Frisch auf den Tisch: Canon EF 35 mm 1:1,4L II USM

[PM / thl] Seit ich mich mit Fotografie beschäftige gilt die Daumenregel, daß die Baulänge eines Objektivs ungefähr der Brennweite entspricht. So fallen moderate Weitwinkel lange Zeit recht zierlich aus. Diese Regel kannst du bei modernen und vor allem lichtstarken Objektiven vergessen. Das neue Canon 35-mm-Objektiv 1:1,4 hat ist mit 105,5 mm fast dreimal so lang und wirft stolze 760 g auf die Waage.

Der moderne Klassiker für die Reportage – das neue Canon EF 35mm 1:1,4L II USM (Bild: Canon)

Der moderne Klassiker für die Reportage – das neue Canon EF 35 mm 1:1,4L II USM
(Bild: Canon)

Mit dem EF 35 mm 1:1,4L II USM stellt Canon ein neues Weitwinkelobjektiv der hochwertigen L-Serie für professionelle Fotografen vor. Der Nachfolger des legendären EF 35 mm 1:1,4L USM ist das weltweit erste Objektiv mit einer von Canon neu entwickelten Technologie, dem „Blue Spectrum Refractive“ (BR) Element.

Kommentar: Auch ich verwende gern eine 35-mm-Optik, sogar ein Original von Canon. Allerdings entspricht der angepeilte Preis von rund 2.000 Euro nicht meinem Budget. Der Vorgänger ist zur Zeit für 1.200 Euro zu haben. Mein Favorit ist allerdings ein inzwischen leider nicht mehr erhältliches Canon EF 35 mm 1:2,0. Die eine Blende läßt sich verschmerzen, wobei es auch ohne “L” eine sehr gute Abbildungsqualität hat. Mit 42,5 mm Länge und 210 g Gewicht paßt es sehr gut ins kleine Gepäck. Mit “damals” ca. 255 Euro ist es geradezu ein Schnäppchen. Von Yongnuo gibt es inzwischen für etwa 100 Euro eine Art Nachbau, der allerdings nicht so gut abschneidet.

Präzision bis auf die Molekularebene
Die Neuentwicklung des EF 35mm 1:1,4L II USM basiert auf dem Feedback professioneller Canon Fotografen und zeichnet sich durch zahlreiche fortschrittliche optische Technologien aus. Diese ermöglichen die außergewöhnliche Bildqualität, die Profis von einem Objektiv der L Serie erwarten. Erstmalig bei einem Objektiv wurde hier ein sogenanntes BR-Element (Blue Spectrum Refractive) verwendet. Diese Canon Objektivtechnologie nutzt ein optisches Material auf organischer Basis, das auf molekularer Ebene neu entwickelt wurde. Durch seine Fähigkeit, blaues Licht außergewöhnlich stark zu brechen, trägt es signifikant zur Reduzierung chromatischer Aberrationen bei. Die BR-Komponente ist integraler Bestandteil einer Verbundlinse im Objektiv. In Kombination mit den leistungsstarken Linsenvergütungen von Canon – einschließlich der SWC-Vergütung (Subwavelength Structure Coating) – liefert das EF 35mm 1:1,4L II USM außergewöhnliche Resultate mit optimiertem Kontrast und minimierten Reflexionen und Geisterbilder.

Natürliche Reportagefotos für professionelle Fotografen
Durch seine 35-mm-Festbrennweite ist das EF 35mm 1:1,4L II USM ideal für Aufnahmen im Reportage-Stil und damit gleichermaßen die perfekte Wahl für Fotojournalisten und Sport- bzw. Hochzeitsfotografen. Mit der Weitwinkel-Perspektive lassen sich Motive in ihrer natürlichen Umgebung aufnehmen – und das, ohne die typischen störenden Verzerrungen. Die 9-Lamellen-Irisblende und die enorme Lichtstärke von 1:1,4 ermöglichen erstklassige Ergebnisse bei wenig Licht sowie die gezielte Steuerung der Schärfentiefe für beeindruckende Porträtaufnahmen mit attraktiver Hintergrundunschärfe.

Durch die Neukonstruktion konnte der Mindestaufnahmeabstand von 30 auf 28 Zentimeter verringert werden. Damit ist nun ein Vergrößerungsmaßstab von 0,21-fach möglich. Dank des Ultraschallmotors stellt der Autofokus des EF 35mm 1:1,4L II USM blitzschnell auf ein neues Motiv scharf – und das nahezu geräuschlos. Wie gewohnt ermöglicht der Objektivring zu jeder Zeit die manuelle Feinjustierung der Fokussierung bei Foto- und Videoaufnahmen.

Objektivkonstruktion der Flaggschiff L-Serie
Speziell für herausfordernde Aufnahmesituationen und den intensiven Gebrauch konzipiert, wurde das EF 35mm 1:1,4L II USM mit den herausragenden Eigenschaften der Canon L-Serie konstruiert. Der umfassende Staub- und Spritzwasserschutz sowie die Fluorbeschichtung der Frontlinse ermöglichen selbst den Einsatz unter härtesten Bedingungen. Die robuste Bauweise sorgt für eine lange Haltbarkeit.

(Dieser Eintrag basiert auf einer Mitteilung des Herstellers.)

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.