Photoshop kostenlos — ganz legal.

Die Nachricht schlägt ein wie eine Bombe: Adobe verschenkt die Creative Suite 2. Gleich als ich die Meldung lese, möchte ich den Download überprüfen — und erhalte aber über Stunden nur die Meldung: Site Area Temporarily Unavailable.

Site Area Temporarily Unavailable...

Site Area Temporarily Unavailable…

In einem neuen Versuch einen Tag später führt der Download-Link aus der Heise-Meldung direkt auf die gewünschte Seite, Accountdaten werden überraschenderweise nicht abgefragt. Die Liste umfaßt folgende Programme:

  • Creative Suite 2
  • Acrobat Standard 7.0
  • Acrobat Pro 7.0
  • Acrobat 3D 1.0 for Windows
  • Acrobat Pro 8.0
  • Audition 3.0
  • GoLive CS2
  • Illustrator CS2
  • InCopy CS2
  • InDesign CS2
  • Photoshop CS2
  • Photoshop Elements 4.0/5.0
  • Adobe Premiere Pro 2.0

Von den Funktionen dürfte gerade Photoshop CS2 auch für Hobbyfotografen interessant und ausreichend sein. Die aktuellen Versionen entwickeln sich immer mehr in Richtung Druckvorstufe, fragwürdige Bildveränderung und 3D-Effekte. Leider fehlt wohl der leistungsstarke RAW-Konverter. Ich verwende PS gern als Ergänzung zum aktuellen Lightroom.

Interessant könnte auch Adobe Premiere Pro zur Videobearbeitung sein, wobei hier möglicherweise fehlende Codecs die Freude trüben könnten. Auch InDesign ist in dieser älteren Version für erste Schritte interessant, wenn man es für Amateurzwecke einsetzen möchte. Für Audio bietet sich Audition an.

Alle Programme braucht man heutzutage wohl nicht mehr. Meines Erachtens haben sich GoLive & Co. überlebt. Auch die PDF-Programme “Acrobat” habe ich schon lange durch freie Software ersetzt (so lange man nicht die Superspezialfeatures braucht). Photoshop Elements ist m. E. deutlich unpraktischer (vor allem in dieser alten Version), bes. wenn man hier das “ganze” Photoshop bekommen kann.

Als Haken könnte sich in machen Fällen erweisen, nicht daß die Software zu alt ist, sondern manches Betriebssystem zu neu, und es deshalb zu Problemen bei der Installation kommen kann. Am besten arbeitet Software mit dem OS zusammen, daß “damals” aktuell ist. Die offiziellen Systemanforderungen sind:

  • Mac OS X Version 10.2.8 bis 10.3.8. PowerPC® G4 oder G5
  • Microsoft Windows 2000 oder Windows XP. Intel Pentium III oder 4

Die Meldung bei Heise geht auf einen Teil der Probleme ein. Schade ist, daß es seitens Adobe überhaupt keine erläuternde Informationen gibt. Muß man jeweils alle Dateien herunterladen? Entfällt die oft genannte Registrierung nun doch? Kann man fehlende Importfilter nachinstallieren?

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.