File not found — auf der Suche nach einem tollen Radiofeature mit Störgeräuschen.

Wie einfach ist es, eine Fernsehsendung aufzuzeichnen — wie mühsam ist es dagegen eine interessante File not found (Quelle: SWR)Radiosendung “nachzuhören”…

File not found
(Quelle: SWR)

Vor ein paar Tagen (Mitte Dezember 2014) höre ich auf der Heimfahrt im DLF eine interessante Sendung bzw. die letzten paar Minuten davon. Jetzt heißt es aufpassen, wie sie heißt und ob sie irgendwann wiederholt wird. Im RDS könnte man ja von Zeit zu Zeit den Titel der Sendung oder sogar dieser speziellen Folge einblenden — macht man aber nicht. Zum Glück fallen irgendwann die Stichworte “kulturelle Störgeräusche” und “SWR Feature”.

Wenn man danach googelt, kommt man relativ zügig zur SWR Mediathek. Doch dort ist leider nichts zu hören, weder online noch über den angebotenen Download: File not found (möglicherweise, weil beim SWR die Sendung schon im November 2013 lief und “depubliziert” wurde?). Beim SWR gibt’s aber noch eine zweite Seite mit einer Zusammenfassung. Dort kann man immerhin das Manuskript als PDF herunterladen.

Neue Suche, diesmal explizit mit “öffentlicher Raum” und Hinweis auf DLF — Treffer. Kulturelle Störgeräusche: Wer hat das Sagen im öffentlichen Raum? Eingebetteter Player, Download-Möglichkeit und das Manuskript. Eine gut investierte Stunde Sendezeit, die sich mit der Bedeutung und Wandel des öffentlichen Raumes befaßt: Dürfen wir nur von A nach B gehen oder wilde Gärten auf den Grünstreifen anlegen? Darf man vor einer Überwachungskamera Faxen machen oder sie gar kennzeichnenKulturelle Störgeräusche: Wer hat das Sagen im öffentlichen Raum? (Quelle: DLF)?

Kulturelle Störgeräusche: Wer hat das Sagen im öffentlichen Raum?
(Quelle: DLF)

Oder: Mit der Universal-Fernbedienung Fernsehgeräte in Geschäften und am Flughafen ausschalten… Und zu guter Letzt: die Homepage Kulturelle Störgeräusche der Verschenke ein Radiofeture (Quelle: Kulturelle Störgeräusche)Autoren Almut Schnerring und Sascha Verlan, wo man allerdings noch den Beitrag Kulturelle Störgeräusche suchen muß.

Verschenke ein Radiofeature
(Quelle: Kulturelle Störgeräusche)

Dort findet man auch einen QR-Tag mit folgender Anleitung: “…drucken Sie sich den QR-Code aus. Verschenken Sie ihn an Freunde, denen Sie dieses Feature weiterempfehlen wollen.” Die Verbindung zwischen digitaler und analoger Welt und “call to action”.

Apropos: Schade, daß die Suche so mühsam ist. Bei der Recherche bin ich in den Archiven auf eine Menge anderer interessanter Sendungen gestoßen. Leider werde ich sie kaum im Radio hören, sondern nur — mit etwas Glück — über solch eine Webseite…

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.