Die Frage wurde schon beantwortet…

Alle wollen in Social Media machen, an Hand der “Typologie der Forenbenutzer” von Atomaffe kann man sich auf die Widrigkeiten bei Nutzung eines Forums einstellen.

Es fängt mit einer typisch naiven Frage an — wie esse ich am besten eine Banane — und analysiert die Antworten darauf. Dabei hat der Beitrag — leider — eine erschreckend große Realitätsnähe, wenn aus üblichen Antworten typische Nutzer abgeleitet werden:

  • Der Elitäre…
  • Der alte Hase…
  • Der Fanboy…
  • Der Mitteilsame…
  • Der Genervte…
  • Der Geschäftsmann…
  • Der Schein-Experte…
  • Der Netzwerker…
  • Der Admin…
  • Der Troll…
  • Der Google-/Wikipedia-Typ…
  • Der Rechtschreibwart…

“Wenn man keine Ahnung von Bananen hat, soll man die Finger davon lassen”, “kaufe nur im Fachhandel”, “die Frage wurde schon einmal gestellt/beantwortet” oder “Kiwis sind sowieso besser”. Bis zu einem gewissen Grad findet man dies auch in den Facebook-Themengruppen. — Kann es sein, daß dies auch die typischen Mitarbeiter eines Callcenters/Kundenhotline darstellt? Viele Antworten, mit denen man nicht wirklich etwas anfangen kann?

Ein ähnlicher Beitrag “Wie viele Forenmitglieder braucht man zum Wechseln, einer Glühbirne?” befaßt sich mit dem Auswechseln einer Glühlampe — fiktiv in einem Forum diskutiert.

[Update]

Da fällt mir noch ein Witz ein, den ich das erste Mal bestimmt schon in der goldenen Ära der Heimcomputer gehört habe (also Ender der 80er):

Ein kleines amerikanisches Flugzeug hat sich im dichten Nebel verflogen. Der Pilot kreist um das oberste Stockwerk eines Bürohauses, lehnt sich aus dem Cockpit und brüllt durch ein offenes Fenster: “Wo sind wir?” Ein Mann blickt von seinem PC auf: “In einem Flugzeug!” Der Pilot dreht eine scharfe Kurve und landet fünf Minuten später mit dem letzten Tropfen Treibstoff auf dem Flughafen von Seattle. Die verblüfften Passagiere wollen wissen, wie der Pilot es geschafft habe, sich zu orientieren. “Ganz einfach”, sagt der Pilot. “Die Antwort auf meine Frage war kurz, korrekt und völlig nutzlos. Ich hatte also mit der Microsoft-Hotline gesprochen. Das Microsoft-Gebäude liegt 5 Meilen westlich vom Flughafen Seattle, Kurs 87 Grad.”

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.