Kwanon aka Canon feiert 80. Geburtstag

[PM] Canon Inc. feiert das 80jährige Jubiläum von Kwanon, der ersten Canon Kamera. Als erste 35-mm-Schlitzverschlußkamera Japans wurde die Kwanon 1934 in einer Prototypversion hergestellt. Damit erfüllte sich der Traum der Ingenieure, mit Europa – damals führend in der Kameraindustrie – gleichzuziehen.

Canonflex von 1959 (Bild: Canon)

Canonflex von 1959 mit Super-Canomatic Lens
(Bild: Canon)

Die Techniker, die die Kamera entwickelten, benannten sie nach Kwannon, der buddhistischen Göttin der Gnade, und hofften, die Gottheit würde ihnen beim Ziel, die beste Kamera der Welt zu produzieren, wohlwollend beistehen. Auch das Objektiv der Kamera, genannt Kasyapa – nach Mahakasyapa, einem Jünger Buddhas –, verdankte seinen Namen dem Buddhismus. An der Oberseite der Kamera war zusätzlich ein Symbol der tausendarmigen Kwannon eingraviert.

1936, zwei Jahre nach Fertigstellung der Kwanon und nach längerem Experimentieren, brachte Canon mit der Hansa Canon die erste kommerzielle 35-mm-Schlitzverschlußkamera auf den Markt, womit für das Unternehmen die Erfolgsgeschichte als Kamerahersteller begann. — Ermöglicht wurde dies durch die Kooperation mit Nippon Kogaku K.K. (heutige Nikon Corporation). „Hansa“ war das Markenzeichen von Omiya Photo Supply, einem Großhändler für Kameras und Fotoprodukte. Gemäß einer vertraglichen Verpflichtung, wurde es an der Oberseite der Kamera eingraviert.

1959 präsentierte Canon seine erste Spiegelreflexkamera, die Canonflex, auf die 1961 die Canonet folgte, eine höchst erfolgreiche Messsucherkamera, die den Markt im Sturm eroberte und von der in nur zwei Stunden die Lagerbestände einer ganzen Woche verkauft wurden. Nach diesen Erfolgen blieb das Unternehmen mit einer Reihe beliebter Kameramodelle weiter marktführend – darunter waren die F-1, eine 1971 eingeführte 35-mm-Spiegelreflexkamera der Spitzenklasse, und die 1976 eingeführte AE-1, die weltweit erste Spiegelreflexkamera mit Mikrocomputer.

Canon Ahnengalerie mit Meilensteinen von 1934 bis 2012 (Bild: Canon)

Canon Ahnengalerie mit Meilensteinen von 1934 bis 2012
(Bild: Canon)

1987 brachte Canon nach kontinuierlichen technischen Innovationen mit der EOS die erste Autofokus-Spiegelreflexkamera mit vollelektronischem Bajonett auf den Markt. 1995 vollzog die EOS den Schritt ins digitale Zeitalter, und das Sortiment wird bis heute weiterentwickelt. 2012 brachte das Unternehmen mit dem Cinema EOS System eine Reihe digitaler Filmkameras und -objektive für die professionelle Filmindustrie heraus. Sie bilden den Höhepunkt verschiedener technischer Innovationen auf Basis von optischen Technologien, die seit der Gründung des Unternehmens entwickelt wurden. Seit seiner Markteinführung hat das Cinema EOS System maßgeblich zur Erweiterung der visuellen Ausdrucksmöglichkeiten beigetragen.

Masaya Maeda, Managing Director und Chief Executive, Image Communication Products Operations bei Canon Inc.: „In den 80 Jahren seit der Fertigstellung des Kameraprototyps Kwanon hat Canon laufend Neuerungen entwickelt, um dem Anspruch des Unternehmens gerecht zu werden, die weltweit besten Kameras herzustellen. Gestützt auf die in der Geschichte erworbenen Technologien und Kompetenzen, wird Canon mit seinen Verfahren und Produkten, auch weiterhin die Erwartungen seiner Kunden erfüllen und einen wichtigen Beitrag in der zukünftigen Entwicklung der Fotografie leisten.”

(Dieser Eintrag basiert auf einer Mitteilung des Herstellers.)

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.