Libre-Office Writer: Seltsamer Eintrag im Inhaltsverzeichnis.

Libre-Office Writer ist meine Textverarbeitung, leistungsfähiger und zuverlässiger als Word (zumindest was meine letzte Word-Version betrifft) und ohne drohendes Zwangsabo. Zuerst nutze ich es nur für meine Bücher, jetzt auch für sämtliche Textdokumente. Bei solch intensiver Nutzung stoße ich natürlich gelegentlich auf Ungereimtheiten (wie zum Beispiel mysteriöse Trennlinien). Ob die durch Fehlbedienung oder Fehlfunktion zu Stande kommen, läßt sich nicht immer feststellen. Ich berichte hier über meinen Workaround für einen Geistereintrag im automatisch erstellten Inhaltsverzeichnis.

Seltsamer Eintrag im Inhaltsverzeichnis von LibreOffice.

Seltsamer Eintrag im Inhaltsverzeichnis von LibreOffice.

Das Phänomen: Der erste Eintrag ist eine Zahl, gefolgt von der angeblichen Seitenzahl — die allerdings nicht ihrem Wert entsprechend “mittendrin”, sondern immer in der ersten Zeile erscheint — hier:

79 …………………………………………. 43

Einige Zeit ist mein Workaround, daß ich ihn durch manuelle Bearbeitung des Inhaltsverzeichnisses lösche. Das hat aber den Nachteil, daß er bei einer automatischen Aktualisierung immer wieder auftaucht. Außerdem übernehmen ich die einmal ausgetüftelte Buchvorlage gern für andere Projekte und schleppe den Fehler so mit. — Eine “richtige” Lösung muß her!

Der Eintrag ist ja numerisch falsch einsortiert, aber auch wieder richtig. Denn wenn man ihn anklickt, landet man auf Seite 9 (nicht S. 43), der Seite mit der ersten Kapitelüberschrift. Bei genauerer Workaround: Direkte Formatierung löschen.Untersuchung stellt sich allerdings heraus, daß als Sprungziel die Seitennumerierung gemeint ist!

Workaround: Direkte Formatierung löschen.

Wenn ich das Feld “Seitennumerierung” in der Fußzeile lösche, verschwindet auch der falsche Eintrag im Inhaltsverzeichnis. Füge ich sie wieder ein, ist auch der unerwünschte Eintrag wieder da. Das kann es aber nicht sein, auf die Numerierung zu verzichten!

Wie das überhaupt zu Stande gekommen ist und ob da irgendwie eine sinnvolle Funktion dahinter steckt, weiß ich leider nicht. Ich habe aber einen Weg gefunden, den Störenfried loszuwerden: Durch löschen einer unbekannten direkten Formatierung der Numerierung (Kontextmenü). So einfach. Ich muß dann eine Absatzformatierung — nämlich rechtsbündig — hinzufügen, aber es bleibt ohne negative Folgen.