Nachrichten aus der Wolke.

Es gibt den Ausspruch “Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte — dazu zählt auch die geschickte grafische Aufbereitung von Daten und Informationen: Aus Hunderten von Zahlenwerten wird beispielsweise in Form einer “Fieberkurve” ein anschaulicher Kursverlauf.

Nachrichtenwolke

Nachrichtenwolke

Ähnliches kann man auch mit textlichen Inhalten machen: Beliebt sind inzwischen sog. “tag clouds” oder Stichwort-Wolken, die die Wichtigkeit eines Themas innerhalb einer Website durch Größe und Position von Begriffen verdeutlichen..

Das gleiche Prinzip verfolgt die Website “Newsmap“. Hier werden die Schlagzeilen des Tages ähnlich einer Stichwortwolke aufbereitet: Wichtige und häufig genannte Themen werden groß dargestellt, Randthemen eher klein. Bleibt man mit dem Mauszeiger über einer Schlagzeile stehen, werden detaillierte Informationen eingeblendet, klickt man darauf, wird man zum Original Artikel geleitet. Darüber hinaus kann man unterschiedliche Themenbereiche auswählen wie World, National, Business und Technology in diesem Beispiel oder unterschiedliche Länder. Die Themenauswertung basiert auf Google News, wo man sich täglich über die neuesten Online-Nachrichten informieren kann.

Darüber hinaus kann man bei der Auswertung unterschiedliche Länder auswählen und sich so einen Eindruck verschaffen, ob und wie ein national bedeutendes Ereignis in den Nachrichten anderer Länder wahrgenommen wird. Hier am Beispiel von Helmut Schmidt im November 2015.

Newsmap Deutschland: Helmut Schmidt.

SChlagzeilen in Frankreich. USA Neuseeland Italien Mexiko Niederlande Österreich Australien

Newsmap Deutschland: Helmut Schmidt, Frankreich, USA, Neuseeland, Italien, Mexiko, Niederlande, Österreich.

So sieht die Stichprobe aus:

In der holländischen Ausgabe dominiert die Wirtschaft und zwar mit dem Thema Lufthansa, das sogar gleich dreimal prominent vertreten ist. Und in der österreichischen Ausgabe platz fast der Bildschirm — wenn es um Lufthansa geht. Über Helmut Schmidt kein Wort. Auch Kanada: nix über Helmut, dafür Lufthansa (Wirtschaft) und das Treiben deutscher Geheimdienste (Welt, muß man aber ganz genau unten rechts hinsehen). Auffällig in Neuseeland und Australien ist er “West German” Kanzler

w4z9vgw

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.