Panorama zurechtgerückt!

In meinem Beitrag “Panorama überzeugt (leider) nicht” komme ich zu dem Schluß, daß mich die Panorama-Funktion von Lightroom 6 nicht wirklich überzeugt. Dennoch läßt mir das Thema keine Ruhe und ich habe nochmals genauer hingesehen…

Panorama Lightroom

Beim Panorama mit Lightroom beanstande ich Anschlußfehler…

Wie immer nehme ich bei solchen Praxistests ein aktuelles Bild mit dem ich mich gerade beschäftige. Ich habe also die selben Ausgangsdateien nochmals mit einigen anderen Programmen bearbeitet — mit überraschendem Ergebnis…


Photoshop

Eine Panorama-Funktion gibt es auch in den Vorgänger-Versionen von Lightroom — nur daß die Bilder dabei an Photoshop weitergereicht werden… (hier Version 4) Bei dem fraglichen Spannseil gibt es ebenfalls Versatz, an zwei Stellen deutlich , an zwei weiteren wenn man ganz genau hinsieht. Im übrigen ist das Bild aber gelungen.

Panorama Photoshop mit kleinen Mängeln.

Panorama Photoshop mit kleinen Mängeln.

Photoshop legt Einzelbilder in Ebenen und separaten Masken an. Obwohl man so an alle “Einzelteile” mit allen Bearbeitungsfunktionen die Photoshop bietet herankommt, gestaltet sich eine Korrektur der Fehler schwierig.

Autostitch

Die kostenlose, aber in die Jahre gekommene Engine der University of British Columbia Autostitch ist kryptisch zu bedienen, liefert aber in der Regel gute Ergebnisse. Es gibt drei deutliche und einen kleinen Versatz, dafür ist die Laterne gestaucht und hat außerdem ein leichtes Geisterbild.

Panorama Autostitch.

Panorama Autostitch.

Eine Korrektur ist theoretisch über die Parameter möglich, ich glaube aber kaum, daß sich solche Details gezielt steuern lassen. Von diesem Detail abgesehen, ist das Panorama aber gelungen.

Canon Photostitch

Canon Photostitch stammt aus der zu jeder Kamera kostenlos mitgelieferte Solution Disk. Bei den Standardeinstellungen wird zwar auf Anschlüsse geachtet, dafür hat das Ergebnis aber einen Knick in der Optik. Es gibt darunter außerdem einen Versatz in Fassade sowie sichtbare Helligkeitsübergänge. Der Gesamteindruck ist solala…

Panorama Canon Photostitch

Panorama Canon Photostitch

Zu Beginn hat man die Möglichkeit, die Reihenfolge der Bilder zu sortieren — und muß es auch, sonst wird auf Biegen und Brechen montiert. Es lassen sich Nähte anzeigen und manuell Referenzpunkte setzen. Insgesamt diesmal kein so tolles Ergebnis.

Microsoft ICE

Auch beim kostenlosen Microsoft Image Composite Editor gibt es einen deutlichen Versatz an den neuralgischen Punkten. Abgesehen davon ist das Ergebnis aber in Ordnung.

Panorama Microsoft

Panorama Microsoft

Bei dem Programm kann man viele Grundeinstellungen auswählen, allerdings leider nicht gezielt diesen Fehler angehen.

Fazit

Mein (zufällig) ausgewähltes Foto scheint für alle Programme eine harte Nuß zu sein. Offenbar läßt sich eine komplexe Fassade besser zusammensetzen als die simple Linie. Im Gesamteindruck liefern fast alle ein ordentliches Ergebnis, Canon Photostitch ist das einzige Programm mit Steuerungsmöglichkeit, ist diesmal aber nicht erfolgreich. Außer den Platzhirschen Lightroom und Photoshop handelt es sich allerdings um kostenlose Software. Ob kostenpflichtige Spezialsoftware noch etwas rausholen kann, kann ich z. Zt. mangels Testmöglichkeit leider nicht beurteilen. Darüber hinaus kann man sicherlich noch etwas bessere Ergebnisse erzielen, wenn man bei der Aufnahme schon auf eventuelle Schwachstellen Rücksicht nimmt — beim Probebild handelt es sich eher um improvisierte Aufnahmen (was m. E. aber der Praxis des Nicht-Spezialisten entspricht).

Unter diesen Umständen möchte ich die Panorama-Funktion von Lightroom 6 als “befriedigend” einstufen. Die grundsätzlichen Einwände, daß man bis auf die Projektion keine Steuerungsmöglichkeit hat und die weißen Ränder nur abschneiden und nicht “übermalen” kann, bleiben.

Ungeachtet der “akademischen” Betrachtung was man von einer Panorama-Funktion erwarten kann, ist momentan der Gesamteindruck von Lightroom 6 leider nicht überzeugend, zum Beispiel mit dem blauen Fehlerbildschirm (unter diesem Aspekt habe ich die Panorama-Funktion kritisch gesehen). — Nachdem meine LR-6-Testphase abgelaufen ist, werde ich erstmal abwarten, da ich mit LR 5 zufrieden bin. Für Panoramen werde ich eines der o. g. Programme verwenden.

Zu guter Letzt nochmals die kompletten Bilder in der Übersicht. Sie sind weder vorher noch nachher in der Belichtung durch mich bearbeitet. Wo es das Programm anbietet, habe ich eine zylindrische Projektion gewählt.

Lightroom 6

Photoshop 4

Autostitch

Canon Photostitch

Image Composite Editor

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.