Schwarzweißfotos: Stark statt grau in grau.

Ich habe mich ja schon in mehreren Beiträgen mit dem Thema SchwarzweißFotografie befaßt und darauf hingewiesen, daß schwarzweiß nicht gleich schwarzweiß ist.

Je nach Filter fallen die Graustufen anders aus: Das selbe Foto links mit Blau- rechts mit Gelbfilter.

Je nach Filter fallen die Graustufen anders aus:
Das selbe Foto links mit Blau- rechts mit Gelbfilter.

Trotz aller Begeisterung für die aufs wesentliche reduzierten Bilder solltest du erstmal Farbaufnahmen machen. Warum? Siehe dir die Bilder oben an (es handelt sich um eine Aufnahme).

Du hast in vielen Kameramodellen die technische Möglichkeit deine Kamera sogar direkt auf schwarzweiß umzustellen. So kannst du einerseits vor Ort auf dem Display oder sogar schon im elektronischen Sucher die Wirkung beurteilen und andererseits dich so zur Aufnahmedisziplin zwingen. Doch du verschenkst auch eine Menge Möglichkeiten.

Gerade das Schwarzweißbild lebt von Kontrasten. Mit einer Standardumwandlung zu Graustufen wie sie jede Bildbearbeitung auf Knopfdruck bietet, erzielt man meist ordentliche Ergebnisse, unter Umständen erscheint aber alles buchstäblich grau in grau. Doch die Zuordnung welcher Grauton welche Farbe repräsentiert ist nicht fest vorgegeben. Gerade zu Analogzeiten hat der versierte Fotograf ein paar Farbfilter in der Tasche: Typischerweise gelb, orange oder rot vor der Linse verhelfen den Graustufen zu einem starken Look. Das erfordert allerdings konkretes Wissen und Abstraktionsvermögen.

Da haben wir es heute mit Lightroom einfacher, denn wir können im elektronischen Fotolabor diesen Effekt nachmachen — wenn ein Farbbild zur Verfügung steht (was bei RAW immer der Fall ist). Im Entwickelnmodul finden sich unter den Vorgaben (Presets) entsprechende Einstellungen, u. a.:

  • Blaufilter
  • Gelbfilter
  • Grünfilter
  • Orangefilter
  • Rotfilter

 

Farbbild

Das farbige Original…

Blaufilter

Blaufilter

Gelbfilter

Gelbfilter

Grünfilter

Grünfilter

Orangefilter

Orangefilter

Rotfilter

Rotfilter

Wie du siehst, fallen die Umsetzungen ganz unterschiedlich aus. Dieser Effekt basiert allein auf Grundlage der Filterfarben und hat nichts mit Belichtung, Kontrast, Gradation, Schwarzwert etc. zu tun (habe ich extra nicht nachbearbeitet). Besonders auffällig ist der Blaufilter, bei dem gelb, orange und rot fast schwarz erscheinen — während umgekehrt der Rotfilter sie fast weiß umsetzt.

Bei dem Bild einer Festplatte entsteht sogar fast der Eindruck eines Negativs. — Ganz klar, der Schwarzweiß-Fan muß Farbbilder nach Hause bringen.

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.