So genau will ich es gar nicht wissen [Kommentar]

Wie lange hat die Batterie tatsächlich gereicht?

Wie lange hat die Batterie tatsächlich gehalten?

Oft fallen in Diskussionen Sätze wie “eine Funkmaus taugt nichts, da muß man ja ständig Batterien wechseln“. Woher weißt du das so genau, wenn du doch keine Funkmaus verwendest? Ich weiß es besser… (nicht nur bei den Mäusen)

Vor ein paar Jahren — ich glaube es ist auch eine Auswirkung des Controlling-Studiums — fange ich an, auf die Batterien (relevanter) Geräte ein Datumsschildchen zu kleben. Nein ich bin kein Kontrollfreak, aber Grundlage einer soliden Recherche — ob Controlling oder Journalismus — ist eine solide Erfassung des Ist-Zustandes. So weiß ich, daß die Batterie in meiner Funkmaus von Mitte Februar 2013 bis Ende Juni 2014 gereicht hat. Auch von meiner Funkuhr im Büro weiß ich, daß die im November 2012 eingesetzte Batterie bis Ende August 2015 gereicht hat. Von ständigem Batteriewechsel kann also keine Rede sein. Sogar “no name”-Batterien halten lange durch.

Entsprechend notiere ich auch Strom-, Wasser- und Gasverbrauch. Dank einer kleiner Excel-Tabelle muß das nicht regelmäßig sein, sondern immer wenn ich daran denke bzw. wenn etwas besonderes anliegt, zum Beispiel zu Beginn und Ende der Heizperiode. So werde bei der Abrechnung nicht kalt erwischt. Erstaunlich, daß man damit als “Außenseiter” dasteht… Ärgerlich, daß auch in Unternehmen Controlling eher mit Kontrolle der Mitarbeiter verwechselt wird, statt Steuerung der Ressourcen. Und während über Ziel und Weg gestritten wird, wird der status quo meist übersehen. Klebeschildchen und so.

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.