KDP — mache mich hübsch.

Seit ein paar Monaten habe ich mit “Lightroom 6 — Das Praxisbuch zum Workflow” sehr erfolgreich ein selbstverlegtes Fachbuch am Markt.

Den Klappentext für KDP schön gestalten.

Den Klappentext für KDP schön gestalten.

Und während ich den Inhalt immer wieder überarbeite und erweitere, bin ich doch mit der Präsentation bei Amazon nicht so ganz zufrieden: Einerseits wird bei der “Vorschau” Blick ins Buch teilweise das sorgfältig erprobte Layout zerstört (obwohl es im Buch natürlich in Ordnung ist), andererseits wird die Kurzbeschreibung nur als einfacher Text dargestellt.

Doch dieser Text ist sehr wichtig, weil er über das Buch informieren und Appetit machen soll. Er wird in Anlehnung an gedruckte Hardcover mit Schutzumschlag auch “Klappentext” genannt. Man kann immer noch dazu lernen: Ich weiß nicht, wie mir das bisher entgehen konnte, aber für diesen Text ist HTML erlaubt. Entsprechende Formatierungen einzubauen, ist für mich eigentlich kein Problem. Doch es bietet sich die Gelegenheit, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen:

  1. Dieser Infotext sollte sowieso vorbereitet und nicht erst während des Veröffentlichungsprozesses auf die Schnelle zusammengestückelt werden…
  2. … und wenigstens etwas aufgehübscht werden.

Beides kannst du mit speziellen Editoren erledigen, die online kostenlos zur Verfügung stehen. Ich erprobe den Editor von ebokks. Du kannst dort einen neuen Text anlegen oder einen vorhandenen Text einkopieren. Dann solltest du sicherheitshalber mit dem Icon oben links (A) eventuell vorhandene Formatierungen löschen, damit es kein Durcheinander gibt. Anschließend kannst du wie in einer kleinen Textverarbeitung den Text schreiben bzw. bearbeiten und natürlich Auszeichnungen (aka Formatierungen) einsetzen (B). Dabei funktionieren zum Teil auch vertraute Tastenkürzel (shortcuts) wie beispielsweise [Strg][I] für kursiv (italic) oder [Strg][B] für fett (bold). Wenn du fertig bist, öffnet ein Klick auf “Klappentext-Code” (D) ein Fenster, in dem sich der HTML-Code befindet.

Tipp: Wenn dir der Eingabebereich für den Text zu klein ist, kannst du ihn über die gerasterte Ecke unten rechts (C) größer ziehen (bei Chrome). Und: Bei Online-Formularen bin ich immer ein wenig vorsichtig. Zwischendurch wähle ich den gesamten Text aus und kopiere ihn ins Klemmbrett (Zwischenablage) — man kann ja nie wissen…

Ob das einfach nur unsauber ist oder wegen der späteren Einbindung bei Amazon so sein muß, im fertigen Code sehe ich leider eine Menge “nicht empfohlener” Schnipsel, beispielsweise “font”-Auszeichnungen mit Pixelgrößen und Zeilenhöhen.

Den Kalappentext-Code guckt man sich als Entwickler besser nicht so genau an...

Den Klappentext-Code guckt man sich als Entwickler besser nicht so genau an…

Der Editor bei der Self-Publisher-Bibel ist zwar ohne Icons und mit zwei Fenstern etwas weniger übersichtlich, der erzeugte Code scheint mir dafür sauberer. Wie sich das in der Praxis auswirkt, weiß ich allerdings nicht. Auch bei professionellen Seiten gibt es nicht selten gruseligen Quellcode. Mit etwas Muße überarbeite ich den Code noch oder schreibe ihn gleich in einem ausgewachsenen HTML-Editor — doch hier geht es ja um ein Tool für “Normalverbraucher”.

Der vorbereitete Text kann unter Description eingefügt werden.

Der vorbereitete Text kann unter “Description” eingefügt werden.

Wie dem auch sei, diesen Code-Block für die spätere Veröffentlichung beispielsweise in eine Textdatei kopieren und speichern, und später im KDP-Formular unter “Description” einfügen. Ebenfalls gut vorbereitet und nicht auf die Schnelle solltest du das Titelbild (Cover) parat haben.

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.