Blick in die Sterne — Astrofotografie

Die Fotografie bietet reichhaltig Möglichkeit zu experimentieren oder sich auf ein Gebiet zu spezialisieren und mit anderen Hobbys zu kombinieren: Eine sehr interessante Variante ist der Blick in die Sterne, die Astrofotografie.

Selbst habe ich diesbezüglich leider nur wenig Erfahrung, da es sich oft nicht mit Standardequipment auf die Schnelle machen läßt. Wie viele andere mache auch ich den Fehler und denke, daß man dazu unbedingt lange Brennweiten benötigt (Teleobjektive). Doch das spielt oft nur bei erdnahen Objekten wie dem Mond eine Rolle. Die beeindruckenden Zeitrafferaufnahmen der Milchstraße entstehen i. d. R. überraschenderweise mit eher kurzen Brennweiten (Weitwinkel) — das o. g. Video sogar mit einem 15-mm-Fisheye (Canon EOS 5D [Vollformat] mit EF 15 mm 2,8 bei ISO 1.600).

Continue reading Blick in die Sterne — Astrofotografie

Canon EOS 5D Mark III — endlich da, aber wenig “aha”…

[PM] Mit der neuen Canon EOS 5D Mark III stellt das Unternehmen das jüngste Mitglied seiner weltweit anerkannten EOS DSLR Reihe vor. Basierend auf der Leistungsstärke der legendären EOS 5D Mark II beeindruckt die neue 22,3 Megapixel Vollformatkamera mit erhöhter Geschwindigkeit, gesteigerter Auflösung und Prozessorleistung, sowie vielen Kreativ-Optionen für Fotos und Full-HD-Videos.

Die Canon EOS 5D Mark III mit EF 24 - 105 mm (Bild: Canon)

Die Canon EOS 5D Mark III mit EF 24 – 105 mm (Bild: Canon)

[Kommentar] Nahezu zwei Jahre wurde darüber spekuliert, jetzt ist sie (fast) da: Die Mark III der EOS 5D. Eine technisch eher optimierte denn revolutionäre Kamera. Eingebauter HDR-Modus und Picture-Styles wird ein Profi kaum missen (das spielt bei RAW und Profisoftware kaum eine Rolle). Verbessert vor allem die in einer Spiegelreflexkamera überflüssigen Videofunktionen. — Dafür ist der Preis nochmals deutlich gestiegen: Rund 3.300 Euro soll der EInstieg ins Vollformat nun kosten.

Persönlich bin ich froh, zwischenzeitlich mit dem kleineren APS-C-Format meinen Frieden geschlossen und mir eine EOS 50D angeschafft zu haben: Kein Videoschnickschnack, solides Gehäuse, tragbare Objektive und insgesamt bezahlbar.

Continue reading Canon EOS 5D Mark III — endlich da, aber wenig “aha”…

Webcam Toy — noch mehr Fun mit der Kamera

Webcam Toy Google ChromeDas Webcam Toy ist eine Erweiterung von Neave für den Google-Chrome-Browser. Nach der Installation findet man sie unter “Apps”. Das Programm, läuft im Browser und ist im Prinzip ein Flashmodul. Bevor es losgeht, muß man explizit Kamera- und Mikrofonzugriff gestatten. Anschließend kann man die Effekte im Livebild ausprobieren. Nach einem Klick auf das Fotoapparat-Symbol wird ein Bild aufgenommen, das speichern (Download) oder direkt via Twitter und Facebook posten kann.

Da wird man zum Karpfen -- Webcam Toy underwater.

Da wird man zum Karpfen — Webcam Toy “underwater”.

Rund 60 Effekte bietet das Programm. Zunächst wählt man Grundeinstellungen wie “Mirror” (empfehlenswert, weil man es vom Spiegel so gewohnt ist) oder “Countdown”. Die Bildeffekte verstecken sich in einem Menü am unteren Bildrand: Entweder kann man es mit den Pfeiltasten durchscrollen oder holt mit einem Klick auf die Bezeichnung eine Übersicht hervor (“more effects”):

Continue reading Webcam Toy — noch mehr Fun mit der Kamera

Canon CPS Roadshow

[PM] Es ist wieder soweit: Die Canon Profiabteilung geht auf Roadshow. Berufsfotografen aber auch semiprofessionelle Anwender haben die Möglichkeit, das Canon Professional Services Team (CPS) an unterschiedlichen Standorten in Deutschland persönlich zu treffen. Die kostenlose Veranstaltung, in der Zeit vom 13. bis zum 29. März 2012, bietet Vorträge, Live-Shootings und Produktdemonstrationen des aktuellen Portfolios.

Continue reading Canon CPS Roadshow

Schwarzweiß ist nicht gleich schwarzweiß

Obwohl — oder: weil — inzwischen jede Kamera “bunt” kann, erlebt die Schwarzweiß-Fotografie eine Renaissance. Dort gilt das Motto “weniger ist mehr”, denn durch das gezielte Weglassen von Farbe gewinnen Formen, Strukturen und letztlich die Bildaussage an Gewicht. Sehr beliebt ist dies beispielsweise bei der Straßenfotografie.

Farbiges Originalbild eines Insekts Insekt als Graustufenbild Graustufen per Kanalmixer anpassen Insekt als Schwarzweißbild ohne Bearbeitung Schwarzweißbild mit Dithering

Farbiges Originalbild eines Insekts sowie als Graustufenbild, per Kanalmixer bearbeitet, als echtes Schwarzweißbild und zuletzt mit Floyd-Steinberg-Dithering.

Doch wie macht man Schwarzweißfotos? Das einfachste ist es, die Digitalkamera auf den Schwarzweiß-Modus umzustellen. Das hat sogar den Vorteil, daß man auf einem elektronischen Sucher bzw. Display gleich den Bildeindruck beurteilen kann. — Es hat aber auch einen Nachteil: Man verschenkt die Möglichkeit des Farbbildes, Variationen und Kontrolle — auch bei Schwarzweißbild! Denn: Wie ein farbiges Bild in schwarz, weiß und vor allem Grautöne umgesetzt wird, ist nicht von Gott gegeben. Dahinter steckt eine relativ “beliebige” technische Zuordnung — die aber einem engagierten Fotografen eine Menge Möglichkeiten bieten kann. Das Zauberwort heißt “Kanalmixer”.

Continue reading Schwarzweiß ist nicht gleich schwarzweiß

Fotohits 3/2012: Nikon D800, alt & neu gegenübergestellt, Sigma 12-24mm WW-Zoom

  • Fotohits 3/2012: Nikon D800, alt & neu gegenübergestellt, 12-24mm WW-ZoomNeuer Fototrend: damals & heute: alte Aufnahmen werden in Bilder von heute montiert. — Zeitmaschine (S. 42).
  • Nikon D800 (S. 6): Alle Infos zum 36-Megapixel-Superstar (Vollformat für z. Zt. 2.900 Euro für den Body).
  • Rasant: Casio EX-ZR 200, Kompakte mit 16 Megapixel und 12fach Zoom.
  • Im Test:
  • Weitwinkelzoom Sigma 12-24mm — schön auch das 4,5mm Fisheye oder die preiswerte Alternative Tamron 10-24mm.
  • Blitze und Zubehör: Lösungen für besseres Licht.
  • Tierfotografie: Service, Technik, Wissen, Portfolio, Wettbewerb. Schwerpunktthema S. 46 bis S. 71. Interessant der Beitrag zu Fernauslösetechnik zum Schluß.

Continue reading Fotohits 3/2012: Nikon D800, alt & neu gegenübergestellt, Sigma 12-24mm WW-Zoom

Sigma SD1 kostet nur noch 2.000 Euro

Ich gebe es zu, persönlich bin ich ja der Meinung, daß Sigma die Sache mit den Kameras und dem exotischen Foveon-X3-Sensor vergessen und sich auf seine hervorragenden Objektive konzentrieren sollte. Nichtsdestotrotz startet man in diesen Tagen einen neuen Versuch die bereits im Mai 2011 vorgestellte SD1 den Fotografen schmackhaft zu machen.

Das Flaggschiff SD1 zum stolzen Preis von ca. 7500 Euro (Quelle: Sigma)

Das Flaggschiff SD1 zum stolzen Preis von ca. 7.500 Euro (Quelle: Sigma)

Die nach hauseigener Zählung “46 Megapixel” (in der Sigma-typischen Rechenweise 4.800 × 3.200 × 3 Schichten) auf 24 × 16 mm APS-C X3 der Sigma SD1 sollen lt. deutscher Homepage im vergangenen Jahr stolze 7.500 Euro kosten (in der Fußnote “Auflösung ist äquivalent zu 30 MP eines Farbfiltergittersensors.” inzwischen relativiert) — doch wer hat diese Kamera in freier Wildbahn oder bei einem Profi (bei dem die Anschaffungskosten nur eine untergeordnete Rolle spielen) je gesehen?

Continue reading Sigma SD1 kostet nur noch 2.000 Euro

Android-Foto-App mit Live-Effekten während der Aufnahme

[PM] MAGIX veröffentlicht die Mit Magix Camera MX kann man live Effekte verwenden (Bild: Magix)Fotobearbeitungs-App MAGIX Camera MX. Als erste Android-App kann sie Effekte in Echtzeit auf das Bild legen, bevor der Fotograf den Auslöser betätigt.

Mit Magix Camera MX kann man live Effekte verwenden (Bild: Magix)

Im Nachhinein ist es möglich, die Fotos schnell und einfach zu bearbeiten und auf mehreren Kanälen zu veröffentlichen. MAGIX Camera MX ist ab sofort kostenlos im Android Market ab der Version 2.2 erhältlich.

Continue reading Android-Foto-App mit Live-Effekten während der Aufnahme

Farbfoto intelligent in Graustufenbild wandeln [Video-Tutorial]

Schwarzweißbilder sind wieder im Kommen, besonders in der Straßenfotografie und wie immer führen mehrere Wege zum Ziel. Welche Farbe grau oder schwarz wird, läßt sich per Kanalmixer steuern.Dieses Tutorial zeigt, wie man ein Farbfoto in ein Schwarzweißbild umwandelt und dabei per Kanalmixer die Graustufen individuell steuert.

Welche Farbe grau oder schwarz wird, läßt sich per Kanalmixer steuern.

Wenn man Standardfunktionen wie beispielsweise einen Moduswechsel oder eine Schwarzweiß-Funktion direkt in der Digitalkamera verwendet, werden Farbbilder nach immer dem selben Schema umgewandelt. Im Ergebnis werden rot und grün immer in dem selben Grauton dargestellt (nach dem Schema 40, 40, 20 Prozent). Das mag “normal” wirken, weil man es so gewohnt ist, aber durch eine individuelle Steuerung kann man Bildbereiche betonen.

Continue reading Farbfoto intelligent in Graustufenbild wandeln [Video-Tutorial]

Kostenlose Fotozeitschrift

Fachzeitschriften sind i. d. R. recht kostspielig und nicht immer liest man sie tatsächlich von A bis Z. Da lohnt es sich, Ringfoto-Magazin 1/2012einmal beim örtlichen Fotogeschäft vorbei zu gehen, denn dort gibt es beispielsweise das “Ringfoto”-Magazin gratis.

Ringfoto-Magazin 1/2012

Es handelt sich natürlich um eine eher verkaufsfördernde Zusammenstellung von Ausrüstung und Zubehör. Allerdings wird das Heft in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift ColorFoto erstellt, so daß die Beiträge über die üblichen Katalogbeschreibungen hinaus gehen.

Continue reading Kostenlose Fotozeitschrift