Canon EOS 650D

[PM] Die Canon EOS 650 (ohne “D”) ist meine erste Canon, weil mich damals das Konzept überzeugt — heute, 25 Jahre später, gibt es das Modell mit dem kleinen Zusatz “D”. Sie ist “Update” der 600D (vorgestellt 02/2011), verfügt über Verbesserungen im Detail — vor allem bei den überflüssigen Videofunktionen (dazu gibt es jatzt auch eine neue Objektivreihe “STM”). Wer nicht Fotografieren, sondern Filmen möchte, möge sich das EOS Cinema System ansehen.

Canon präsentiert mit der EOS 650D eine neue DSLR mit hohem Bedienkomfort dank praktischem Touchscreen-Display, das die Aufzeichnung von brillanten Bildern und Full-HD-Videos zum Kinderspiel macht. Die Kamera ist ideal für Spiegelreflex-Einsteiger und kombiniert intelligente automatische Aufnahmemodi mit einer Vielzahl innovativer Leistungsmerkmale. Ihre praktischen Funktionen erleichtern den Start in das DSLR-Vergnügen, die umfangreichen manuellen Die neue Canon EOS 650d (Bild: Canon)Steuermöglichkeiten sind eine hervorragende Basis für die kreative Entdeckungsreise. Das Gehäuse der EOS 650D ist voraussichtlich ab Ende Juni 2012 zum Preis von ca. 800 Euro im Handel erhältlich.

Die neue Canon EOS 650d (Bild: Canon)

Exzellente Bildqualität in allen Aufnahmesituationen
Die EOS 650D ist die erste EOS mit einem dualen AF-System, das für außergewöhnlich detailreiche Bilder und eine kontinuierliche automatische Scharfstellung bei der Videoaufzeichnung sorgt. Herz der Kamera ist der 18 Megapixel Hybrid CMOS Sensor und der leistungsstarke DIGIC 5 Prozessor, die für gestochen scharfe Bilder und Reihenaufnahmen bei voller Auflösung mit bis zu fünf Bildern pro Sekunde sorgen. Das dreh- und schwenkbare Touchscreen-LCD erleichtert die schnelle Bedienung der Kamera und den direkten Zugang zu den umfangreichen Einstellungen und Aufnahmemodi.

Continue reading Canon EOS 650D