Rufus: ISO-Image gegen Viren und andere Notfälle.

Es ist immer gut, ein bißchen ISO im Hause zu haben. Wenn der Rechner virenverseucht ist oder sich überhaupt nicht mehr zückt, dann muß guter Rat nicht teuer sein — vorausgesetzt, du bereitest dich ein wenig vor. Ein mit einem mit ISO-Dateien vollgepackten USB-Stick kannst du viel erreichen.

Virenscanner

Es ist gut, immer einen Virenscanner laufen zu haben. Allerdings kostet solch ein Programm nicht nur zum Teil erhebliche Ressourcen, sondern kann leider auch ausgetrickst werden: Manche Schadsoftware schafft es, vor dem Betriebssystem und oder anderer Software zu starten und sich selbst dann als vertrauenswürdig auszugeben. Deshalb solltest du von Zeit zu Zeit ebenfalls am System eine Kontrolle durchführen: Man kennt es von der bekannten Zusammenstellung “Knoppicillin” bzw. “Desinfec’t“, die als sogenanntes Live-System seit Jahren über die Fachzeitschrift ct angeboten werden: Es ist eine CD/DVD mit einem kompletten Betriebssystem und Virenscannersoftware. Du mußt aber nichts installieren, sondern bootest ein eigenständiges System, das — erstmal — an deinem vorhandenen Rechner nichts verändert. Dein Betriebssystem und das Boot-Medium werden quasi zu passiven Daten und Viren etc. können nicht starten. Das Live-System von der DVD untersucht dann deinen Rechner und löscht ggf. Schadsoftware.

Booten muß man können…

Dreh- und Angelpunkt ist dabei, ein neues, komplettes Betriebssystem “parallel” zu deinem eigenen zu starten, ohne etwas auf deiner Festplatte installieren zu müssen. Gaaanz am Anfang sind es Disketten, aber mit der Verbreitung von CDs gibt es nicht nur viel mehr Speicher, sondern PCs erlernen auch die Technik von einem anderen Medium als der internen Festplatte zu starten (zunächst ganz trickreich als getarnte Diskette). Später sind es natürlich DVDs, aber auch die sterben langsam aus…

Was liegt da näher, als der beliebte USB-Stick? Er bietet nicht nur viel mehr Speicher, sondern ist auch leichter zu handhaben. So brauchst du für einen Notfall-Stick kein DVD-Laufwerk mehr und kannst außerdem mehrere DVDs gleichzeitig auf einem Stick speichern. Diese CD/DVD werden dort als sog. Image abgelegt, die Kopie einer DVD als Datei. Die kannst beispielsweise als Virenscannersystem fertig bei Fachzeitschriften runterladen oder aber auch von eigenen CD/DVD mit einem Brennprogramm selbst erstellen.

Für die praktische Benutzung mußt du das zwei Dinge lösen:

  1. der USB-Stick muß bootbar gemacht werden
  2. gleichzeitig muß eine ISO-Datei mit den gewünschten Programmen ausgewählt werden

Dazu ist es hilfreich, sich ein wenig in das Thema einzulesen — und ein paar Programme zur Hand zu haben, die das fast alles automatisch erledigen:

  1. Rufus: Erstelle bootbare USB-Laufwerke auf einfache Art und Weise.
  2. Schon im Artikel “Asus 701 Netbook werkelt mit Android” stelle ich mit LiLi — Linux Live USB Creator — ein Tool vor.
  3. Sehr bekannt ist auch Sardu als Multiboot CD oder DVD und USB Erstellung.

ISO-Image

Neben diesen Programmen brauchst du natürlich auch “Futter”, nämlich passende ISO-Dateien. Erste Empfehlungen findest du auf den Seiten der Tools oder auch im Netz. Mit Hilfe eines Brennprogrammes kannst du meist auch von vorhandenen DVDs selbst ein Image auslesen und so verfügbar machen. — Unvollständige kleine Auswahl (Quelle: Rufus):

Solche Dateien solltes du in guten — problemlosen — Zeiten sammeln und ggf. ausprobieren. Ich sammele sie in einem speziellen Ordner, damit sie griffbereit sind und von unterschiedlichen Tools genutzt werden können. Für gewerbliche Software werden ggf. zusätzlich noch Lizenzen bzw. Keys benötigt, die möglichst nicht auf einem defekten PC liegen sollten (Papier im Aktenordner hat sich bewährt).

[Update]

Schade, daß die Redaktion anscheinend Kompromisse eingeht, denn ein freier und kostenloser Download von Desinfec’t ist leider nicht mehr möglich. Auf der “Download”-Seite heißt es:

Aus lizenzrechtlichen Gründen darf die Software nicht online angeboten werden. Die aktuelle Version liegt der c’t 14/2015 bei.

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.