Die E-Mail-Bombe “an alle”

Als E-Mail-Bombe bezeichnet man das Überfluten eines Postfaches mit unerwünschten E-Mails. Sofern es sich nicht um einen gezielten Anschlag handelt, liegt dies nicht selten an Gleichgültigkeit oder Gleichgültigkeit: Das sind beispielsweise die wichtigen Benachrichtigungen “an alle” innerhalb des Firmennetzwerkes, wenn am Fahrzeug XY das Licht brennt, es aus ist, jmd. ein Buch zu verkaufen hat (und es verkauft ist), der Masseur im Hause ist, noch ein Termin frei ist — und er vergeben ist… Besonders schön ist dies nach einem Urlaub, wo fast der gesamt Eingangsordner aus solch erhellenden Nachrichten der letzten 14 Tage besteht — und wirklich wichtige Nachrichten in dieser Flut u. U. unter die Räder die geraten.

E-Mails professionell versandt.

E-Mails professionell versandt.

Es gibt aber noch die verschärfte Variante in Form einer Mailingliste: Hier wird durch einen Programmierfehler bzw. falsche Konfiguration die Antwort auf eine Umfrage o. ä. wieder “an alle” gesandt (statt nur an den Absender). Verfeinern kann man die E-Mail-Flut, indem man auch für die Mailingliste ein normales E-Mail-Programm verwendet und dort bevorzugt die Felder “An:” bzw. “CC:” verwendet (statt “BCC:”). Das führt dazu, daß der E-Mail-Verkehr aller im Verteiler genannten Empfänger sprunghaft ansteigt, alle Empfänger inkl. E-Mail-Adresse aufgelistet werden und ggf. persönliche Daten fröhlich “an alle” weiterverteilt werden. So richtig an Fahrt gewinnt dies, wenn flüchtige Leser anfangen, sich darüber zu beschweren und natürlich Hinweise, nicht auf eingehende E-Mail zu antworten, fröhlich ignorieren.

Bemerkenswert ist, daß auch nach 30 Jahren E-Mail und 20 Jahren Internet die Medienkompetenz nicht so weit entwickelt ist, dies zu verstehen, zu vermeiden und es deshalb regelmäßig wieder vorkommt. Für viele Nutzer ist es tatsächlich noch #Neuland — wie Sebastian Leber aktuell im Tagesspiegel unter “Stellen Sie das doch endlich ab!” berichtet. Das ärgerliche Versehen gewinnt eine Eigendynamik, die man i. d. R. eben nicht mehr zentral abstellen kann — egal wie sich die geistige Elite auch echauffiert. Ich habe dies vor einiger Zeit selbst erlebt und das wirklich erschreckende daran ist, daß es sich in allen Facetten genau so abgespielt hat…

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.