E-Book: Lightroom – Praxisbuch Bildverwaltung. Fotos sichten, bewerten, wiederfinden.

Nach einer kleinen Verschnaufpause ist es endlich online: Das “LightroomPraxisbuch Bildverwaltung. Fotos sichten, bewerten, wiederfinden.” In einer Rekordzeit von rund fünf Stunden hat Amazon den Upload geprüft und “live” geschaltet. Die rund 70 Seiten (Amazon-Schätzung) kann man sich für preisgünstige 1,49 Euro auf den Kindle ziehen, Prime-Kunden können sich das E-Book sogar kostenlos ausleihen. — Übrigens: Lightroom - Praxisbuch Bildverwaltung. Fotos sichten, bewerten, wiederfinden.Man braucht nicht unbedingt einen Kindle, auch mit den kostenlosen Apps kann man E-Books prima lesen. Und: Ich habe es von Grund auf als E-Buch geschrieben und nicht einfach ein Word- oder PDF-Dokument durch einen Konverter gejagt. So gibt es ein anklickbares Inhaltsverzeichnis (nicht selbstverständlich) und funktionierende(!) Kapitelmarken. Mögliche Fehler habe ich alle liebevoll selbst eingepflegt.

Lightroom – Praxisbuch Bildverwaltung.

Lightroom ist ein sog. RAW-Entwickler für “digitale Negative”. Die Bedienung im Entwicklungsmodul ist dem Vorgehen im analogen Fotolabor in vielen Dingen nachempfunden, aber in allen Funktionen non-destruktiv: Man kann also alles in Ruhe ausprobieren ohne einen Verlust zu riskieren. Dabei bleiben auch große Fotoserien handhabbar, sowohl im Arbeitsaufwand als auch bei der Dateigröße. Lightroom ist aber auch eine Bildverwaltung, quasi das Pendant zum Kontaktabzugsbogen mit beigehefteten Negativstreifen. Seit ich mit dem Einstieg bei LR 3 meinen Workflow entwickelt habe, kann ich gar nicht verstehen, wieso man sich vorher so abgemüht hat.

In diesem Buch geht es ausschließlich um die Bildverwaltung: Anders als im Negativordner sind Bilder aber nicht nur chronologisch sortiert, sondern können vielseitig gefiltert und sortiert werden: vom Datum über eigene Bewertungen und Exif-Werte wie Brennweite oder Belichtungszeit bis zu GPS-Koordinaten einer bestimmten Region. Die Bibliothek ist eine zentrale Funktion, um bei 10.000, 50.000 oder mehr Fotos den Überblick zu behalten. Dieses Praxis-Buch “Bildverwaltung” vermittelt einerseits das grundlegende Verständnis für den Umgang mit Lightroom und gibt andererseits einen konkreten Schnelleinstieg in die Verwendung als Bildverwaltung, in Lightroom auch “Bibliothek” oder “Katalog” genannt. Eine ebenfalls praxisorientierte Einführung in die Bildbearbeitung — auch “Entwicklung” genannt — wird im Laufe des Jahres in einem zweiten Band erscheinen.

Kapitelübersicht

  1. Startklar — verstehen statt rumfummeln: Was ist in Lightroom anders als in den üblichen Bildbearbeitungsprogrammen, welche Vorbereitung ist sinnvoll.
  2. Fotos importieren: Schon beim Einlesen in den Katalog die richtigen Stellschrauben nutzen.
  3. Fotos Sichten und Katalogisieren: Die Zeit, die man hier investiert, spart man im übernächsten Kapitel doppelt ein: Ablehnen, Bewerten, Sammeln, …
  4. Fotos verorten: Geotagging — wo warst du? Bisher mußte man die sog. Verortung extern oder per Plugin machen, ab LR 4 ist sie eingebaut.
  5. Fotos finden statt suchen: Beispiel: Zeige mir alle Bilder, die ich 2013 mit meinem 35er unter dem Stichwort “Landschaft” gemacht habe.
  6. Fotos exportieren: Der richtige Output für jeden Zweck, ob schlank fürs Smartphone, mit Logo für die Website oder HQ den Belichtungsservice.
  7. Extra: Kompaktinfo — wie kann man die Angaben im Leuchtpult nutzen (Erläuterung der Symbole).
  8. Extra: Tastenkürzel — bei vielen Bildern ist man per Taste einfach schneller (Auswahl der wichtigsten Kürzel)

Dieses Buch wurde hauptsächlich an Hand der Version Lightroom 4 (LR 4) geschrieben. Trotzdem können sich zur Beschreibung kleine Abweichungen ergeben, wenn man die Benutzeroberfläche oder Vorgaben bereits individuell bearbeitet hat. Bis auf die Erläuterungen zum Geotagging (Karten-Modul) sollten die Angaben auch für LR 3 anwendbar sein. Darüber hinaus finden sich Hinweise zur gerade veröffentlichten Version LR 5.

[Update]

Die ersten Exemplare sind schon verkauft, ganz ohne Werbung oder Info. 🙂 Vielen Dank!

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.