter)

Gerade flattert mir der Newsletter vom EDV-Buchversand ins Haus, der mir als “Early Bird” Photoshop Lightroom 4 vollmundig für 69,95 Euro (“+Zusatzbonus”) angepriesen wird.

Continue reading Adobe Lightroom 4 für 70 Euro — nicht ganz…

Webcam Toy — noch mehr Fun mit der Kamera

Webcam Toy Google ChromeDas Webcam Toy ist eine Erweiterung von Neave für den Google-Chrome-Browser. Nach der Installation findet man sie unter “Apps”. Das Programm, läuft im Browser und ist im Prinzip ein Flashmodul. Bevor es losgeht, muß man explizit Kamera- und Mikrofonzugriff gestatten. Anschließend kann man die Effekte im Livebild ausprobieren. Nach einem Klick auf das Fotoapparat-Symbol wird ein Bild aufgenommen, das speichern (Download) oder direkt via Twitter und Facebook posten kann.

Da wird man zum Karpfen -- Webcam Toy underwater.

Da wird man zum Karpfen — Webcam Toy “underwater”.

Rund 60 Effekte bietet das Programm. Zunächst wählt man Grundeinstellungen wie “Mirror” (empfehlenswert, weil man es vom Spiegel so gewohnt ist) oder “Countdown”. Die Bildeffekte verstecken sich in einem Menü am unteren Bildrand: Entweder kann man es mit den Pfeiltasten durchscrollen oder holt mit einem Klick auf die Bezeichnung eine Übersicht hervor (“more effects”):

Continue reading Webcam Toy — noch mehr Fun mit der Kamera

Spaß mit der Webcam

Verwendet ihr die in praktisch alle Netbooks eingebaute Webcam eigentlich nur für Skype? Mit Cameroid kann man gut Selbstportraits und Spaßfotos machen. Die Software ist online in die Website eingebunden, nichts muß installiert, keine Bilder erst umständlich hochgeladen werden.

Cameroid: Verfremdungen live eingerechnet.

Cameroid: Verfremdungen live eingerechnet.

Continue reading Spaß mit der Webcam

Gelben Klatschmohn selbst gefärbt [Video-Tutorial]

Tutorial Klatschmohn umfärbenEs ist schon viele Jahre her — noch tief im Zeitalter der Analogfotografie — da lese in einer Fotofachzeitschrift eine interessante Reportage, wie man nach einem Fototermin aus einem normalen Lieferwagen im Fotolabor ein Feuerwehrauto “baut”. Dabei geht es hauptsächlich darum, aus einem grauen Fahrzeug ein leuchtend rotes zu machen. Kommt in freier Natur selten vor: Gelber Klatschmohn.Damals ist dies ein handwerkliches Meisterwerk mit aufwendigen Masken, viel Herumprobieren und stundenlanger Tüftelei im Labor.

Kommt in freier Natur selten vor: Gelber Klatschmohn.

Doch heute ist es kein Hexenwerk, im digitalen Labor mit Photoshop u. ä. Programmen in wenigen Minuten aus einem blauen Auto einen roten Flitzer oder aus rotem Klatschmohn außergewöhnlich gelben zu machen.

Continue reading Gelben Klatschmohn selbst gefärbt [Video-Tutorial]

Spaß mit Foto-Apps für Android

Wenn man ehrlich ist, handelt es sich bei einem Smartphone um einen tragbaren Computer mit dem man auch Telefonieren kann. Villa Nordstern ganz alt... (via Old Photo)Außerdem wird die Telefonie dabei immer mehr zu einer Funktion unter vielen, während WLAN und Kamera gerade im Social-Media-Boom unverzichtbar werden.

Villa Nordstern ganz alt…
(via “Old Photo”)

Da ich gerade ein Smartphone mit 5,2-Zoll-Display teste, macht eine Kamera besonders viel Spaß — Spaß ist auch der Vorteil einer ins Handy eingebauten Kamera, denn trotz 8 Megapixeln kann sie nur bedingt mit einer gleichstarken Kompaktkamera mithalten und erst recht nicht einer digitalen Spiegelreflex Konkurrenz machen — aber man hat sie (fast) immer dabei und ist deshalb als Notizblock nützlich.

Ich habe über die Feiertage viel mit dem auf Android basierenden Smartphone herumgespielt und auch eine Menge interessanter Programme entdeckt, die die Kamera nutzen. Alle vorgestellten Programme kann man in einer brauchbaren Version gratis herunterladen und ohne große Einarbeitung sofort nutzen.

Alle Programme getestet mit dem Simvalley SPX-5 von Pearl mit Android 2.3.x — Testbericht folgt.

Continue reading Spaß mit Foto-Apps für Android

Einführung zu Photoshop Elements 10

[PM] Ein umfassender Ratgeber zu Adobes neuem BildbearbeitungsprogrammPhotoshop Elements 10” von Data Becker ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Auf 448 Seiten zeigt die Fotografin und Photoshop Elements Expertin Dr. Kyra Sänger in inspirierenden und praxisnahen Workshops, wie man mit Adobes Bildbearbeitungsprogramm typische Photoshop Elements 10 (Bild: Data Becker)Kamerafehler beseitigt und Fotos mit Effekten und Filtern mehr Wirkung verleiht.

Photoshop Elements 10
(Bild: Data Becker)

Zudem werden Werkzeuge und Funktionen sowie fortgeschrittene Techniken der Bildbearbeitung zur kreativen Gestaltung von Bildkompositionen und Collagen vorgestellt. Während der Leser im ersten Schritt mit den unterschiedlichen Programmelementen vertraut gemacht wird und die Grundlagen erlernt, geht es anschließend in die Praxis.

Continue reading Einführung zu Photoshop Elements 10