Neuer Raspberry Pi 2 für 34,90 Euro und bald möglicherweise mit Windows 10

Kurze Notiz, bevor ich später dazu ein größeres Projekt vorstelle: Neben fetten PCs gewinnen auch Microcontroller wie der Arduino oder Mini-PCs immer mehr Fans. Einer der bekanntesten davon ist der Raspberry Pi, für den vor kurzem ein “Upgrade” erschienen ist.

Raspberry Pi 2 -- die Neuauflage. (Quelle: Ebay a. a. O.)

Raspberry Pi 2 — die Neuauflage.
(Quelle: Ebay a. a. O.)

Neben den Modellen A, B/B+ gibt es nun den Raspberry Pi 2. Auffälligste Neuerung ist der leistungsfähigere Prozessor Broadcom BCM2836 ARMv7 Quad Core und 1 Gigabyte RAM während der Rest des Aufbaus gegenüber dem B+ im wesentlichen gleich geblieben ist.

Continue reading Neuer Raspberry Pi 2 für 34,90 Euro und bald möglicherweise mit Windows 10

Bilder für Web und eBook mit mehr als 95 Prozent Ersparnis optimieren

Als Internet noch DFÜ heißt, macht man sich um jedes Kilobyte übertragener Daten Gedanken. Im Jahr 2015 scheint dies bei 200-Megabit-Leitungen überflüssig — oder etwa doch nicht?

Bei dem optimierten Bild werden aus 800 kByte weniger als 20 kByte.

Bei dem optimierten Bild werden aus 800 kByte weniger als 20 kByte.

Ich arbeite mit dem Markenzeichen Strg-U, weil ich mir gern einmal den Quellcode von Webseiten ansehe. Dabei erstaunt mich immer wieder, wie schlampig dabei vorgegangen wird (hat wohl mit dem Fachkräftemangel zu tun — weil sie aus Geiz nicht eingestellt werden…). Ein großer Schwachpunkt sind u. a. riesige Bilddateien…

Continue reading Bilder für Web und eBook mit mehr als 95 Prozent Ersparnis optimieren

Einlesen: Raspberry Pi — was steckt dahinter, was kann er?

Es wird mal wieder Zeit, den Horizont zu erweitern. Deshalb arbeite ich mich in das Thema Microcontroller und Mini-PCs ein. Schon lange interessiere ich mich für Arduino, doch aus rein praktischen Erwägungen kommt mir nun der Raspberry Pi zuvor.

Einen Computer komplett in der Hand...

Einen Computer komplett in der Hand…

Nachdem einerseits die (kostenlose) Dropbox so langsam vollläuft, andererseits das Thema Datenschutz aktueller denn je ist, suche ich nach einer Alternative, beispielsweise à la OwnCloud. Auch meine Firmenkunden interessieren sich dafür. Nur dafür gleich einen konventionellen Server aufzustellen, scheint übertrieben — und ist Dank Raspberry Pi und anderer Mini-Computer auch gar nicht mehr notwendig. Bei mir soll er außerdem als Bildserver und Teamtool dienen. — Doch wie fängt man das ganze am besten an?

Continue reading Einlesen: Raspberry Pi — was steckt dahinter, was kann er?

3 einfache Wege, Google Adsense in WordPress einzubauen.

Das Internet ist gratis, das bekommen besonders die Zeitungsverlage zu spüren, die mit ihrer Online-“Strategie” jahrelang dazu beigetragen haben. Ein guter Kompromiß zwischen “draufzahlen” und Paywall ist m. E. Google Adsense. Dieser Anzeigentyp nervt nicht zwangsläufig durch blinkende Banner (das kommt natürlich auf die Einstellungen an) und hat durch die kontextabhängige Einblendung der Anzeigen nicht selten einen unmittelbaren Nutzen für den Leser. Außerdem steht dieses System wirklich jedem offen, so daß auch kleine Publisher frei nach dem Motto “Kleinvieh macht auch Mist” zumindest eine Beteiligung an den Betriebskosten erzielen können.

Wenn man einen Adsense-Account hat, kann man sich im Backend recht einfach Anzeigentypen zusammenklicken — doch wie bekommt man die erzeugten Code-Schnipsel möglichst einfach in ein CMS wie WordPress? Strg-U.de stellt drei Ansätze vor, die unterschiedliche Möglichkeiten eröffnen. Wie so oft ist dies keine Entweder-oder-Entscheidung, je nach Aufgabe kann man auch alle gleichzeitig verwenden.

Continue reading 3 einfache Wege, Google Adsense in WordPress einzubauen.

CMS — WordPress 4 steht vor der Tür und Sofia läßt grüßen

Wenn man eine lebendige Website pflegen möchte, kommt man um ein CMS (content management system) nicht herum. Eines der bekanntesten ist WordPress — dem gerade wieder ein großer Versionssprung bevorsteht: Version 4 steht vor der Tür.

Gelegenheit nachzuschauen, wie es bei den anderen Systemen aussieht und was sonst noch anliegt…

Continue reading CMS — WordPress 4 steht vor der Tür und Sofia läßt grüßen

Bilderklau geht weiter und wird dreister [Update]

Geiz ist geil, das schreiben sich leider auch im Land der Dichter und Denker inzwischen viele gewerbliche Verlage und Werbeagenturen auf die Fahnen. Wenn Mikrostock oder das Amateurfoto nicht billig genug sind — dann bedient man sich an Privatbildern persönlicher Blogs, frei nach dem Motto “selbst schuld”, wenn du etwas ins Netz stellst.

Bilderklau durch eine dubiose Website...

Bilderklau geht weiter…

Bereits im vergangenen Jahr habe ich bei nur einer kleinen Stichprobe selbst eine Firma dabei erwischt, die frech die Unternehmenshomepage mit einem meiner Bilder illustriert hat. Dort ist das Foto inzwischen verschwunden, dafür taucht es ungefragt auf einer dubiosen Linkseite “QuoteKo” auf (07/2014, die natürlich nicht verlinke, um ihr nicht auch noch Besucher zuzuführen!).

Continue reading Bilderklau geht weiter und wird dreister [Update]

Platzhalterbilder — oder Katzen sind sooo süß.

Wenn man ein Layout entwickelt (z. B. mit Wireframe), fehlen oft “irgendwelche” Inhalte um es schematisch darstellen zu können. Bei Texten behilft man sich oft mit dem berühmten “lorem ipsum“, das nicht selten auch in einem finalen Druck zu finden ist.

Platzhalter für Bilder

Platzhalter für Bilder.

Doch wie sieht es mit Bildern aus? Die konventionelle Methode sind diagonale Striche durch einen Kasten, was aber nicht besonders anschaulich ist. Natürlich findet man im Internet überraschend flexible Lösungen.

Continue reading Platzhalterbilder — oder Katzen sind sooo süß.

Farbmangement: Color Picker

Der Color Picker hilft bei der Farbenverwaltung.Gerade wenn man mit unterschiedlichen Programmen arbeitet oder Bilder aus mehreren Quellen verwendet, hat man häufig das Problem einen bestimmten Farbton einzuhalten. Der Color Picker ein tolles Programm, mit dem man Farbwerte aus beliebigen Bildschirmpunkten auslesen kann.

Der Color Picker hilft bei der Farbenverwaltung.

Mit dem “Just Color Picker” (Windows) kann man die Farbwerte eines beliebigen Punktes auf dem Bildschirm bestimmen. Die Website ist zwar auf Englisch, das Programm läßt sich aber auf Deutsch umstellen.

Continue reading Farbmangement: Color Picker

Bildschirmfoto oder Screenshot im Handumdrehen

Egal ob zur Illustration eines Artikels, zur Dokumentation, Screenshot per Druckbefehl.bei der Website-Entwicklung oder für Schulungsunterlagen, fast täglich benötige ich eine Abbildung davon, was auf dem Bildschirm vor sich geht — kurz: ein Bildschirmfoto oder engl. Screenshot.

Screenshot per Druckbefehl.

Im Gegensatz zur landläufigen Behauptung benötigt man dazu keine kostspielige Software und auch Android muß nicht mehr gerootet werden. Sogar vom Kindle kann man schnell einen Schnappschuß machen. In den meisten Geräten ist der Screenshot schon eingebaut. Mit meiner Tabelle bekommt man schnell den Überblick.

Continue reading Bildschirmfoto oder Screenshot im Handumdrehen

Programmiersprache: FreeBASIC.

Ich bin noch immer auf der Suche nach einer Programmiersprache für den Hausgebrauch. Aus dem Bücherregal: Assembler, BASIC, Pacal.Nachdem mich Python trotz guter Argumente nicht so recht überzeugt, gehe ich die Liste von Programmiersprachen bei Wikipedia durch — unendliche Weiten…

Aus meinem “historischen” Bücherregal:
Assembler, BASIC, Pascal.

Zum Glück gibt es außerdem eine “Liste von Hallo-Welt-Programmen“. Gerade, wenn man schon ein wenig Erfahrung hat, kann man anhand der Beispiele beurteilen, ob einem der Stil bzw. das Konzept entgegen kommt. Neben meinem ehemaligen Favoriten C++ (für mich zuviel des Guten) treffe ich auf alte Bekannte…

Continue reading Programmiersprache: FreeBASIC.