Gelben Klatschmohn selbst gefärbt [Video-Tutorial]

Tutorial Klatschmohn umfärbenEs ist schon viele Jahre her — noch tief im Zeitalter der Analogfotografie — da lese in einer Fotofachzeitschrift eine interessante Reportage, wie man nach einem Fototermin aus einem normalen Lieferwagen im Fotolabor ein Feuerwehrauto “baut”. Dabei geht es hauptsächlich darum, aus einem grauen Fahrzeug ein leuchtend rotes zu machen. Kommt in freier Natur selten vor: Gelber Klatschmohn.Damals ist dies ein handwerkliches Meisterwerk mit aufwendigen Masken, viel Herumprobieren und stundenlanger Tüftelei im Labor.

Kommt in freier Natur selten vor: Gelber Klatschmohn.

Doch heute ist es kein Hexenwerk, im digitalen Labor mit Photoshop u. ä. Programmen in wenigen Minuten aus einem blauen Auto einen roten Flitzer oder aus rotem Klatschmohn außergewöhnlich gelben zu machen.

In diesem TutorialGelben Klatschmohn selbst gefärbt” geht es darum, wie man aus gewöhnlichem roten Klatschmohn einen gelben oder blauen macht. Das ist auch natürlich mit anderen Motiven möglich, zum Beispiel mit Autos oder Objekten, die man gern in unterschiedlichen Farben zeigen möchte ohne sie deshalb zigmal fotografieren zu müssen oder die nicht in der gewünschten Farbe zur Verfügung stehen. Außerdem kann man diese Methode auch dazu verwenden, ganz “unmögliche” Dinge zu schaffen, z. B. lila Augen.

Technisch ist es eigentlich ganz einfach, wenn man die richtige Denk- und Arbeitsweise kennt: Zuerst wird mit einer Auswahl der Teil markiert, der umgefärbt werden soll (hier also die Blüte im Vordergrund). Daraus entsteht anschließend beim Anlegen einer Einstellebene automatisch eine Schnittmaske. In dem zugehörigen Einstellungsformular kann man dann die Farbe frei wählen. Dabei bleiben selbstverständlich Struktur und Licht erhalten. Diese Methode hat außerdem den Vorteil, daß sie nicht destruktiv arbeitet, man kann also später alles ändern oder rückgängig machen.

Tutorial Klatschmohn als PDFDas Tutorial zeigt in Echtzeit die wesentlichen Arbeitsschritte. Dabei soll das Prinzip verdeutlicht werden, so daß man schnell Ergebnisse sieht und man nicht an komplizierten Anleitungen verzweifelt — die “optimale” Ausarbeitung ist dann die Kür. Das zusätzliche PDF gibt dazu nochmals ein Kurzanleitung. Inspiration findet man außerdem in zahlosen Workshops, z. B. “Das Photoshop-Workshopbuch“, das mit 20 Euro kein übermäßig großes Loch ins Budget reißt.

 

[Kurzinfo]

In dem Tutorial “Gelben Klatschmohn selbst gefärbt” geht es darum, wie man aus gewöhnlichem roten Klatschmohn einen gelben oder blauen macht. Man kann die Farbe des ausgewählten Bereiches frei wählen, wobei selbstverständlich Struktur und Licht erhalten bleiben. Laufzeit ca. 5 ½ Minuten (bei bildschirmfüllender Darstellung bitte ggf. “720p” bzw. “HD” aktivieren).

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.