Foto-Newsletter 7oom [Mai 2013]

Fast täglich gibt es mehr oder weniger aufregende Neuigkeiten zum Thema Fotografie, nicht immer lohnt sich ein eigener Beitrag dazu oder ein älterer wird übersehen. In meinem 7oom-Newsletter werden alle diese Informationen zusammengefaßt. Momentan erprobe ich noch die Technik als Blogeintrag, Mailingliste oder E-Book — bitte öfter mal reinschauen was geht. Der Newsletter wird voraussichtlich monatlich erscheinen. Viel Spaß und bis bald!

  • Neuheit: Lightroom 5 public beta
  • Workshop: Geotagging mit Lightroom
  • RAW-Entwickler: DxO 6 gratis
  • Praxistest: Variabler Graufilter
  • Gastbeitrag: Acer Iconia Tab A700
  • Optik: Zoom von Sigma mit durchgängig f 1,8
  • Optik: Tilt/Shift von Samyang


Neuheit: Lightroom 5 public beta

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Lightroom 4 ist erst gut ein Jahr alt, da steht bereits Version 5 in den Startblöcken. Neue Module — wie zuletzt die Karte fürs Geotagging — sind nicht zwar dabei, aber viele Verbesserungen im Detail, hauptsächlich im Entwicklungsmodul:

  1. verbesserte Reparaturfunktionen, insb. um Sensorflecken beseitigen zu können
  2. automatisches Entzerren und Korrigieren der Perspektive
  3. Vignetten müssen nicht mehr zentriert sein
  4. Verläufe nun auch radial möglich
  5. Bildbearbeitung, ohne daß die RAWs vorliegen müssen

Man kann eine “public beta” kostenlos bei Adobe herunterladen (Windows [ca. 800 MB] oder Mac [ca. 440 MB], Adobe-Account notwendig) und bis “Juni 2013” nutzen.

 

Workshop: Geotagging mit Lightroom

In vollem Gange sind auch meine Recherchen zu meinem Lightroom-Praxisbuch “Bildverwaltung”. Ein Kapitel widmet sich dem sog. Geotagging, der Verknüpfung von Bild und Ort, die seit LR4 mit dem Karten-Modul besonders unterstützt wird. Das Buch wird als E-Buch voraussichtlich Mitte Mai bei Amazon KDP erscheinen. Erste Notizen mache ich mir auch schon für einen zweiten Band “Entwickeln”. Wie immer alles sehr praxisnah, damit man auch als Einsteiger Chancen auf schnelle Ergebnisse hat.

 

RAW-Entwickler: DxO 6 gratis

Der aktuellen Ausgabe der Fotozeitschrift “Fotohits” liegt die RAW-Software DxO Optics Pro 6 als kostenlose Vollversion auf CD bei. Das Programm kann bei RAW durchaus eine Alternative zu Lightroom sein, allerdings ohne die ausgefeilten Verwaltungsfunktionen. Nicht verschweigen wollen wir, daß die aktuelle Versionsnummer die 8 ist und eine E-Mail-Anfrage bis 22. Mai 2013 (lt. Heft 5/2013, Seite 32) für den Freischaltcode notwendig ist. Auch ohne Zeitschriftenspezialangebot ist die aktuelle “Standard”-Edition bei Amazon für knapp 100 Euro und “Elite” für knapp 200 Euro erhältlich.

 

Praxistest: Variabler Graufilter

Oft klagt man als Fotograf über zu wenig Licht, manchmal gibt es allerdings auch zu viel davon. Dann setzt man Graufilter (auch ND-Filter genannt) ein, um das Licht gezielt zu reduzieren. In einem Praxistest nehme ich einen Graufilter mit variabler Dichte unter die Lupe, der den Materialeinsatz verringern und den Komfort erhöhen soll. Doch die Ergebnisse sind je nach Einstellung durchwachsen. Dafür kommt das Thema Bewegungsunschärfe auf meinen Themenplan und vorab auch in meinem Projekt 52pics zu Ehren.

 

Gastbeitrag: Acer Iconia Tab A700

Nicht nur lesen, sondern mitmachen: Wer etwas Interessantes zu sagen hat (vorzugsweise aus dem Bereich Technik/Fotografie), kann gern einen Gastbeitrag schreiben. Heute stellt Fotofreund Ulrich Block im Praxistest den Tablett-PC Acer Iconia vor. Diesen nutzt er intensiv als “Zubehör” für Fotoaufnahmen, weil ein Android-Tablett über eine spezielle USB-Schnittstelle “OTG” eine moderne Spiegelreflexkamera komplett steuern kann — perfekt für Belichtungsreihen oder “focus stacking”.

 

Optik: Zoom von Sigma mit durchgängig f 1,8

Seit insbesondere bei Einsteigern das Zoom zur Grundausstattung gehört, hat man sich an erschreckend lichtschwache Objektive gewöhnt — kann man ja schließlich mit Mega-ISO wieder ausgleichen. Jetzt möchte Sigma im Rahmen der Neuausrichtung mit dem Sigma 18 – 35 mm F 1,8 DC HSM dem ein Ende setzen. f 1,8 ist für ein Zoom eine sensationelle Lichtstärke, die bisher nur Festbrennweiten vorbehalten ist (und selbst dort nur geringfügig übertroffen wird). Allerdings ist dieses Objektiv nur für APS C geeignet und über Preis und Verfügbarkeit schweigt sich Sigma bisher aus.

 

Optik: Tilt/Shift von Samyang

Die Objektive von Samyang kennt man hier eher unter der Bezeichnung Walimex. Ganz entgegen dem Trend zu immer mehr Elektronik sind sie oft einfach gehalten ohne AF und Blendensteuerung, der Objektivanschluß dient lediglich der mechanischen Befestigung am Gehäuse. Die Einfachheit wird in Form bezahlbarer Objektive belohnt, mit hoher Lichtstärke oder extremem Weitwinkel. Jetzt bietet man mit dem Samyang T-S 24mm 1:3.5 ED AS UMC einen absoluten Spezialisten an: Schwenk- und verschiebbar, Vollformat und für einen Preis voraussichtlich unter 1.000 Euro. Bei LensTip gibt’s erste Beispielbilder.

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.