Fotopostkarten mit Canon Selphy CP1000 drucken

[PM / thl] Man kann ewig darüber diskutieren, welches der “richtige” Drucker fürs Büro oder zu Hause ist. Ein universelles Gerät, das “alles” kann oder doch lieber Spezialisten? Wenn es schnell und dokumentenecht sein soll, setze ich auf Schwarzweißlaserdrucker. Fotos für Ausstellungen gebe ich zum Dienstleister, denn kaum ein bezahlbarer Drucker kann mehr als DIN A3. Doch so ganz ohne Farbe mag ich bei meiner Digitalfotografie dann doch nicht sein.

Der kleine, aber feine Canon Selphy 1000 (Bild: Canon)

Der kleine, aber feine Canon Selphy CP 1000
(Bild: Canon)

Als Kompromiß kaufe ich mir schon vor einigen Jahren einen kleinen, aber feinen Canon Selphy CP780. Als Auslaufmodell gibt es ihn für 60, 70 Euro, aktuelle Geräte kosten um die 100 Euro. Gedruckt wird als Thermosublimation in 10 x 15 cm über spezielle Kits aus Papier und Transferfolie, womit ein Foto etwa 50 Cent kostet. Das Gerät ist nicht zum Massendruck gedacht, sondern spielt seine Vorteile in Sachen Mobilität aus, zum Beispiel auf Veranstaltungen oder Partys: Es ist klein und handlich, kann ohne Computer direkt von der Kamera drucken, bietet einfache Bearbeitungsfunktionen und ist mit zusätzlichen Akku sogar vom Stromnetz unabhängig. Im Gegensatz zum Tintenstrahler kann auch nichts eintrocknen, die Bildqualität ist hervorragend. — Die Modellreihe wird kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Jetzt ist das Modell CP 1000 erhältlich.

Der Canon Selphy CP1000 ist ein kompakter Fotodrucker, der sowohl zuhause als auch unterwegs das kreative Drucken in Laborqualität ermöglicht – dafür steht der neue SELPHY CP1000 von Canon. Mit dem SELPHY CP1000 wird jede Aufnahme zum hochwertigen Fotoprint. Neben seinem eleganten und kompakten Design bietet der SELPHY CP1000 ein aufstellbares, 6,8 Zentimeter großes LC-Display, ein einfach bedienbares Interface sowie erstklassige Druckqualität. Ein Standardprint im Format 10 x 15 cm ist in ca. 47 Sekunden gedruckt – direkt von einer PictBridge-kompatiblen Digitalkamera, einem USB-Stick oder einer Speicherkarte. Dank des optional erhältlichen Akkus eignet sich der SELPHY CP1000 auch für den Einsatz unterwegs.

Wunderschöne Fotos in frischen und lebendigen Farben
Im Thermosublimationsdruck entstehen Fotoprints in erstklassiger Qualität. Der SELPHY CP1000 druckt hochauflösend mit 16,7 Millionen Farben. Für noch bessere Ergebnisse verfügt der SELPHY CP1000 über eine automatische Bildoptimierung. Diese sorgt für eine kräftige, präzise Farbgebung und Kontrast und kann sogar rot geblitzte Augen retuschieren. Für perfekte Selfies oder andere Personenaufnahmen bietet der Drucker zudem den Modus „Glatte Haut“, welcher Hauttöne optimiert.

Volle kreative Steuerung
Durch die gezielte Kontrolle der auf das Farbband gelangenden Hitze, bietet der SELPHY CP1000 auch vier verschiedene Finish-Optionen für das fertige Bild an – und das ganz ohne Wechsel des Verbrauchsmaterials. Das Glanz-Finish sorgt für lang haltbare Fotoprints mit einer Farbstabilität von bis zu 100 Jahren. Hinzu kommen drei verschiedene Mattglanz-Finish-Optionen, die den Fotoprint gegen Schmutz und Fingerabdrücke schützen, so dass Fotos problemlos weitergereicht werden können.

Ob Standard-Postkartenformat, ungewöhnliche Formate im 50 x 50 Millimeter Instagram-Stil oder ein Fotoprint im Kreditkartenformat: Der SELPHY CP1000 bietet jede Menge Freiheit beim Erstellen des ganz individuellen Fotos. Eine weitere interessante Funktion ist der Paßfotodruck in 43 verschiedenen Formaten. Das ist ideal für kleinere Büros oder Veranstaltungen, wo auf die Schnelle Passfotos gedruckt werden müssen. Hierbei besteht auch die Möglichkeit zwei unterschiedliche Passfotos auf ein Blatt zu drucken. Entsprechende Rahmen und Beschnittlinien werden automatisch mitgedruckt, so dass mit minimalem Abfall präzise ausgeschnitten werden kann.

(Dieser Eintrag basiert auf einer Mitteilung des Herstellers.)

i8xo7lw

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.